Zahnersatz durch "Ausbesserung" innerhalb der Garantiezeit zerstört - bekäme ich hier Geld zurück?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da ich oder auch andere diesen Zahnersatz nicht sehen können, ist absolut notwendig zur Krankenkasse zu gehen. Dort diese Geschichte zu Protokoll geben. Am besten sofort eine ähnliche Niederschrift, wie Du sie hier geschrieben hast, mit bringen und im Beisein des Sachbearbeiters unterschreiben. Danach dringend um eine Begutachtung bitten. Diese wird erfolgen und danach hat Dein Zahnarzt (vielleicht) noch einmal das Recht nach zu bessern. Das kannst Du auch mit dem Gutachter und der Kasse klären. Später, wenn auch das nicht klappt, einen anderen Zahnarzt aufsuchen und dort einen schönen und haltbaren Zahnersatz erhalten. Meine Wissens gibt es keinen anderen Weg, um aus diesem Dilemma heraus zu kommen. Konsequent auf diesem Wege bleiben und nicht aufgeben. Viel Glück!!!

Kaffeeklatschi 31.05.2013, 16:52

Danke! Den Weg zur Krankenkasse werden ich wohl wirklich gehen müssen. Mein Zahnarzt sagte heute, dass er hinten ja nichts mehr machen kann, deshalb wurde die Brücke um 2 Zähne gekürzt, wofür ich ja damals viel Geld gezahlt habe! Das kann's doch nicht sein?!

0
wvoelker 31.05.2013, 23:51
@Kaffeeklatschi

Das wirds auch nicht sein. Aber nur und schnell über ein Gutachten!! Konsequent hinterher sein! Nicht nachlassen, denn es kann sich hinziehen. Wie auch immer es bis jetzt gelaufen ist, sollte sehr genau geklärt werden. Montag früh anfangen. Alles Gute.

0

Hallo

am besten mit der Krankenkasse telefonisch oder persönlich Kontakt aufnehmen und um eine Begutachtung wegen Mängelrüge bitten.

2 Punkte sind wichtig:

  • am besten sofort ein Gedächtnisprotokoll aufschreiben: Wann ist was passiert? Wann hat der Zahnarzt wie behandelt? Ggf. anhand des Terminkalenders rekomstruieren.

  • Beweisstücke (Brücke, Stifte, Teile der Brücke) auf jeden Fall aufbewahren!

Gruß

RHW

Zuerst mal würde ich ruhig blieben und mit Bedacht an die Sache rangehen. Hier wurde von Seiten des Zahnarztes, möglicherweise auch des Technikers einiges verpfuscht. Du solltest an dieser Stelle einen Brierf an die Krankenkasse schreiben und um dringenst eilige Überweisung an einen Gutachter bitten. Schildere die Situ wie hier und sende das per Einschreiben, zwecks festhalten des Datums. Den Gutachter und die Kasse frägst, wie es sei, ob du bereits die Behandlung durch den alten Zahnarzt ablehnen darfst. Du brauchst ja dringend Alternativen. Es kann sich schon mal was lockern, dabei auch was kaputt gehen, aber nicht soviel, so oft in so kurzer Zeit. Toi toi toi Tommy

Was möchtest Du wissen?