Zahn bohren ohne Betäubung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also das Bohren ohne Betäubung ist unangenehm wie ich finde,über besser als 4h eine betäubte Wange zu haben.Bei Löchern die nicht wirklich groß sind lasse ich mir keine spritze geben.Aber falls ich dann doch schmerzen bekomme kann ich mir immer eine geben lassen.

Na wenn das Karies noch nicht auf den Nerv gedrückt hat dann habe ich immer ohne Betäubung bohren lassen.

Ist ein wenig unangenehm, aber mit Betäubung ist es nur minimal besser. Es sei denn der Nerv muss freigelegt werden.

Ich habe bisher auch immer ohne Betäubung gemacht und fand das angenehmer, weil die Betäubung den halben Tag lang noch vorhanden war. Mein neuer Zahnarzt meint aber, er könne sich mit Betäubung besser konzentieren, weil der Patient dann nicht zusammen zuckt.

Was möchtest Du wissen?