Zahnarzt Zahntaschenreinigung

1 Antwort

Mein Vater hatte mal ne Behandlung, wo ihm das ganze Zahnfleisch aufgeschnitten wurde(ist vermutlich die gleiche behandlung), er meinte das war ziemlich hart aber es hat sich absolut gelohnt und er is eigentlich nen ziemlicher Knochen. (das sollte mich damals zum Zahnarzt motivieren)

Hallo, ich habe jetzt erfahren: Aufschneiden macht man heutzutage nur noch in Extremfällen, leider erfährt man das nach der schmerzhaften Reinigung einen Termin vor der eigentlichen Behandlung, beim "Ausmessen" der Zahntaschen. Da jetzt aber erst der Kostenantrag zur Krankenkasse gesendet wird, ist es in "letzter Sekunde" nicht zu spät , NEIN DANKE" zu sagen. Denn wenn die Zahntaschen aufgeschnitten werden, werden sie hinterher mehr oder weniger geschickt und sichtbar zusammen genäht! Mann sollte sich also spätestens jetzt genau informieren was beim nächsten Termin passiert. Sollte man sich dann dagegen entscheiden, hat man die schmerzhafte Spezialvorreinigung zwar bereits bezahlt, umsonst ist es aber nicht, da eine gründliche Reinigung dem Zahnfleisch auch ohne Zahntaschenreinigung in letzter Instanz positiv zu Gute kommt.

0
@marcos73

Also die "normale" professionelle Zahnreinigung lasse ich immer mitmachen(gehe 1x pro jahr zum zahnarzt); dauert zwar etwas, aber beugt gefühlt den meisten Zahnproblemen vor und fühlt sich auch nicht schlecht an, die Kauleiste immer mal komplett sauber zu haben.

0

Was möchtest Du wissen?