Zahnarzt werden ohne Abi

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Für alle von euch, die keinen schulischen Abschluss wie allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife erworben haben, aber studieren möchten, stehen vor einer Reihe von Hürden, die ihr zu bewältigen habt.

Berufliche Vorbildung ist in Deutschland für den Hochschulzugang von Nicht-Abiturienten unerlässlich.

Der Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf gilt als berufliche Qualifikation. Die Dauer der für den (Fach-)Hochschulzugang verlangten Berufserfahrung variiert von Bundesland zu Bundesland. In allen Bundesländern außer Bayern könnt ihr den Hochschulzugang prinzipiell für alle Fachrichtungen erwerben. Einheitlich ist einzig, dass ihr euch für einen bestimmten Studiengang entscheiden müsst.

Auf der folgenden Internetseite http://www.wege-ins-studium.de könnt ihr – nach Bundesländern geordnet – diese Regelungen einsehen. Einige Hochschulen verlangen eine Hochschulzugangsprüfung, einige ein Probestudium, wieder andere den Nachweis einer Fortbildungsprüfung nach der Berufsausbildung und ein Beratungsgespräch.

Gibt es Besonderheiten bei den Studiengängen Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie? Die Berufsausbildung und die berufliche Tätigkeit müssen in einem nicht-ärztlichen Heilberuf erfolgt sein. Zu diesen Berufen zählen:

Krankenschwester

Krankenpfleger

Kinderkrankenschwester und Kinderkrankenpfleger bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in

Hebamme

Entbindungspfleger

Physiotherapeut/in

Logopäde/ -in

Ergotherapeut/in

Rettungsassistent/in

MTA-L/R/F

Orthopist/in

Diätassistent/in

Podologe/-in

medizinische/r Fußpfleger/in

PTA

Masseur/in

medizinische/r Bademeister/in

Altenpfleger/in

Zusätzlich in der Zahnmedizin: Dentalhygieniker/in

(....zahniportal.de/bewerbung/studieren-ohne-abitur)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst ein allgemeinbildendes Abitur.

Fachhochschulreife durch eine FOS reicht nicht aus um Arzt zu werden.

Also wenn du es wirklich durchziehen willst:

Abi nachholen einen guten Schnitt erreichen, am besten 1,2-1,8, dann sollte man einen Studienplatz bekommen, mit einem schlechteren Schnitt kann es passieren das du etliche Wartesemester brauchst. Sprich du musst noch ewig auf einen Platz warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst für beides das Abitur und musst danach studieren. Anders geht es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von icehand
06.10.2011, 15:02

wie für beides was meinst du

0

Ohne Vollabitur, also die allgemeine Hochschulreife kannst du das alles vergessen. Notendurchschnitt sollte hier 1,0 - 1,3 liegen.

Dauer des Studiums ca. 6 Jahre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kassiopeiamb99
06.10.2011, 15:06

Zum Glueck....Sonst wuerden wir bald von Hauptschuelern mit Fernstudium maltrattiert.....:)

0

Ohne Abitur mit 1.0 bis 1,2 Läuft da garnix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Feuerland kein Problem !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kannst du. Auf Borneo im Dschungel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?