Zahnarzt verhält sich unmöglich - oder?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Glover05,

der Zahnarzt hat sich ganz klar falsch verhalten.

Offen stehende Rechnungen sind nicht Dein Problem und auch nicht die deines Freundes.

Nun werde ich Dir einen konstruktiven Lösungsweg vorschlagen:

  1. Sprich zusammen mit deiner Mutter den Zahnarzt darauf an und mach ihm klar was Du von seinem verhalten hälst. Bleibe dabei stehts freundlich und zuvorkommend. (Wenn ihr euch nicht einigen könnt dann folge dem 2. Schritt)
  2. Lege Beschwerde bei der zuständigen Landesärztekammer ein. ( https://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Patientenbeschwerde+einlegen+rztekammer+Zahnaerztekammer-167-leistung-0#sp-js-textContent-title )
  3. Zusätzlich zu Schritt 2 kann Dein Freund auch Anzeige bei der örtlichen Polizeidienststelle wegen Nötigung einreichen. Dies sollte aber die letzte Instanz sein und eine friedliche Einigung ist ab hier eher weniger möglich.

Ich wünsche Dir viel Glück und noch einen angenehmen Mittwoch Abend

Viele Grüße

nichverzagen1

Das habe ich auch noch nicht erlebt. Ein Bekannter von mir ist Zahnarzt; und die Frau ist auch eine Bekannte; die macht die Buchführung.

Die Frau meinte einmal auf Nachfrage zu mir, sie hätten eigentlich kaum Ärger mit den Patienten und den Rechnungen.Ob es stimmt, ist eine andere Frage. Ich hatte auch einmal dann erfahren, dass schon seit zig Jahren was nicht genau definierbares offensteht, weil ich nämlich ein paar testmaterialien verbummelt hatte. Hatte ich gar nicht so richtig mitbekommen, wird aber wohl stimmen. Irgendwann habe ich denen dafür was  gezahlt, das haben sie mir dann beim nächsten Termin zurückgegeben.



Finde das klingt vernünftig. Meiner hat mich halt richtig bloß gestellt, auch vor den anderen Kunden. Ich war auch erstmal entsetzt, da ich sowas auch noch nie von jemandem sonst gehört hatte..

0
@Glover05

Ausserdem kümmern sich die Ärzte regelmäßig eigentlich nur um die Behandlung, damit sie sich darauf besser konzentrieren können. Geld bzw. Rechnungsfragen überlassen sie regelmäßig möglichst ganz dem Personal.

Mir ist da gerade noch was eingefallen. Und zwar hatte ich früher einen praktischen Arzt, der war eigentlich ganz beliebt, aber wenn es ums Geld ging hat der sich auch immer aufgeregt, über  jeder Kleinigkeit. ich habe dem mal einmal erzählt, was mein Zahnarzt abrechnet, da hat der auch so einen Wutanfall bekommen und über meinen Zahnarzt hergezogen. Das war auch so was von peinlich, weil der Zahnarzt ist ja mein bekannter war bzw.ist.

Möglich ist wahrscheinlich alles. Aber dass Arzt und Personal gleichzeitig am Rad drehen, ist schon sehr ungewöhnlich.


1
@berndcleve

Ja, so dachte ich mir das auch.
Mein Zahnarzt ist eigentlich auch sehr beliebt, daher war ich auch total überrascht zu was für einem geldgeilen Aasgeier er heute mutiert ist. Scheinbar haben die beiden was gemeinsam.
Vielleicht macht der Arzt den Angestellten auch Druck und sie haben deswegen so mitgezogen, wer weiß..

0

Kühl dich ab. Mach sofort ein Gedächnisprotokoll und bleib bei der Wahrheit dieses Vorganges!!  Dann setz einen Brief an den Zahnarzt auf, in dem du Dich über sein absolutes Fehlverhalten beschwerst. Seine Handlung ist nicht nur völlig indiskutabel sondern auch diffamierend und herabsetzend und in Gegenwart anderer Patienten ehrabschneidend. Bleib im Brief ganz sachlich und schreib keine Emotionen mit hinein, auch wenn du ihn am liebsten vierteilen möchtest. Lies den Brief noch dreimal durch! Bist du sicher, daß Deine Beschwerde richtig formuliert ist, so solltest Du den Brief mit dem Gedächnisprotokoll nicht nur an den Arzt schicken, sondern auch an die Zahnärztekammer. Darüber solltest du den Arzt informieren, indem Du auf der rechten Seite in Höhe der Adresse schreibts: Kopie an.....  Den zweiten Brief sendest du direkt  an die Zahnärztekammer. Behalte von beiden Briefen eine Kopie und versende das Protokoll nur als Kopie. Und selbstverständlich: wechsle den Zahnarzt.

