Zahnersatz mit 19 als Schüler?

6 Antworten

Ein Zahnersatz wird mit Sicherheit nicht gemacht werden. Die Zähne wird kein verantwortungsvoller Zahnarzt entfernen. Falls Dein ZA das in Erwägung zieht, kann ich Dir nur raten, diesen so schnell wie möglich zu wechseln! 

Man kann die abradierten Zähne meist problemlos wieder aufbauen. 

Aber - das ist erst sinnvoll, wenn die Ursache für das Knirschen behoben ist. 
Also ist es erforderlich, zum Schutz der Zähne unbedingt die Aufbißschiene/Knirscherschiene zu tragen. Auch sollten dadurch die Zähne nicht mehr schmerzen. Weiterhin kann es sinnvoll sein, die schmerzenden Zähne zu fluoridieren.

Du kannst dir gerne mal einen Kostenvoranschlag geben lassen. Mit dem Kostenvoranschlag gehst du dann mal zu deiner Krankenkasse (falls der Zahnarzt das nicht selbst hinschickt) und läßt dir mal ausrechnen wie hoch dein Eigenanteil wäre. Meistens gibt es auch die Möglichkeit der Ratenzahlung. Vielleicht hat aber deine Krankenkasse noch eine Idee. Kostenvoranschlag kostet in der Regel nichts. Klär das mit deinem Zahnarzt ab. Fragen kostet schließlich nichts (....zumindest noch nichts).

Zahnersatz gibt es nur wird es sehr teuer. Da du schon über 18 bist musst du es von deiner eigenen Tasche bezahlen. Und wie hier schon jemand geschrieben hat warum hast du dir keine Schiene verschreiben lassen dann währe es nie passiert.

Kannst dir ja das Kommentar durch lesen, was ich unter die Naricht glaubeesnicht geschrieben habe und ich finde es echt Hammer wie Leute einen noch Vorwürfe machen können, obwohl man selber nichts darfür kann.

1
@fabian2017

Nein. Es ist kein Vorwurf du kannst ja nichts dafür ich habe da echt Verständnis. Jeder Mensch lernt aus Fehler. Nur ist es das Problem mit dem Geld. Vielleicht hast du Glück und die Krankenkasse übernimmt es wegen deiner psychischen Störung.

0
@omnibusfan80

Ja da hast du ja recht, aber ich leide ja immer noch unter Depressionen und meinen ganzen anderen psychischen Störungen. Da ich auch jemand der schon sein ganzes Leben Abends und Morgens die Zähne putzt und sich immer um seine Zähne gekümmert hat, zieht mich das natürlich runter was meiner psychischen Erkrankungen auch nicht besonders gut tut, da ich dadurch nur noch mehr in ein Loch falle.

1
@fabian2017

Lass dir helfen damit es dir in Zukunft besser geht. Such dir eine vertrauensvolle Person mit den du über deine Probleme sprechen kannst.

0

herausnehmbarer Zahnersatz

Ich habe seit vielen Jahren herausnehmbaren Zahnersatz oben und unten. Nach 15 Jahren waren die Backenzähne durch das gute Kauen abgenutzt und ich habe im letzten Jahr die Prothesen neu machen lassen. Das Metallgestell wurde aber nicht erneuert nur die Zähne und Verblendungen. Nun platzt ständig an den Schneidezähnen Material ab und bei den unteren Zähnen bröckelt auch das Material. Ich kann das so nicht hinnehmen. War schon über 4x beim Ausbessern. Ich bin der Meinung, daß das Material nicht in Ordnung ist. Was kann ich da machen. Ich möchte nicht ständig meine Zähne ins Labor bringen zum Reparieren und dann ohne Zähne rumlaufen. Ich empfinde das als eine Zumutung. Wer weiß mir da Rat. Habe sie gestern abend erst wieder geholt aber es macht mich fertig.

...zur Frage

Fachabitur wiederholen mit 18?

Hallo gutefrage.net Community,

ich habe letztes Jahr mein Fachabitur abgebrochen. Kann ich mich einfach dieses Jahr noch einmal für ein andere Richtung des Fachabiturs anmelden? Ich bin 18 Jahre alt und werde im November 19.

Grüße, Amarenaeis

...zur Frage

Was tun wenn Schneidezahn dunkel wird?

Vor ein paar Jahren hatte ich mir einen meiner Schneidezähne verletzt. Es schien als sei die Wurzel dabei nicht verletzt worden, aber so langsam verfärbt er sich dunkel. Momentan ist der Unterschied zu den anderen Zähnen noch nicht so extrem, aber wenn es so zunimmt wie in den letzten Monaten, werde ich sicherlich schon bald einen richtig dunklen Zahn haben. Was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Zahnersatz durch "Ausbesserung" innerhalb der Garantiezeit zerstört - bekäme ich hier Geld zurück?

