Zahnarzt! Darf ein Zahnarzt für eine Zahnfüllung vom Patienten Bargeld verlangen. Bin in der Gesetzlichen Krankenversicherung.?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du eine Kunststofffüllung wolltest, musst du den Aufpreis zur Amalgamfüllung bezahlen. 

Das muss dir aber dein Arzt vor der Behandlung mitteilen.

Das kommt darauf an es gibt ja verschiedene Zahnfüllungen . Aber der Arzt mussdich darüber informiert haben. Aber wenn du bei der Krankenkasse bist musst du eigentlich nur Versicherungskarte hinzeigen dann müsste das die Krankenkasse bezahlen.

Der Zahnarzt wird Dich wohl aufgeklärt haben welche Möglichkeiten der Behandlung es gibt.

Wenn Du Dich dann für eine Füllung entscheidest, die nicht von der Krankenkasse übernommen wird, musst Du diese privat bezahlen.

Selbstverständlich muss der Zahnarzt eine ordentliche Rechnung ausstellen. Die Zahlungsbedingungen bestimmt der Dienstleister (Zahnarzt).

Wenn er auf Barzahlung besteht kann ich das nachvollziehen. Du wärest nicht der erste Patient wo er seinem Geld sonst hinterherlaufen müsste.

Eine 08/15 Füllung ist im Preis inbegriffen - eine hochwertige z.B. Kunststoff muss vom Patienten selbst zubezahlt werden.

Das wird  Dir jedoch der ZA  vorher mitteilen 

Es kann auch sein, dass z.B. eine Kunststofffüllung nicht zusätzlich bezahlt werden muss, wenn die Füllung im sichtbaren Bereich des Mundes ist (z.B. Schneidezahn) .

Da wären ja Amalgamfüllungen mehr als unschön, das wird wohl die KK auch "Kosten-zusatzfrei" übernehmen .

Außerdem werden Kunststofffüllungen, die vorhanden sind, kostenfrei repariert.

Prinzipiell erst mal nicht, wenn er den Patienten nicht vorher darüber informiert hat. Das kommt auch auf die Art der Leistung an.

Ja, darf er.
Wenn Du Kunststofffüllungen (Komposit) bekommen hast u nd keine Amalgamfüllungen, darf er Dir diese berechnen.
Die Krankenkassen zahlen nur im Frontzahnbereich Kompositfüllungen.

Wenn du dem Einsatz von einem besseren Material als Amalgam zur Füllung zugestimmt hast schon. Es könnte in deinem Fall somit eine Leistung aus dem IGEL-Katalog sein. Bezüglich der Bezahlung steht es dem Zahnarzt frei, in welcher Art und Weise er sich (die vorher abgesprochenen) Zusatzleistungen bezahlen lässt. Bei "meinem" Zahnarzt geht das auf Rechnung mit 30tägigem Zahlungsziel.

Hast  Du deine gültige Versicherungskarte gegeben?

Was möchtest Du wissen?