Zahn ziehen nach Wurzelbehandlung

4 Antworten

Ich habe meinen Zahn dort oben ziehen lassen na ja notgedrungen, und man sieht es ganz wenig wenn man ganz doll lacht.Aber wann macht man so weit den Mund auf? Versuch es lieber erstmal mit einer Op und danach entscheide immer noch - ich hatte keine Wahl der musste raus.Und nun- fehlt mir einer. Ich wäre froh wenn meine Zahnärztin damal alles versucht hätte aber die war sehr schnell im Zahnziehen.

Hallo Poldi88,noch habe ich 7 eigene Zähne- da kann ich ja wohl mitreden- ...oder? Grundsätzlich sollte man versuchen, jeden Zahn zu erhalten!!!! Bei mir begann auch alles mit einer Wurzel, die nicht mehr zu retten war. Das war der Anfang allen Übels. Schneidezahn Nr. 4 links wurde durch eine Brücke mit Klammern ersetzt, die Klammern scheuerten sukzessive zwei andere, danach weitere zwei Zähne kaputt usw. Das ist lange her und im Osten war der Zahnersatz noch ziemlich "simpel" entwickelt. Ich rate Dir, wenn notwendig, einen Ersatzzahn "einpflanzen" zu lassen! Kostet sicher einige Euro, wäre aber das Beste, was ich mir vorstellen kann. Die angeknackte Wurzel ist vermutlich doch irgend wann "hinüber". Selbst bei der Resektion der Wurzelspitze ( absolut kein Zuckerschlecken) hält sie nur noch eine Weile. Sprich mit Deinem Zahnarzt über meinen Vorschlag. Auch wenn es etwas teuer wird, sehr viel später einmal wirst Du Dir selbst unwahrscheinlich dankbar sein! Ich drücke Dir beide Daumen. Gruß; C2

ich finde es klasse, dass dein Zahnarzt den Zahn erhalten will! denn jeder gezogene Zahn hinterlässt eine Lücke und die Nachbarzähne verschieben sich, das heißt, dass sich nach und nach der ganze Kiefer verziehen kann. Ein guter Zahnarzt sieht deshalb von voreiligen Ziehungen der Zähne ab, es sei denn, nix geht mehr. Ich kann verstehen, dass du es leid bist. Du wirst nur kurzfristig Ruhe haben, bis sich nach und nach immer mehr die gesunden Zähne sich in Richtung der freien Stelle verziehen. Dein Zahnarzt will also Spätfolgen vermeiden. Vorbildlich!!!!

Wurzelbehandlung obwohl ich keine Schmerzen hatte?

Hallo habe vor 1 Jahr meinen Zahnarzt gewechselt und sonst nie Probleme mit meinen Zähnen gehabt.
Der Zahnarzt meinte dann, das ich an einem Zahn eine Wurzelbehandlung brauche, die sehr tief sein soll, obwohl ich an diesem Zahn zuvor nie schmerzen hatte?
Als  die dann gemacht wurde, hatte ich öfter Probleme mit diesem Zahn
er schmerzt seitdem  öfter und der Zahnarzt schiebt dies immer auf andere Dinge ich denke er hat meinen Zahn kaputt durch diese Wurzelbehandlung die ich meiner Meinung nach eigentlich gar nicht gebraucht hätte gemacht oder was meint ihr?

...zur Frage

Wurzelbehandlung oder Plombe?

Hallo,

Kann es sein, dass ich eine Wurzelbehandlung gebraucht habe bzw. weiterhin brauche, meine Zahnärztin mir aber nur eine Füllung gemacht hat und der Zahn darum jetzt schmerzt? Ich bin mir nicht 100% sicher, ob es sich wirklich um den Zahn handelt, oder ob meine Schmerzen mit etwas anderem verbunden sind, aber denkt ihr, sie hätte nicht gemerkt, dass ich vielleicht eine Wurzelbehandlung brauche?

