Zahnersatz mit 19 als Schüler?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst dir gerne mal einen Kostenvoranschlag geben lassen. Mit dem Kostenvoranschlag gehst du dann mal zu deiner Krankenkasse (falls der Zahnarzt das nicht selbst hinschickt) und läßt dir mal ausrechnen wie hoch dein Eigenanteil wäre. Meistens gibt es auch die Möglichkeit der Ratenzahlung. Vielleicht hat aber deine Krankenkasse noch eine Idee. Kostenvoranschlag kostet in der Regel nichts. Klär das mit deinem Zahnarzt ab. Fragen kostet schließlich nichts (....zumindest noch nichts).

Ein Zahnersatz wird mit Sicherheit nicht gemacht werden. Die Zähne wird kein verantwortungsvoller Zahnarzt entfernen. Falls Dein ZA das in Erwägung zieht, kann ich Dir nur raten, diesen so schnell wie möglich zu wechseln! 

Man kann die abradierten Zähne meist problemlos wieder aufbauen. 

Aber - das ist erst sinnvoll, wenn die Ursache für das Knirschen behoben ist. 
Also ist es erforderlich, zum Schutz der Zähne unbedingt die Aufbißschiene/Knirscherschiene zu tragen. Auch sollten dadurch die Zähne nicht mehr schmerzen. Weiterhin kann es sinnvoll sein, die schmerzenden Zähne zu fluoridieren.

Zahnersatz gibt es nur wird es sehr teuer. Da du schon über 18 bist musst du es von deiner eigenen Tasche bezahlen. Und wie hier schon jemand geschrieben hat warum hast du dir keine Schiene verschreiben lassen dann währe es nie passiert.

Kannst dir ja das Kommentar durch lesen, was ich unter die Naricht glaubeesnicht geschrieben habe und ich finde es echt Hammer wie Leute einen noch Vorwürfe machen können, obwohl man selber nichts darfür kann.

1
@fabian2017

Nein. Es ist kein Vorwurf du kannst ja nichts dafür ich habe da echt Verständnis. Jeder Mensch lernt aus Fehler. Nur ist es das Problem mit dem Geld. Vielleicht hast du Glück und die Krankenkasse übernimmt es wegen deiner psychischen Störung.

0
@omnibusfan80

Ja da hast du ja recht, aber ich leide ja immer noch unter Depressionen und meinen ganzen anderen psychischen Störungen. Da ich auch jemand der schon sein ganzes Leben Abends und Morgens die Zähne putzt und sich immer um seine Zähne gekümmert hat, zieht mich das natürlich runter was meiner psychischen Erkrankungen auch nicht besonders gut tut, da ich dadurch nur noch mehr in ein Loch falle.

1
@fabian2017

Lass dir helfen damit es dir in Zukunft besser geht. Such dir eine vertrauensvolle Person mit den du über deine Probleme sprechen kannst.

0

Muss ja nicht gleich Zahnersatz sein, oder? So eine Paste (k.A. wie die heißt), irgendwelche Platten, Kronen? Wenn die regelmäßig beim Za. warst übernehmen die doch 50% oder sogar vllt 65% wenn dein Psychiater Dir ein Attest, auf Psychische Probleme raus schreibt? Vllt. auch in Raten ab bezahlen? Hast Du so eine Zuzahlungsbefreiungskarte von der Krankenkasse? Wenn Du Dauermedis hast sind es nur 1 % was Du selbst tragen musst.

Im Härtefall soll die KK sogar 100% übernehmen!  Lies hier mal dazu:   https://ergodirekt.de/de/ratgeber/zahngesundheit/zahnersatzkosten.html#WMID=EK22714P2&    !

Hoffe meine Antwort bringt Dir was?   ::-)

Warum hast du dir keine Knirscherschiene beim Zahnarzt verschreiben lassen?

Habe ich ja und die bekomme ich jetzt auch, aber als ich das mitbekommen hatte war es schon zu spät, die sind mir in ein Zeitraum von 1 Monat über die Nächte abgebrochen. Ich bin auch jemand der sich jeden Tag sich die Zähne putz und allgemein auf seine Ernährung achtet also keine Süßigkeiten und nur Wasser Trinken.

2

Mit einem Attest eines Psychologen, geht das als Härtefall durch und die Krankenkasse übernimmt die Kosten.

Kenne ich nur vom HörenSagen, also ohne Gewähr, trotzdem viel Glück 😊

Der Psychologe kann eventuell eine psychische Krankheit bescheinigen. Dies ist aber kein Hinderungsgrund, sich eine Knirscherschiene verschreiben zu lassen, damit dieses Problem nicht auftritt. Wenn er regelmäßig beim Zahnarzt gewesen wäre, hätte dieser ihn sicherlich darauf hingewiesen. Denn solche Zahnschäden treten im Normalfall nicht von heute auf morgen auf.

0
@glaubeesnicht

Ich weiß nicht du musst es mir ja nicht glauben, aber diese Probleme sind innerhalb von wenigen Monaten gekommen, als wieder meine Depression aufgetreten sind und wie schon gesagt habe ich die Schiene ja vor 2 Monaten beantragt und habe sie jetzt erst bekommen, weil ein Fehler unterlaufen ist.

1

Was möchtest Du wissen?