Zahnfüllung in den Backenzähnen: Glasionomerzement oder Komposit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also Zement bzw Glasionomer verwendet mein Chef fast nur bei Milch Zähnen weil sie ebend sowieso ausfallen. Komposit hat auf jedenfall eine längere Haltbarkeit und die kleben wir nur außer der Zahn ist schon so zerstört das er bald entfernt werden muss bzw sollte aber der Patient möchte das noch nicht. Ich würde dir schon Komposit empfehlen weil es einfach länger hält. Außer es wird natürlich nicht richtig verklebt weil nicht richtig trocken gelegt wurde oder sonst was.

Naja dann zu den Stoffen...

Fluorid zum Beispiel wird auch nur minimal vom Zahnfleisch aufgenommen.

Naja ich finde das muss jeder selber wissen.

Achja und Keramik Inlays etc würde ich dir nicht empfehlen erst mal ist es deutlich teurer (es sei den dir ist das egal) und der gesunde Zahn wird so sehr präpariert und zerstört und das muss man dann auch nicht unbedingt haben.

Die eigenen Zähne sind immer noch am besten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Citty schon schrieb, nimm ein Inlay. Jedoch, auch wenn nicht so schön wie Keramik, ist das Goldinlay haltbarere als alles andere. Klar kostet es Geld. Mehr Geld. Aber jch hab noch welche drin die ich in meiner Lehrzeit angefertigt habe. Die ist 1982 beendet gewesen. Als Lehrling beherschte ich es nicht so gut wie heute. Wenn du also sagst 33 Jahre drin, hätte ich ein Inlay nach damaligen Maßstäben ca 10 DM gekostet. Wenn du es heute machst sind es ca 15 - 20€ auf die Jahre verteilt je Jahr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach eine keramikfüllung des sind die besten und schönsten :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?