Zahngeschiebe

1 Antwort

Nein. Das Teil ist doch da um den Kiefer zu verändern. Würde es nicht nachgezogen werden würde sich der Kiefer nicht verändern.    Da musst du eben durch. Wie jeder andere mit einer lockeren oder festen Zahnspange auch.

Wie kann ich meinem Hund die Angst vor Brücken nehmen?

Hallo, ich bin stolze Besitzerin einer 5 Monaten alten Collie Hündin. Um auf unseren Spazierweg zu kommen muss man über 2 lange "stark befahrene" Brücken. Mein Problem ist das meine Maja schreckliche Höhenangst hat. Sie versucht immer weg vom Gelände zu kommen und zieht in die Mitte. Dort liegt aber eine stark befahrene Straße und es ist sehr gefährlich. Ich weiß nicht was ich tun soll. Bis jetzt hab ich sie dann immer getragen da ich Sorge hatte sie wird überfahren. Nun wiegt sie aber schon 11kg und sie wird ja noch schwerer. Und ich hab keine Lust einen 15-20kg Hund jeden Tag dreimal über zwei solche langen Brücken zu tragen. Natürlich würde ich es machen aber damit tue ich meinem Hund ja auch nichts gutes. Ich versuche immer nicht angespannt zu sein und sie auch nicht zu bemitleiden. Da ich sie im glauben die Brücke sei gefährlich nicht noch bestärken will. Ich kann sie auch nicht alleine lassen und weiter gehen da sie dann womöglich auf die Straße rennt und das ist mir viel zu gefährlich. Und ziehen kann ich sie nicht da sie 1. aus dem Geschirr schlüpfen würde und 2. will ich das nicht da man einen Hund nicht zwingen sollte etwas zu tun wovor sie Angst hat. Vielleicht ist es mein Fehler vielleicht hätte ich sie nie tragen sollen und gleich am Anfang üben dass die Brücke nichts schlimmes ist aber jetzt ist es zu spät. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Denkt bitte daran dass die Straße stark befahren ist. Ich würde mich über sinnvolle Tipps wirklich freuen, da ich meinem Hund helfen will seine Angst zu überwinden. Lg

...zur Frage

Teleskopkrone

Bei mir fehlen im rechten Unterkiefer die hinteren 4 Zähne 35-38. Hinten habe ich also keinen Zahn mehr. Die Nummer 33 und 34 sind überkront. Es ist schwer zu sagen, was ich nun tun soll. Das Interesse des Zahnarztes muss nicht immer mein Interesse sein. Natürlich will er möglichst teuere Lösungen verkaufen. Ich habe mich im Internet informiert. Aber da fallen Begriffe, mit denen ich nichts so richtig anfangen kann: Teleskopkronen, Freiend-brücken, herausnehmbare Prothesen. Implantat + Brücke kommt wohl nicht in Frage. Weil das doch recht teuer ist. Hat jemand, dem ebenfalls die Nummer 35-38 fehlen, Erfahrung? Freiendbrücken kommen in Bewertungen schlecht weg. Weil die Zähne, an denen eine solche Brücke befestigt wird, auch bald kaputt gehen. Was ist mit Teleskopkronen? Kön-nen die überhaupt bei mir verwendet werden, wenn hinten gar kein Zahn mehr steht?

...zur Frage

Iphone 6 geht nach Display Wechsel nicht an?

Hallo liebe Gemeinde, Ich hab das Display an meinem iphone 6 gewechselt und seit dem geht es nicht mehr an. Jetzt eine frage an die Kenner und Bastler mein Gerät wird von iTunes erkannt es wurde auch mehrfach wiederhergestellt und das erfolgreich. Der Akku ist ebenfalls neu. Wenn ich es zum laden anklemme passiert nichts es vibriert nicht und kein bild zu sehen. Der logicboard Fehler ist ausgeschlossen da ich die Abdeckung garnicht reingemacht habe und somit auch keine falsche schraube in den Haltern sich durchbohren kann. Habe auch schon öfters das Handy über Nacht laden lassen immer noch nichts. Garantie hat das Gerät schon lange nicht mehr. Was kann man da jetzt noch tun oder kann ich es gleich in die Tonne hauen?

...zur Frage

Zahnarztbetrug ....was tun?

