Zahn Offen Wegen Druck -.-

5 Antworten

Hast Du etwas bestimmtes in den 2 Wochen vor zB Urlaub oder etwas anderes wichtiges ? 

Manchmal ist das schon sehr wichtig dass ein Zahn aufbleiben muss damit sich kein Druck bilden kann. Wenn Dir der ZA den Zahn erstmal zu macht kann es sein dass Du Zahnschmerzen bekommst weil sich in dem Zahn ein Druck aufbaut. Ich würde das einfach alles über mich ergehen lassen und gut ist. Niemad mag Wurzelbehandlungen und fast niemand geht gerne zum ZA.


Hier noch allgemeines zur Wurzelbehandlung: 

Ziel einer Wurzelbehandlung ist es, die Bakterien, welche für die Entzündung zuständig sind, zu entfernen.

  • Bei akuten Schmerzen erfolgt in einem ersten Schritt eine Lokalanästhesie.
  • Danach erfolgt die Eröffnung der Pulpahöhle (Zahnhöhle in der sich der entzündete Zahnnerv befindet) mit einem Bohrer.
  • Mit einem Kofferdamm (Gummi-Tuch) wird der Zahn vom Rest der Mundhöhle abgeschirmt.
  • Die Wurzelkanäle, je nach Zahn können es mehrere sein, werden mit rotierenden Instrumenten aufbereitet. Ziel ist es, sämtliches entzündetes Gewebe zu entfernen.
  • Mit desinfizierenden Spüllösungen werden die Kanäle gereinigt und anschliessend mit Papierspitzen getrocknet.
  • Die getrockneten Kanäle werden nun mit einem Medikament auf antibiotischer Basis gefüllt und der Zahn mit einer provisorischen Füllung versorgt. Das Medikament dient der Reduzierung der Bakterienanzahl und der Beruhigung des umliegenden Gewebes.
  • Nach ungefähr einem Monat wird das Medikament durch ein definitives Wurzelfüllungs-Material ersetzt.

Die Wurzel ist nun versorgt und kann, falls erwünscht, einen Stift zur Verankerung von Kronen oder Brücken aufnehmen. Eine weitere Möglichkeit ist das Befestigen von Retentionselementen (Druckknöpfe), welche der Verankerung von Prothesen dienen.

Besonders wichtig bei Wurzelbehandlung sind sterile Instrumente, sowie eine korrekte Aufbereitung der Wurzelkanäle bis an den Apex (Wurzelspitze).    

http://www.zahnarzt-zuerich-weber.ch/Wurzelbehandlungen-Ablauf-orthograde-Wurzelbehandlung-Nachteile-Stift.htm


Wenn die Kariesläsion bis über 2/3 der Dentinschicht in Richtung der Pulpa (Zahnnerv) vorgedrungen ist spricht man von einer CP (Caries profunda).
Wenn die Aushöhlung so gross war dass der Zahnnerv sogar punktförmig eröffnet wurde spricht man von einer P, in der Zahnmedizin. In beiden Fällen ist es so dass solche Zähne manchmal oder auch oft nach dem Legen einer Füllung auf kalt/warm reagieren und/oder sich beim kauen bemerkbar machen. Wenn die Beschwerden nicht aufhören muss eine Wurzelbehandlung gemacht werden sonst droht der Zahnnerv ab zu sterben.
Der Nerv zieht sich dann zurück und stirbt ab.
Bei der WB Behandlung werden die Wurzelkanäle gereinigt und wenn alles sauber ist erfolgt eine Wurzelfüllung.
Wenn die Abschlussfüllung klein ist (ein oder zweiflächig) kann der Zahn mit zB einer Kunsttstofffüllung verschlossen werden und so erstmal bleiben.
Ist die Füllung etwas größer sollte der Zahn überkront werden weil tote Zähne mit der Zeit porös werden.

Hier einige Tipps zur Zahnpflege:

Zahnpflege:

Zahnseide, Zahnzwischenraumbürstchen(Tepe), die Zahnzwischenraumreinigung ist sehr wichtig da hier oft Karies beginnt, Zungenreiniger.

Nach dem Genuss von sauren Speisen und Getränken (Früchte, Salate, Orangensaft etc.) sollte man rund 30 Minuten bis zum Zähneputzen warten, um der Schmelzoberfläche genügend Zeit zur Remineralisierung zu geben.

Eine bewusste Ernährung sowie sparsamer Genuss zuckerhaltiger Speisen und Getränke ist zur Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch wichtig.