...zur Frage

Zahn ziehen oder Wurzelspitzenresektion?

Hallo. Ich habe vor ca einem Jahr zwei Füllungen in die Backenzähne bekommen.Auf beiden Seiten.Nur leider hat sich das auf der rechten Seite noch verschlechtert mit dem Ergebnis das ich einen total entzündeten Nerv hatte.Nach einigem Hin und her wurde dieser dann gezogen. Heute wollte die Zahnärztin den Zahn reinigen um eine bleibende Füllung zu machen.Doch das konnte sie nicht weil es weh tat.Also röntgen,udnd annach meinte sie das meine Wurzelspitzen schief wären.Also soll ich jetzt nächste Woche eine WRS machen um die Wurzelspitzen zu kürzen.Bin in einer Zahnklinik mit Chirurg. Aber ich habe total angst davor! Und nun frage ich mich ob ich den Zahn nicht lieber ziehen lassen soll um endlich ruhe zu haben!

Hat jemand erfahrungen mit WRS und was empfhelt ihr?

...zur Frage

Aufbissschmerzen Zahn Zahn tut weh?

Hallo, habe seit 2 Jahren Druckschmerzen an meinem Zahn, bin vor 1,5 Jahren zum Zahnarzt gegangen, Zahn/Zahnwurzel ist laut Röntgenbild Gesund, habe auch keine anderen Beschwerden kann nur mit dem Zahn keine Nüsse usw. essen, bin am Mittwoch wieder zum Zahnarzt wegen dem selben Problem gegangen, er hat die Füllüng aufgemacht und dort einen „Medikament“ reingetan und das Zahn Provisorisch gefüllt, ich soll jetzt abwarten, wenn es sich nicht verbessern sollte würde er eine Wurzelbehandlung durchführen, aber meine Zahnwurzel ist ja Gesund, ist es denn Sinnvoll eine Wurzelbehandlung zu machen? Ah und er meinte das es keine Garantie dafür gibt das die Beschwerden nach der Wurzelbehandlung weggehen, dann müsse er den Zahn ziehen :( Würde mich auf Eure Antwort sehr freuen

...zur Frage

Wurzelbehandlung mit provisorischer füllung, nun schwanger und die füllung hat sich gelöst?

Hallo Zusammen,

meine Freundin ist Schwanger und hatte vor ca. einem 3/4 Jahr eine Wurzelbehandlung. Dabei wurde ein Mittel in die Wurzel und in den Zahn gemacht und danach eine provisorische Füllung darüber. Nun hat sich die Füllung gelöst und meine Freundin hat das Gefühl die Medizin zu schmecken. Ist das gefährlich für das Baby? Bringt es etwas, den Zahn mit einer Spritze "abzuspülen"? Der Zahnarzt ist leider erst ab 12 Uhr erreichbar, daher erhoffe ich mir nun hier etwas hilfe und tipps.

...zur Frage

Wurzelbehandlung bei Milchzähnen - sinnvoll oder besser doch nicht?

Meine Tochter (5) hatte ein Loch im Zahn, die Füllung fiel in den letzten vier Monaten mindestens dreimal raus und wurde wieder zugestopft. Dann hatte sie auf einmal einen Eiterbollen an Zahnfleisch, der aber dann aufplatzte. Die Zahnärztin bohrte das Ganze auf und schmierte ein Antibiotikum rein und als Provisorium Zement drüber - der natürlich am Abend schon wieder weg war - und will übermorgen eine Wurzelbehandlung machen. Jetzt haben mir einige Leute dringend davon abgeraten, das zu tun, weil das den bleibenden Zahn darunter angreifen könnte, wenn es nicht richtig gemacht wird. Außerdem sei die Wurzelbehandlung eine Qual. Besser sei es, den Zahn ziehen zu lassen, dann wäre der potenzielle Eiterherd weg. Jetzt bin ich unsicher, was ich machen soll. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?