Zahnherd als Auslöser?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey Du.

Nach der Wurzelbahndlung schmerzt der Zahn selbst nicht mehr - wurde ja schließlich der Nerv sicherlich vollständig entfernt.

Ja, die Möglichkeit besteht.

3 Beispiele:

In meiner Kindheit wohnte in der Nachbarschaft eine ältere Frau - einige Jahrzehnte her zwar, aber egal - die war immer krank, schlapp, kaputt. Schlimme Blutwerte usw. Ich kannte sie garnicht anders dazumal. Zahnarzt war auch in der Nachbarschaft. Und wenn ich mich recht erinnere, hat der Praxisnachfolger ihr dann mal plötzlich alle Zähne gezogen, weil jegliche Füllungen verunreinigt waren. Innerhalb von wenigen Wochen war die Frau kerngesund.

Einige hatten sehr große Probleme mit ihren Knien und oder Gelenken, bis ein findiger Zahnarzt die Zähne gezogen hat. Beschwerdefrei seitdem. Gab es sogar auch mal einen Fußballer, Name weiß ich nur nicht.

Mir selbst ist passiert, daß ein Zahn im Oberkiefer mir über knapp 8 Jahre Probleme gemacht hat. Hatte immer Blut in der Spucke, blutigen Geschmack, Nasennebenhöhlenprobleme auf dieser Seite usw. - hab mich kaum getraut meine Freundin zu küssen, was nachfolglich..., aber egal. Dieser Zahn wurde mehrfach geröngt, insgesamt 3x aufgebohrt und wieder versorgt. Essen war auch unangenehm immer wieder. Vor 6 Jahren bin ich dann in die Praxis rein und hab gesagt: Dieser Zahn fliegt jetzt raus. Schräge Blicke kassiert, ich hab aber drauf bestanden. Und siehe da, die Wurzel hatte einen schwarzen Punkt. Dieses Blutgeschmackproblem etc. alles, war innerhalb von 48 Stunden verschwunden.

Ich selbst würde bei bestimmten Beschwerden mittlerweile dazu raten, die Zähne immer näher untersuchen zu lassen - und auch wenn Zahnersatz kostenintensiv ist - manchmal sollte womöglich Einer (ein Bestimmter gemeint) wenigstens raus, wenn keine Ruhe in den Körper rein kommt.

Gab es schon oft, auch wenn bestimmte Leute meine Meinung absolut gar nicht teilen. Gab es hier schon einmal eine sehr heftige Diskussion. Es geht nicht darum, daß sich die Leute alle die Zähne ziehen lassen sollen oder sowas - also bitte nicht falsch verstehen.

Solltest Du Dir den Zahn ziehen lassen wollen oder es zu solchen Situationen kommen, hole Dir bitte aus der Apotheke vorher "Bromelain" - rein pflanzlich, Enzyme aus der Ananaswurzel, Packung ca. €10-€15 mit 20 Tabletten, rezeptfrei. Darfst nur nicht auf Ananas allergisch sein! Einen Tag vor diesem bestimmten Zahnarzt-/OP-Termin schon 3x täglich einnehmen und hinterher bis die Packung alle ist. Heilt definitv schneller ab. Nur als Neben-Info.

Soweit meine Ausführung dazu.

Kritik/ Fragen/ Meinungen etc. -  sehr gern.

Alles Gute und LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DFumse
18.06.2017, 18:35

Danke erstmal für den ausführlichen Text von dir! Also ich hab auch viel gelesen darüber dass wenn der genannte Zahn erstmal raus ist es zu einer Besserung kommt,diese Hoffnung habe ich auch.

Nur hätte ich gerne soetwas wie Gewissheit das meine Beschwerden damit einhergehen können von diesen Kandidaten aus,denn schließlich passt der Zeitraum der Symptomatik und das Beschwerdebild schon zusammen irgendwie.

1
Kommentar von ChloeSLaurent
18.06.2017, 18:44

Der Zahnarzt hat damals zu mir wortwörtlich gesagt: "Wenn Sie sich so sicher sind, dann frage ich jetzt nicht nochmal nach." 

Einen schwarzen Punkt oder ähnliche Problematik an der Wurzel erkennt man erst, wenn der Zahn draußen ist. Wenn sich deine Gedanken und dein Unterbewußtsein um diese Geschichte drehen, kann es meinetwegen auch sein, daß sich das alles nur mit Ziehen des Zahnes erledigt.

Das wiederum wäre ein psychologisches Problem, welches aber in den Organismus eingreift.

LG

0

Hallo   

 Bin zur Zeit am selben Problem , aber seit 6 Jahren !   

Ist gar nicht so einfach , so einen Bandit zu finden , der sich mit Ziehen zufrieden gibt.   Ich hatte schon einige Pfuscher als Zahnärzte , es sind auch schon 4 draußen (+4 WZ ).  

Ich hatte vor Jahren schon mal eine "Einwandfreie top gemachte Wurzelfüllung " von so einem Dentalpfuscher bekommen , die Entzündung oberhalb der Wurzel hat er einfach mit Füllmaterial ausgefüllt. 

Nach dem es immer weiter gezogen hat und auch die Berufskollegen in der gleichen Stadt nichts finden konnten (wollten), bin ich in die nächste Großstadt zu einem Röntgenspezialisten (selbst bezahlt! )und dar war so fair und hat im Gutachten diese Reparatur als " grottenschlechten Pfusch" bezeichnet.  Den Zahn ( 25 ) hab ich dann wo anders reisen lassen !

Da noch mehr Flickstellen im Gebiss vorhanden sind , werde ich nun weiter entfernen lassen , sofern sich nochmal Einen finde , der Ziehen kann.

MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auf jeden Fall auch noch zu einem Allgemeinarzt oder Internisten gehen, um ein Blutbild zu machen, ob irgendwo in Deinem Körper ein bakterieller Infekt tobt!

Wenn das nichts bringt, dann evtl. noch zu einem Neurologen, der sich mit Nerven Schmerzen auskennt, und auch noch zu einem HNO wegen der einseitigen Nasennebenhöhlenentzündung.

Ich weiß, das ist viel - aber Du möchtest doch, dass kein Arzt etwas übersieht, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DFumse
18.06.2017, 17:45

Gr.Blutbild war unaufällig,Lumbalpunktion genauso,div Nerventests gemacht in neurologischer Klinik also das wäre denk ich erledigt .. :-/

1

Was möchtest Du wissen?