Zahn wackelt durch Knirschen?

2 Antworten

Also.

Eine Schiene wird ganz von der Gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Es gibt zwar immer wieder Zahnärzte, die noch zusätzliche Leistungen erbringen und abrechnen wollen, das ist aber nur sehr selten wirklich notwendig.

Jeder Zahn ist etwas beweglich, da er nicht aus einem Stück mit dem Kiefer ist. Ein Zahn wird von ganz vielen, kleinen Fasern im Zahnfach, der Alveole, im Kiefer gehalten und da ist dann auch immer etwas Bewegung drin. Gleichzeitig haben diese Fasern auch die Wirkung eines Stoßdämpfers, beim Kauen. Man darf nicht vergessen, dass selbst bei einem durchschnittlichen Menschen, im Bereich der großen Backenzähne, ein Kaudruck von 80kg entsteht.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
13

Also ich habe gerade in der Praxis angerufen und jetzt habe ich Montag Vormittag einen Termin.
Ja, mir ist wohl bewusst, dass eine leichte Bewegung bei jedem Zahn vorhanden ist. Dennoch ist mein Eckzahn eindeutig etwas mehr am wackeln.
Trotzdem vielen Dank für die ausführliche Antwort, das nimmt mir ein wenig die Panik.

0

Das gleiche Problem hatte auch mal vor 8 oder 9 Jahren. Bei mir war es Stress. Dachte ich zumindest...Morgens bin ich immer mit Schmerzen aufgewacht. Beim Zahnarzt wurde mir jedoch keine Schiene empfohlen, sondern das teilweise abschleifen der Achter. Hat mir dann auch gut geholfen. Es gibt da einen Trick. Mindestens ein Nasenloch mit z. B. einem Stück Taschentuch verstopfen (besser beide), dann bleibt der Mund auch während des Schlafes leicht offen und so kommt es mit etwas Glück dann nicht zum Knirschen. Damit konnte ich ein paar Tage erfolgreich überbrücken. Ist halt nur meine persönliche Erfahrung. Der Königsweg wäre wohl Entspannung. Nur so auf Knopfdruck nicht für jeden bzw. jede eben leicht umsetzbar.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Wir brauchend DRINGEND Hilfe! (Zahnersatzt)

HALLO Wie oben schon steht, brauchen wir dringend Hilfe. Meine Mutter (50) braucht Zähne, allerdings schafft sie es nicht alleine auf den Betrag zu kommen. Sie hat bereits einen Antrag bei unserer Krankenkasse als Härtefall beantragt, dieser wurde allerdings abgelehnt, weil mein Vater (50) zu viel verdient. Mein Vater würde aber nie was dazugeben (der Grund ist Privat), deshalb steht meine Mutter vollkommen alleine da. Daher sie große schmerzen hat, ihr Kiefer sich zersetzt und sie nur noch vorne auf der unteren Seite 3 hat und oben 2 und einen Halben Zähne hat, kann sie nicht wirklich essen und sitzt nun schon seit 3 Wochen mit leeren Magen -wo ab und zu Apfelmus etc reinkommt- Zuhause und hat wirklich keine Kraft mehr. Die Krankenkasse würde 500€ übernehmen, aber meine Mutter schafft es einfach nicht den weiteren Betrag von über 1500€ zu bezahlen, weil sie sich selber noch um zwei Kinder kümmern muss, und gleichzeitig die Wohnung etc. finanzieren muss.

Dies soll auf gar keinen Fall eine Spenden-Anfrage sein, ich bitte euch lediglich, ob ihr eine andere Methode kennt, wo sie nicht unbedingt mehr als 1000€ zaheln muss. Bitte, bitte.. wir brauchen Hilfe! Liebe Grüße.

Entschuldigt wegen Rechtschreibfehler, ich bin gerade komplett aufgelöst und zudem auch noch ein "Kind" (15)

...zur Frage

Zahnspange Backenzahn wackelt?

Also ich habe seit fast einem Jahr eine feste Zahnspange und vor ca. 2-3 Wochen einen neuen Draht bekommen und diese Gummis zum einhängen. ICh muss sie unten hinten bei diesem Ring einhängen bist oben hin zum Schneide oder Eckzahn bin mir jz nicht sicher. Ich mache dies jeden zweiten Tag. Nun hab ich eben nachdem ich die Gummis rausgenommen habe festgestellt das der Backenzahn mit dem Ring hinten leicht wackelt. Ist das normal? Ich hab gerade echt angst denn ich hab Riesen schiss vor dem Zahnarzt:(

...zur Frage

Wie einen Zahn der wackelt am besten rausbekommen?

Ich habe am DOnnerstag einen Termin beim Zahnarzt. Es kommt ein neuer Zahn und ich der alte Zahn, wovon nur noch ca. die hÄLFTE drin ist, da ch den mal ausversehen runtergeschluckt habe, wackelt ich möchte den gerne bis Donnerstagraushaben. Hat jemadn ein paar gute Tipps wie ich den Zahn am besten rausbekomme?

...zur Frage

Zahnpanik?

Hallo,

Ich hab wirklich schlechte Zähne+knirschen und leichtes übergebiss.hab mich 3 Jahre nicht zum Zahnarzt getraut.

War im Februar da und war nicht mal alt so schlimm hatte März Termin doch ich konnte da nicht und War sehr lange krank und jetzt ( 02.05.18) 2 Monate später sind meine Zähne schlechter geworden und hab irgendwie Scham.Mein einer Zahn ist halb weg und wirklich tief schon wegen Karies und er blutet auch oft aber ich habe keine schmerzen.Und es sieht so aus als würde das Zahnfleisch bzw die "haut" über mein unterem Weisheitszahn in dem Zahn davor rein wachsen alles ohne Schmerzen aber..

Heute hab ich gemerkt das oben bei meinem eckzahn bei der Innenseite so ein schwarz -grauer Punkt ist und so eine kleine Delle Verfärbung oder Bildung Karies ?

Sollte ich locker damit umgehen ich mein der Zahnarzt hat sie ja schon ein mal gesehen und was aufgeschrieben dazu?

...zur Frage

Zahnspange von Krankenkasse übernommen oder eher nicht?

Ich habe am 1. August einen Termin beim kiefi für einen Abdruck. Danach wird das an meine Krankenkasse geschickt (wmf bkk) und die entscheiden ob sie die Kosten übernehmen.

Ich weiß es kommt auf den Fall an aber kann mir jemand sagen wie die Chancen stehen wenn ich einen Tiefbiss habe (0,5mm), Zahnlücken wenige mm und meine Schneidezähne aufeinander beißen?

Meine Ärztin meinte es ist ein Grenzfall aber da wir jetzt auch nicht sooo viel Geld haben dass wir uns die zahnspange leisten können wäre es schön toll wenn es dir Krankenkasse übernimmt...

...zur Frage

Meine 2 Eckzähne wachsen zu hoch und schief, ich mach mir morgen ein Zahnarzt Termin, wird er meine Zähne raus ziehen oder krieg ich ne Zahnspange?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?