 

Er hatte auch nicht das Recht das Geld von irgendjemand anders einzufordern! Er muss normal eine Rechnung stellen, darf auch eine Mahnung schicken, aber das war's dann auch.

Wende Dich an die Ärztekammer.

Das wäre ne Idee.. allerdings wollte ich mich erst nicht beschweren, weil meine Mutter ja schon rechtzeitig hätte bezahlen sollen :/

0

Trotzdem darf er sich nicht so benehmen.

2

Nein, darf er nicht.
Ich würde meinen Zahnarzt nachm Puls fragen wenn der sich so aufführen würde. Geht garnich. Wechsel den Zahnarzt und beschwer Dich.

Nein, das ist nicht Gang und gebe. Vielleicht solltest du den Zahnarzt wechseln.

Ist ja fast schon Hollywoodreif. Sorry hört sich aber total nach Troll an.
Allein das deine Mutter monatelang die Rechnung nicht bezahlt - DAS ist unmöglich. Und man wird doch wohl 30€ dabei haben...ganz ehrlich der Zahnarzt hätte auch die Polizei auf deinen oder auf den Hals deiner Mutter hetzen können. Und außerdem wird der ZA doch nicht seinen Ruf ruinieren wollen, indem er durch die Praxis brüllt. Überleg mal was du durch deine Storys für einen Schaden ausrichten könntest. Das ist Rufmord.

Wegen 30 Euro Schulden zwischen Privatperson und Unternehmer kommt nicht gleich die Polizei (ohne Vollstreckungsbescheid). Und aufhetzen lässt sich die Polizei auch nicht. 

Und nein.. man muss nicht immer Geld dabei haben.

0

Eine Anzeige geht immer. Die Mutter  bezahlt nicht, das ist Fakt. Ja, man muss kein Geld dabei haben aber dann muss man damit rechnen dass der ZA das Geld trotzdem fordert. Der ZA ging davon aus, dass sie von den Schulden der Mutter wusste. Und außerdem glaub ich nicht, dass der ZA da rumbrüllt, da würde er seinen Ruf ruinieren. Der Fragensteller übertreibt maßlos. Und danke für den Daumen runter, du glaubst bestimmt auch an den Weihnachtsmann.

0

Zahnarzt wechseln. problem solved

(Zwei Monate Zahlungsverzug sind dennoch suboptimal.)

Warum fragst du? Niemand will hier deine Geschichte hören. Du weißt doch selbst, dass das Verhalten des Zahnarztes nicht normal ist. Die Lösung wäre gewesen, dich gleich an Ort und stelle verbal zur Wehr zu setzen, oder den Zahnarzt auf Arztportalen wie etwa jameda schlecht zu bewerten, aber ganz sicher nicht, hier eine "Frage" zu stellen.

Nebenbei: Zu einem Zahnarzt, der wegen EUR 30,- so einen Aufstand macht, hätte ich ab sofort kein Vertrauen mehr und würde nie wieder in diese Praxis gehen. So gut scheint die Praxis wohl nicht zu gehen, wenn er sich da so anstellen muss - und der Grund dafür ist meist, dass der Arzt schlecht ist.

Die, die sie nicht hören wollen, müssen sie ja nicht lesen. Ich zwinge ja niemanden dazu :D Der Sinn der Frage war nur, herauszufinden, ob ich bei der ganzen Sache mit einer Beschwerde im Recht bin, oder der Zahnarzt. Ich habe mich ganz einfach nicht getraut, mich gegen ein fünfköpfiges Ärzteteam zur Wehr zu setzen. Ich kann sowas einfach nicht.

2

Was ist das denn bitte für ein Ar***lo**?


Also ganz ehrlich, ich würde den Zahnarzt wechseln, 30€ Und so ein Theater, das ist so nicht erlaubt, und was wäre gewesen, wenn dein Freund das Geld auch net gehabt hätte?

Also auf so jemanden kann man echt verzichten, ich rate dir, das Geld wiederzuholen und dir eine Rechnung geben zu lassen.




von wem das Geld wiederholen?

1
@TheExpert13

das Geld kann einzig und allein der Freund zurückfordern ..........

und die Rechnung liegt ja seit 2 Monaten vor ...

1

Ja das frage ich mich auch. Dann hätte ich wahrscheinlich die Rechnung abarbeiten müssen... Ist ja auch nicht so , als würde er in na dicken Villa leben und genug verdienen ;) 

0

Was möchtest Du wissen?