zahnfüllung austauschen?

3 Antworten

Rein aus medizinischer Sicht ist es nicht sinnvoll, funktionierende Füllungen auszutauschen. Denn jedes Mal geht dabei auch wieder wertvolle Zahnsubstanz verloren und die Füllung wird größer. Grundsätzlich wäre es also empfehlenswert, erst dann auf zahnfarbenen Kunststoff zu wechseln, sobald deine silberen Amalgamfüllung einen Defekt hat.

Falls du dich allerdings derart unwohl und unattraktiv fühlen solltest, dass die Amalgamfüllung eine große Belastung für dich darstellt, ist es natürlich dein gutes Recht, die Füllung austauschen zu lassen. Dabei musst aber bedenken, dass die Krankenkasse nur medizinisch notwendige Behandlungen bezahlt beziehungsweise bezuschusst. Wahrscheinlich wirst du die neue Füllung also komplett selbst bezahlen müssen, als private Leistung, was dann deutlich teurer werden dürfte. Die genauen Kosten dafür erfährst du von deinem Zahnarzt.

Ja das geht, dafür wird die Füllung wieder heraus gebohrt. Empfehlenswert sind Kunststoffüllungen. Man sieht sie nach einer Weile eigentlich nicht mehr und sind langlebig...dafür muss man sie aber auch selbst zahlen

was kostet sowas ungefähr? und tut das rausbohren mehr weh wie bei einem normalen loch?

0
@annaaa1234

Kann ich mir nicht vorstellen. Ich habe pro Füllung 50€ gezahlt.

0
@boooze

ah ok gut, ich dachte schon das wird mega teuer, aber sowas geht ja. sind auch keine großen löcher, aber mich nervts einfach trotzdem. danke für die antworten :)

0

ja und ja.

Was möchtest Du wissen?