Zahnarzt unterstellt Eltern die Verweigerung der Behandlung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mein Sohn ist 7 Jahre alt. Somit trage ich die Verantwortung und Entscheidung über Behandlungen und werde vom Arzt gefragt. Und dieser hat mit keinem Wort irgendwas gesagt . Lediglich über die Risiken hat er uns aufgeklärt. Aber wurden da auch behandelt wie Menschen dritter Klasse. Und so was finde ich geht ja mal garnicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen, bevor Du mit dem Arzt ein klärendes Gespräch geführt hast? Evtl. ist alles nur ein Mißverständnis.
Es sollte normal sein, daß man miteinander redet und nicht gleich, ohne Nachzudenken, nach vorne prescht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du sicher das es so in dem Arztbrief stand?

Wenn ja würde ich mit meinem Sohn darüber sprechen ob der Arzt dahin gehend überhaupt nachgesehen hat oder es angesprochen hat, das auch andere Zähne behandelt werden sollten. 

Wenn es dir absolut nicht zu erklären ist und es dich aufreibt,hast du ja noch die Möglichkeit den Arzt direkt darauf anzusprechen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?