Zahnärztliches Gutachten - STIMMT Behandlungsdokumentation NICHT - was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Verstehe ich das richtig, dass Du 2010 schon eine so tiefe Karies hattest, dass der Nerv eröffnet wurde, 3 Jahre später wieder eine Karies festgestellt wurde und der Zahn zunächst provisorisch gefüllt wurde und nach der endgültigen Füllung hochgegangen ist? Wenn ich es richtig verstehe, wundert es mich nicht, dass irgendwann die irreversible Pulpitis kommt, hattest eigentlich Glück, dass sie nicht schon vorher da war. Einen Zahn zunächst provisorisch zu versorgen halte ich nicht füreinen Behandlungsfehler, allerdings sollte die definitive Füllung schon dokumentiert werden. Frag doch mal bei der Kasse nach, was abgerechnet wurde beim letzten Termin! Normalerweise vergisst man nicht, eine definitive Füllung abzurechnen! Warscheinlich wärest Du weitergekommen, hättest Du nochmal um ein klärendes Gespräch mit der Behandlerin gebeten, anstatt sofort zum Gutachter zu rennen. Sie hätte Dir dann nämlich auch erklären können, was sie warum gemacht hat. (Zugegebenermaßen wäre das vorher sinnvoller gewesen) Gruß

Dracarion 05.08.2013, 23:17

Ehrlich gesagt weiß ich nicht ob 2010 der Nerv geöffnet wurde, ich weiß nicht einmal ob er überhaupt geöffnet wurde oder ob es einfach "nur nah dran" ist, aber ich vermute er wurde geöffnet, aber erst jetzt. Sie hat nie eine Röntgenaufnehme gemacht, die letzte ist von 2010, bevor der Zahn behandelt wurde. Ich bin mir nicht einmal sicher ob bei dieser Behandlung der Zahn gefüllt wurde oder ob nur einfach der Karies entfernt wurde. Könnte Karies denn ein Loch durch eine Überkappung fressen? Ich hatte noch nie Zahnschmerzen gehabt, erst jetzt nach der angeblich nicht erfolgten Füllerneuerung hat es begonnen mit starker Temperaturempfindlichkeit (06.02.2013) und macht jetzt seit einigen Wochen immer mehr Probleme mit leichten Schmerzen und Gereiztheit. Ich vermute mal, dass die Füllung wieder nur provisorisch war und wenn sie wirklich nicht dokumentiert und abgerechnet wurde und wenn sie bestreitet, dass sie die Füllung provisorisch erneuert hat, habe ich wohl keine Chance zu Beweisen, dass sie lügt.... es sei denn ich würde erneut zu ihr gehen und mit ihr Reden - würde sie es wagen mir ins Gesicht zu lügen? Ich traue ihr mittlerweile alles zu....

Nun ich war zwei Wochen nach der verhängnisvollen Behandlung zur Kontrolle erneut da gewesen und habe mit ihr ein Gespräch geführt, da mein Vertrauen in sie erschüttert war und ich einfach nicht verstehen konnte, weshalb sie den Zahn erneut geöffnet hat, was meiner Logik nach das Loch nur vergrößert und unnötig den Nerv gereizt hat und WAS der Grund für meine Schmerzen ist. Das Problem ist - sie hat gar nichts erklärt, sie hat im Grunde keine meiner Fragen beantwortet weshalb sie den Zahn nochmal geöffnet hat, ob sie meine Schmerzen von Anfang an möglicherweise überschätzt hat, da ich keine Betäubung hatte - sie hat eigl. nur davon gesprochen, dass ich eine Wurzelbehandlung brauche, wie schon während der ersten Behandlung, dabei sollten Zahnarzt doch erst mal versuchen den Zahn am leben zu halten statt gleich von einer Wurzelbehandlung zu sprechen... ?!? ALLERDINGS hat sie an dem Tag NIE bestritten, die Füllung aufgebohrt zu haben, was sie doch getan hätte, wenn die Behandlungsdokumente stimmen oder irre ich mich? Und genau das ist der Knackpunkt und der Grund weshalb dieses Gutachten einfach nur für die Tonne ist... wie kann der Gutachter ausgerechnet den Tag als irrelevant abstempeln, der erst der Grund für meine Schmerzen ist! Ich kapier es nicht... und jetzt muss ich eine Wurzelbehandlung über mich ergehen lassen, die sie und davon bin ich überzeugt, erst mit ihrem herumstochern bei der Füllöffnung heraufbeschworen hat... sie hat den Nerv gereizt und nun ist er hochgegangen, dabei ging es mir bereits wenige Tage nach der ersten Behandlung wieder gut und ich konnte sogar mit dem Zahn wieder Eis essen und jetzt habe ich schon Probleme Zimmertemperiertes Wasser zu trinken...

0

Hallo warum sollte die ZÄ wieder einen Zahn aufbohren der i.O.ist ? War sonst etwas mit der Füllung was Dich gestört hat ?

Dracarion 01.08.2013, 21:34

Hi,

danke für deine Antwort. Also ich hatte ein tiefes Loch mit Karies im Zahn, was bei der ersten Behandlung dann entfernt wurde. Leider hatte die Behandlung, da ich keine Betäubung wollte und das Loch recht tief war, ziemlich weh getan, weshalb ich nochmal wiederkommen sollte. Aber beim zweiten Termin war wieder alles in Ordnung, weshalb ich ja nicht verstehe, weshalb die Füllung nochmal geöffnet wurde... denn seit dem habe ich Probleme mit dem Zahn, aber dieser Eingriff wurde gar nicht dokumentiert...

0

Frage vorab:

War die erste Füllung vielleicht eine provisorische Füllung?

Dracarion 02.08.2013, 07:24

Laut dem Bericht ja, was mich auch tierisch aufgeregt hat... sonst habe ich auch immer direkt eine richtige bekommen und sie hat es mir nicht mitgeteilt, sonst hätte ich ihr gesagt, dass ich gleich eine richtige will -.-

1
Eulenpapi 03.08.2013, 21:19
@Dracarion

Wenn du keine Wurzelbehandlung hattest, wäre dies auch der gangbare Weg gewesen. An deiner Stelle würde ich mich an deine Krankenkasse wenden und außerdem auch die Zahnärztekammer deines Bundeslandes informieren (findest du über Google).

Ich handhabe es bei einer Zahnbehandlung immer so: Obwohl ich "vom Fach" bin, lasse ich mir von meiner Zahnärztin auch erklären, was sie machen will und wie. Bei Füllungen frage ich immer grundsätzlich nach dem Material (im Seitenzahnbereich kommt mir z. B. außer Amalgam nichts in die Zähne) um anschließend keine "böse Überraschung" zu erleben.

0
Dracarion 05.08.2013, 23:26
@Eulenpapi

Irgendwie kann ich nicht wirklich nachvollziehen, weshalb meine erst eine provisorische Füllung statt gleich eine richtige machen sollte, all meine andere Füllungen wurden immer direkt gemacht. Wenn man eine provisorische Füllung macht muss man den Zahn ja dennoch aufbohren, um die Füllung zu ändern und das reizt den Zahn unnötig, weshalb er so erst recht "hoch gehen" kann... wie es bei mir nun der Fall ist oder irre ich mich?

0

Was möchtest Du wissen?