2 - 3 x täglich Zähne putzen, evtl. 1x Woche Elmex Gellee, regelmässige Zahnarztbesuche und Zahnsteinentfernung.

Zahnpasta:

zB Aronal&Elmex, jede Zahnpasta die Fluorid beinhaltet kannst Du nehmen.

 

Wenn eine Entzündung an der Wurzel ist, und danach hört sich das an, ist die Wurzel wahrscheinlich auch angegriffen. Daher ist eine Behandlung ganz wichtig. Zumachen wird er es ja nach der Behandlung. Warum willst Du die nicht? Angst? Klar ist das nicht angenehm, aber Du bekommst doch eine Betäubung und dann hälst Du das ganz bestimmt aus.

Aufbissschmerzen Zahn Zahn tut weh?

Hallo, habe seit 2 Jahren Druckschmerzen an meinem Zahn, bin vor 1,5 Jahren zum Zahnarzt gegangen, Zahn/Zahnwurzel ist laut Röntgenbild Gesund, habe auch keine anderen Beschwerden kann nur mit dem Zahn keine Nüsse usw. essen, bin am Mittwoch wieder zum Zahnarzt wegen dem selben Problem gegangen, er hat die Füllüng aufgemacht und dort einen „Medikament“ reingetan und das Zahn Provisorisch gefüllt, ich soll jetzt abwarten, wenn es sich nicht verbessern sollte würde er eine Wurzelbehandlung durchführen, aber meine Zahnwurzel ist ja Gesund, ist es denn Sinnvoll eine Wurzelbehandlung zu machen? Ah und er meinte das es keine Garantie dafür gibt das die Beschwerden nach der Wurzelbehandlung weggehen, dann müsse er den Zahn ziehen :( Würde mich auf Eure Antwort sehr freuen

...zur Frage

Nach Wurzelbehandlung mit dem Kopf durch die Wand?

Hallo. Ich hatte am Donnerstag eine Wurzelbehandlung. Der Zahn wurde erstmal provisorisch verschlossen, die Kanäle aber schon gefüllt. Nun ist der Zahn seitdem extrem Berührungsempfindlich. Ich kann nicht einmal mit der Zunge rüberfahren. Heute ist es so schlimm, dass ich meinen Kiefer nicht mehr schließen kann, weil es so schmerzt, wenn der daraufliegende Zahn ihn berührt. Zudem fühlt sich der Zahn viel zu hoch an, obwohl er es durch die provisorische Füllung natürlich nicht sein kann.. Ist das soweit normal und muss auszuhalten sein oder kann ich damit zum zahnärztlichen Notdienst fahren?

...zur Frage

Heute wird bei mir ein Zahn mit einer Wurzelbehandlung zugemacht (Medikament raus) tut das weh hab nämlich leider panische Angst vor dem Zahnarzt?

...zur Frage

Wurzelbehandlung - Zahn schließen

Mein Zahnarzt hat heute zum dritten Mal das Medikament in meinem Zahn gewechselt. Nun hat dieser sich grau gefärbt. Da es der vordere Schneidezahn ist, empfinde ich das als sehr störend. Mein Zahnarzt hat mich heute vor der Behandlung gefragt, ob er den Zahn schon schließen soll, hat mir davon allerdings abgeraten, also habe ich darauf verzichtet. Beim Wechseln des Medikaments hat er allerdings einmal sehr tief in den Zahn gestochen und damit starke Schmerzen verursacht. Nun drückt der Zahn etwas. Mich stört die Verfärbung aber sehr und ich möchte den Zahn so schnell wie möglich bleichen lassen, was ja nur geht, wenn die Wurzelbehandlung abgeschlossen ist. Könnte ich den Zahn Anfang/Mitte Mai schließen lassen, oder ist das nicht lang genug? Mein eigentlicher Termin zum Schließen ist Ende Mai, allerdings möchte ich ungern so lange mit dem grauen Zahn rumlaufen.

...zur Frage

Nicht richtig zubeißen können?

War vor ein paar Tagen bei ZA dieser hat einen Zahn mit Karies behandelt. Am Ende der Behandlung wurde der Zahn abgeschliffen und alles war gut. Am nächsten Morgen bemerkt ich das ich meinen Kiefer nicht richtig schließen kann und auch beim kauen habe ich Probleme,merkte aber wenn ich mit der Zunge drüber gehe das es nicht der Zahn ist der behandelt wurde sonder der Nachbars Zahn. Soll ich trotzdem zum ZA und es korrigieren lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?