Ich habe im Dezember 2011 Zahnersatz bekommen. Meine 2 Schneidezähne sowie unten rechts insgesamt 5 "Zähne" wurden in einer Sitzung überbrückt. Als man die Brücken anpasste, passte die untere nicht, sodass hier schon verbessert wurde. Oben brach mir direkt am Abend seitlich ein Stück ab-auch hier wurde verbessert. Die Brücke unten sah nach der Verbesserung nicht wirklich mehr schön aus, zudem sah man seitlich noch Zahn. Die Brücke wurde abgeklopft,ein neuer Abdruck wurde gemacht. Oben brach erneut die Ecke ab,sodass auch hier der Ersatz abgeklopft wurde und neu befestigt wurde. Nach gewisser Zeit löste sich am linken Zahn oben wieder was, also wurde wieder geklopft und neu befestigt. Einer der Zähne oben war damals schon wurzelbehandelt, der andere reagierte von Anfang an sehr!!! sensibel, so dass immer betäubt werden musste, wenn diese Prozeduren statt fanden. Nach einiger Zeit entzündete sich dann dieser Zahn, sodass mein Zahnersatz oben vom Zahnarzt zerstört wurde, da eine Wurzelbehandlung gemacht werden musste. Dann löste sich der Zahnersatz oben erneut, es wurden Stifte gesetzt,bis jetzt hält es.... Unten löste sich nach einiger Zeit auch die Brücke vorne an den Zähnen.Hinten war alles fest. Es wurde wieder abgeklopft und neu befestigt. Das Spiel erlebte ich Wochen später erneut und erneut und erneut...immer wurde abgeklopft und neu befestigt. Gestern merkte ich dann wieder, dass die Brücke locker ist. Ein Biss gab den Rest und ich hatte sie in der Hand. Unter ihr befand sich KEIN Zahn mehr, nur noch Stumpen! Der letzte Zahn befand sich in der Brücke, zudem hing ein Stift in ihr, den ich dann irgendwie wieder in mein bisschen Zahn reinfummelte, damit die Brücke irgendwie hält. Heute war ich sofort beim Zahnarzt. Unten habe ich von 5 Zähnen nur noch 3 Zähne überkront. Der letzte Zahn ist entzündet und so morsch,dass da nichts mehr hält, davor war kein Zahn mehr (das Stück war aber vorher mit überkront). Ich habe also nun unten etwas mehr als die Hälfte im Mund, habe damals aber alles gezahlt. Zudem fehlt mir hinten nun der Zahn! Hab noch den Wurzelrest drin,den entfernt der Zahnarzt noch... Meine Zähne waren von Anfang an nicht gut - deshalb ja auch der Zahnersatz! Dieser soll doch schützen und nicht zerstören? Seit fast 1,5 Jahren habe ich nun Probleme. Wie sieht hier grundsätzlich die Rechtslage aus? Es kostet mich jedes Mal Kraft und Nerven! Es kann doch nicht sein, dass Zahnersatz gemacht wird, zerstört wird und zudem auch noch die Zähne darunter mit zerstört werden?! Ich würde mich über Ratschläge und Tipps freuen!

...zur Frage

Zahnersatzerhaltung wurde genehmigt - kann ich die Genehmigung zurück ziehen?

Hallo an alle, geht um folgendes. Meine neue Zahnärztin hatte für mich einen Kosten-Heilplan erstellt und dieser wurde auch von meiner Krankenkasse im vollen Umfang genehmigt und die Kosten würden hierfür erstattet werden. Ich möchte diese Behandlung, aber nicht mehr machen lassen, da bei mir alles wieder in Ordnung ist. Mittlerweile hat sich heraus gestellt, das die Behandlung vom letzten Dienstag, eine allergische Reaktion bei mir ausgelöst hatte im Mund und nun sitzt auch mein Zahnersatz wieder. Welcher Wirkstoff für die starke allergische Reaktion verantwortlich gewesen ist, hab ich auch rausfinden können nach langer Sucherei.

Kann ich der Krankenkasse mitteilen, das ich die Genehmigung nicht mehr benötige? Nicht wenn noch mal was ist und dann krieg ich die Sache nicht mehr genehmigt. Nur wenn wieder alles perfekt ist und ich die Ursache dafür kenne, würde ich diesen Aufwand nicht machen (mir fehlt dazu auch die Zeit)

...zur Frage

zahnersatz teleskoparbeit brücke nur noch mit verdrahtung möglich?

durch verlust der letzten beiden hinteren zähne im unterkiefer rechts muss bei mir eine sog. teleskoparbeit vorgenommen werden, wobei die beiden vorderen überkront werden müssen; so weit so gut; nun wurde mir beim zahnarzt gesagt, dass diese sog. brücke nicht so einfach aufgesetzt wird sondern mit verdrahtung und absicherung an den beiden hinteren zähnen des linken unterkiefers befestigt wird, da ansonsten ein evtl. Verschlucken vor allem nachts passieren könne! ist das richtig oder werden brücken noch ohne verdrahtung eingesetzt ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?