Zahnarzt Riesenangst!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Spätestens wenn du höllische Zahnschmerzen hat, wirst du gerne gehen. Hohe Kosten kommen nur auf dich zu, wenn du solange mit der Behandlung wartest, bis man den Zahn nicht mehr retten kann. Alles vorher übernimmt deine Krankenversicherung. Du brauchst dafür auch nicht zum Kieferothopäden, sondern einen normalen Zahnarzt!

Da kann ich Dich beruhigen, die Kieferorthos schimpfen nicht mit Dir, die interessiert nur der Zahn.

Übrigens, ich war vor 2 Monaten auch beim KieferOrthopäden, der hat mir auch einen Zahn, links hinten gezogen. Ich hab eine Spritze in den Zahn bekommen (also ins Zahnfleisch dort), mußte einige Minuten warten, bis die Seite taub wurde und dann war der Zahn rubbeldikatz heraus.

Und die Kosten übernimmt die Krankenkasse. 

Du kannst Dich also wieder beruhigen, es passiert Dir nichts dort und von dem ganzen merkst Du nix..

Wird schon..
Grüsse 

 

Was sein muss, muss sein. Lässt du das nicht behandeln, wird es nur schlimmer. Falls der Backenzahn kein Milchzahn ist, kann der Zahnarzt vielleicht noch was retten, bevor Du im schlimmsten Fall mit einer Zahnlücke einlaufen musst.

Es wird schon nicht so schlimm und normalerweise musst du die Kosten nicht bezahlen zumindestens nicht alles. Danach hast du es hinter dir und musst dir keine Gedanken mehr darüber machen ☺

Ertsens du hast ne Krankenkasse, zweitens muss das behandelt werden...

Was möchtest Du wissen?