Zahnarzt - Funktionstherapie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey,

das ist kein Grund zur Besorgnis! Inzwischen dürftest du den Termin wohl vorbei haben, aber ich hoffe meine Antwort erreich dich dennoch noch! :)

Gut möglich, dass du wegen einer Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) dorthin überwiesen wurdest. Hast du denn regelmäßig Schmerzen beim Kauen, wiederkehrende Kopfschmerzen etc? Beim CMD handelt es sich nämlich um ein funktionelles Schmerzsyndrom, das aufgrund einer Fehlregulation (u.a. einseitige Belastung, Verspannung, Fehlbiss) des Kauapparates auftritt.

Das gilt es beim ZA oder beim Kieferorthopäden abzuklären, um weitere Komplikationen frühzeitig zu vermeiden und akute Probleme zu beseitigen. Hierzu wird der Behandler erst mal die Zahn- bzw. Bissstellung, die Bewegungen der Kiefer und die Spannung der Kaumuskulatur kontrollieren. Erst nach der Befunderhebung wird der ZA eine geeignete Therapie vorschlagen. Das können Entspannungsübungen sein, eine Schiene oder andere Therapieansätze. Falls du noch mehr dazu wissen willst, hier ein guter Webtipp: http://www.zahn-station.de/leistungen/funktionstherapie/

Aber alles in allem kein Grund zur Sorge oder Beunruhigung! :)

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zuerst wird dein kiefer und deine zahnstellung angeschaut, um zu klären, wo die problemstellen liegen - denn "cmd" ist ein überbegriff für verschiedene symptomatiken innerhalb des zahn-kiefer-halswirbelsäulensystems

je nach befund erfolgt die therapie, die meistens mit hilfe von schienen erfolgt, manchmal wird auch füllungsmaterial auf bestimmte zahnstellen geklebt, um dadurch den biss zu korrigieren ...

evtl. wird eine ganze kieferorthopädische behandlung notwendig sein

hin und wieder ist aber auch die hinzuziehung von physiotherapeuten notwendig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?