Vorab die Vorgeschicht: Ich habe vor ca. 4 Jahren im unterem Frontberreiche eine Brücke bekommen ( zwei Zähne überkront der in der Mitte fehlt ). Die Brücke war knapp drei Jahren nur provisorisch befestigt,da es meinem damaliger behandelnden Zahnarzt nicht möglich war diese herauszubekommen. Da ich jedes Jahr zur Kontrolle ging,wurde es immer wieder probiert ohne Erfolg. Nach ungefähr 2,5 Jahren wollte ich mal wieder zur Kontrolle und gleichzeitig im oberen Kiefer zwei Kronen erneuern lassen. Zwischenzeitlich hat sich mein Zahnfleisch unterhalb der Brücke im Frontbereich stark zurückgebildet, es sah nicht mehr schön aus. Meine Zahnarztpraxis war bei diesem Besuch gerade in der Übergabe.  Mein alter Zahnarzt ging in Rente,und eine Zahnärztin übernahm. Na gut habe ich gedacht....ist halt so. Mir wurden oben die Kronen zu meiner Zufriedenheit erneuert. Die immer noch provisorisch befestigtet Brücke wurde begutachtet. Das Gespräch dazu war ....Da die Garantie abgelaufen war, bestehe die Möglichkeit mit dem Labor,welches diese gefertigt hatte Rücksprache zu halten ,ob da nicht aus Kulanz etwas unternommen werden könnte. Konnte!...Nachdem sie die Brücke nun doch endlich herausbekommen hatte,wurde unten am Rand etwas angesetzt.War nicht das nonstop plus aber ok. Die Brücke wurde eingesetzt (provisorisch)....und zu Hause brach das angesetzte Stück ab.....Es sah nach dem Abbruch noch unschöner aus. Wieder in die Praxis, alles nochmal. Nur dieses mal setzte sie die Brücke fest ein. Mit den Worten " sollte es wieder abbrechen würde sie mir eine ganz neue Brücke einsetzen, ich hätte aber keine Kosten....Es würde nur der Krankenkassen Teil genügen. Das angesetzte Stück brach wieder weg,.....Ich also wieder in die Praxis. Nach Rücksprache mit Ihrem Zahntechnicker,der laut ihrer Aussage da unterstützt,....Wurde ein Heil-und Kostenplan erstellt.....Der auch genehmigt wurde....Dies war letztes Jahr im September.....naja,....Vor Weihnachten hatte ich keinen Nerv mehr....Im neuen Jahr schob ich dies auch vor mich hin....Drei Wochen vor ablaufen des H-u K Plan hatte ich Termin zur Behandlung ...vorab nochmals die Anmerkung, keine Kosten zu haben... Heute habe ich die Abrechnung der Abrechnungsstelle bekommen...Knapp 900 € soll ich bezahlen. Ich bin maßlos wütend, ich habe ihr vertraut. Ich hätte mich nicht behandeln lassen,wenn sie nicht mehrmalig betont hätte " sie haben keine Kosten"... Nach dem die Brücke erneuert wurde musste ich etwas unterschreiben. Es war für die Krankenkasse,damit deren Anteil eingefordert werden kann. Nochmals erwähnte ich,dass es für mich kostenfrei ist. Mir wurde gesagt es ginge nur um den Anteil der Kasse,der sonst nicht gezahlt würde. Ich fühle mich so betrogen.....und würde gerne wissen welche Möglichkeiten ich habe,wo kann ich mich hin wenden....Da ich ausser mir keine weiteren Zeugen oder Beweise vorlegen kann....

...zur Frage

Lenovo G700 Laptop hatte Festplatten-Defekt (Fallschäden), repariert. 3 Wochen später, startet nicht, Fachmann findet Schraube und vermutet Kurzschluss?

Vorgeschichte:

Der erste Fachmann, wechselte nach der Fehleranalyse (Laptop ist zu oft auf den Boden gefallen) die Festplatte aus und verlangte für die Reparatur 100 Euro. Problem gelöst und Laptop wieder funktionsfähig.

Heute (3 Wochen später):

Der zweite Fachmann öffnete das Innenleben und prompt fiel eine Schraube heraus, er meinte, dies könnte von einer Reparatur des letzten Fachmanns gewesen sein. (Die letzte Reparatur wurde von seinem Fach-Kollegen durchgeführt. Dies allein reicht nicht als Beleg, dem ersten Fachmann die Schuld zuzuweisen.)

! Und meiner Vermutung nach wurde nicht jede Schraube festgezogen, überprüft. Daher kam es 3 Wochen später zu diesem Ausgangspunkt.

Zur Fehleranalyse:

Heutige Analyse: Problem: Laptop zeigt kein Lebenszeichen.

Das Mainboard wird mit Strom gefüttert und an Einzelteilen wurde Spannung gemessen. Doch auch nach ausgewechseltem Netzteil zeigt das Akku-Lämpchen keine Reaktion. Weitere Fehlermöglichkeiten wurden nicht überprüft. Bei der Tastatur wurde nach ihrer Funktion geschaut und die war fehlerfrei, am An-Aus-Schalter liegt es nicht. Fazit vom Fachmann, Gerät ist defekt und weitere Reparaturen seien nicht rentabel. Folglich kann ich mir ein neues Gerät kaufen.

Kosten und Garantie:

Vor 1 1/2 Jahren habe ich mir den Lenovo G700 Laptop gekauft für 360 Euro. Hinzu kommt die Reparatur von letztem Monat, 100 Euro.

Die Garantie ist auf 12 Monate festgelegt (?) da ich es von Amazon.de gekauft habe und dies auch so von Lenovo akzeptiert wird. In ihrem Garantie-Service wurde mein Laptop, nach Prüfung der Seriennummer, mit 12 Monate Laufzeit angezeigt, also abgelaufen. Der telefonische Support hat mir das auch so vor 1 Monat klar gemacht.

Nun, was würdet ihr nun tun, wenn ihr an diesem Punkt angelangt seid?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?