Zahncreme mit Fluorid Zunge einen ganzt Tag taub

1 Antwort

Das kann wirklich an der Zahnpasta liegen. Ich würde diese mal einfach wegwerfen, denn Du willst ja nicht, dass aus der allergischen Reaktion etwas chronisches oder schlimmeres wird. Ich würde noch einen Brief an den Hersteller schreiben und mich beschweren. Da kommt eigentlich immer eine Entschuldigung zurück :)

Ist das eine allergische Reaktion bei mir?

Wenn ich Honig esse juckt meine Zunge danach extrem.. Ist das eine allergische Reaktion?

...zur Frage

Warum fängt meine Zunge an zu kribbeln wenn ich Ananas esse?

Nach ein paar Stücken Ananas fängt meine Zunge an zu Kribbeln. Wenn ich dann noch ein paar Stücke wird das Kribbeln immer stärker. Warum fängt die Zunge an zu kribbeln und ist das eine Allergische Reaktion meinerseits oder liegt es an der Ananas?

...zur Frage

Angeschwollene augenlieder nach feuerwerk?

Komme gerade von draußen rein und habe nun stark gerötete und angeschwollene augenlieder Ist das eine allergische reaktion Hatte damit schonmal jemand von euch erfahrung Wie lange dauert es bis das wieder verschwindet ?

...zur Frage

Welchen Zahnpasta oder White Stripes sind die besten?

Hey,

kann mir jemand ein gutes Zahnpasta empfehlen das die Zähne "weißer" macht? Gibt es wirklich Zahnpasta die die Zähne etwas mehr aufhellen als irgendwelche Billig Zahnpasta? Kann mir da jemand eine empfehlen?

Außerdem welche White Stripes (oder ähnliches) könnt ihr mir empfehlen? Bringen so welche WhiteStripes etwas? Habe ich noch nie benutzt.

Sollte ein Zahnpasta oder WhiteStripe echt gut sein, bin ich auch natürlich auch bereit mehr Geld für teuere Zahnpasta oder WhiteStripe auszugeben (wenn die was bringen.)

Vielen Dank!

...zur Frage

Soll zahnpasta gegen Pickel helfen?

Ich habe im Internet öftermal gelesen das zahnpasta gegen Pickel helfen soll. Ich probiere das schon seit 3 Tagen aus und es sieht schon ganz gut aus.. Aber bekommt man die dadurch weg? Oder lindern Sie nur.?

...zur Frage

Was ist los mit mir? Mediziner hier?

Alles fing an am 10.07.2018, im Nordafrika Urlaub. Als wir am Strand waren bemerkte ich einen Mückenstich?! An der Unterarm Innenseite. Dieser war gerötet und heiss. Im Laufe des Tages wurde die Rötung grösser - Durchmesser ca.10 cm. Da die Rötung am 11.07 noch so gross war bin ich vor Ort zum Arzt. Dieser meinte es wäre eine allergische Reaktion... Ich sollte 3 Tage lang sulupred 20mg nehmen. Täglich morgens 2 Tabletten in Wasser aufgelöst, also pro Tag 40mg.

Dazu noch Telfast Fexofenadine 180mg Abends immer eine Tablette (Das nahm ich nur 2x.. am 11.07 und am 12.07)

Am ersten Einnahmetag war alles ok. Am 12.07 auch, erst abends nach dem Telfast ging es mir nicht so gut. Kribbeln in armen und Beinen. Am 13.07 nahm ich das letzte mal das Cortison. Das Telfast nahm ich nicht mehr. Ich hatte das Kribbeln vereinzelt in armen Beinen und am Kopf und eine leichte Benommenheit zumindest fühlte es sich so an.  Können diese Nebenwirkungen von einem der Medikamente kommen? Der Mückenstich war am 13.07 nicht mehr rot ganz wenig gelb wie ein blauer Fleckaber man musste ganz genau schauen. Am 16.07 ging es zurück nach Deutschland. Am nächsten Morgen ging ich zu meiner Hausärztin. Die nahm mir Blut ab um die Entzündungswerte im Blut zu sehen. Es war alles ok. Es war dann 3-4 Tage alles ok. Dann fing wieder dieses Ameisen Kribbeln im Kopf an. Ich ging wieder zur Hausärztin. Sie weiss nicht woher es kommt und überwies mich zum Neurologen. Der Termin ist Mitte August. Am Donnerstag war ich nochmal bei der Hausärztin, da mein Puls bei ihr letztens etwas hoch schien, Blutdruck war 120/70. Sie schloss mich am EKG an da war alles ok. Puls war 74. Am Freitag wurde mal ein Langzeit EKG gemacht für 24 Std. In der Zwischenzeit kamen noch Kopfschmerzendazu ab und zu, kurzzeitig nicht nur einseitig. Mein Fuss fühlt sich ab und zu mal etwas taub an und kribbelt meistens rechts selten links. und 2 mal meine Zunge nach dem Trinken von mineralwasser. Meine hände sind auch öfters wie eingeschlafen. Dafür ist das kopfkribbeln verschwunde. Kopfschmerzen beschränken sich auf die Stirn. Da diese Medikamenteneinnahme ja schon über 3 Wochen her ist schliesse ich mögliche nebenwirkungen aus. Ich hoffe doch das Vieh hatte nix was mich krank machte. Mittlerweile höre ich auf jedes Detail meines Körpers. Und bin richtig ängstlich. Ich bin normal eher ein Typ den man zur Vorsorge zwingen muss, gehe aber natürlich brav. Ich weiss nicht was es sein kann, aber es ist sehr beunruhigend. Ich weiss auch nicht was der Neurologe machten wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?