Zahnarzt Kostenvoranschlag - was muss ich davon wirklich zahlen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo meiercorn,

nach dem von vielen Ärzten die Verwendung von Amalgam für Zahnfüllungen abgeraten wird, da man zwischenzeitlich festgestellt hat, dass dies oft der Auslöser von Allergien ist, raten die meisten Zahnärzte zu Kunststoff-Füllungen.

Diese Kosten übernimmt aber die gesetzliche Krankenversicherung nicht vollständig.

Daher hast du einen Kostenvoranschlag erhalten.

Frage bei deiner Krankenkasse an, welchen Zuschuss diese für deine Behandlung zahlen.

Viele Grüße,

N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten stellst Du diese Frage Deiner Krankenkasse.

Und gleichzeitig kannst Du auch fragen, was enthalten ist, wenn Du nur und ausschließlich das machen lässt, was die Krankenkasse zahlt.

Zu guter letzt kann es auch Sinn machen sich Vergleichsangebote von anderen Zahnärzten einzuholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was muss ich nun davon wirklich bezahlen

Davon übernimmt die Krankenkasse gar nichts. Die Kosten mußt Du alleine tragen.
Oder Du läßt Dir Füllungen machen, die die Krankenkasse komplett bezahlt. Das wären Amalgamfüllungen (halten sehr, sehr lange) oder Zementfüllungen (welche keine lange Haltbarkeit haben).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deichgoettin
30.04.2016, 22:18

Danke für den Pfeil nach unten. Darf ich wissen, aus welchem Grund?

1

Amalganfüllungen kosten nix, Kunststoff an den Frontzähnen auch nicht.

Ruf mal bei Deiner Krankenkasse an und lass Dich beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also bei mir war das so: amalgan übernimmt die KK komplett, kunststoff nur zum teil ich musste pro zahn für kunststoff ca 53 euro zuzahlen, die summe kommt mir spanisch vor steht in dem brief auch was für behandlungen vorgesehen sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ja, das wird der Betrag sein, den du selbst bezahlen musst.

Dieser Betrag liegt über der Kostenbeteiligung deiner Krankenkasse (denn der Zahnarzt weiß ja genau, was die Krankenkassen zahlen), wenn die Behandlung so durchgeführt wird, wie im Kostenvoranschlag angegeben ist.

Sprich am besten mit deinem Zahnarzt. Gemeinsam könnt ihr euch bestimmt auf einen Kompromiss und eine für dich bessere Lösung einigen.

Also: eine gute zahnärztliche Versorgung, die zwar über dem Rahmen der Krankenkassenbeteiligung liegt, die aber für dich ok und vor allem bezahlbar ist.   

alles Gute für die Behandlung

Bettina vom Barmenia-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel alles was auf der Rechnung steht musst du selber bezahlen, den Rest, auch wenn es nicht viel zu sein scheint, übernimmt die Kasse. Um sicher zu gehen kannst du ja mit dem Voranschlag zu deiner Kasse gehen und das nochmal prüfen lassen. Du kannst auch noch mal checken ob eine Zusatzversicherung in Frage kommt die einen Teil oder alles übernimmt. Es gibt Versicherungen die das auch jetzt noch tun. Muss man halt suchen und rechnen.

Und Achtung, es handelt sich um einen Voranschlag, die Endrechnung kann auch anders aussehen. In beide Richtungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
29.04.2016, 17:37

 Es gibt Versicherungen die das auch jetzt noch tun.

Aber klar doch - es gibt ja auch Wohngebäudeversicherung die man heute noch für ein schon abgebranntes Haus abschließen kann.

0

Der Zahnarzt hat dich doch vor der Behandlung gefragt, ob du etwas möchtest was zu 100% die Krankenkasse zahlt oder ob du was ganz besonderes möchtest, was du selbst zahlen musst.

Du kannst doch frei entscheiden, was du möchtest und ob du was zu zahlen möchtest!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Kostenvoranschlag und deinem Bonusheft gehst du zur KK und die füllen aus, was sie davon bezahlen.

Frage mich, ob das bei dem Betrag normale Füllungen sind. Wohl eher Inlays.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Krankenkasse übernimmt keine Wunschfüllungen, etc. Wer eine Zusatzversicherung hat, bekommt von der noch was erstattet.

Wer nichts draufzahlen möchte, muss das seinem Zahnarzt sagen und bekommt dann halt nur das was die Kasse übernimmt.

Der Zahnarzt hat jetzt erst mal das angeboten, was er empfehlen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?