(Zahn)-Arztkosten als WK absetzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei außergewöhnlichen Belastungen muß man eine sogenannte zumutbare Belastung selber tragen. Die steht im EStG §33(3) - das wären bei dir 6% des Gesamtbetrages der Einkünbfte... also wesentlich mehr als 600€ :-((

Allerdings kannst du es ruhig mal alles einreichen, auch Praxisgebühren, Fahrtkosten(0,30€ pro gefahrenem km) zum Arzt etc... und dann teilt dir das FA auf jeden Fall deine zumutbare Eigenbelastung mit und du hast einen Anhaltspunkt für die Zukunft.

Wenn du siehst, du bist deutlich drunter, brauchst du garnichts einreichen, wenn du aber drüberkommst, dann lohnt es sich wirklich alles zu sammeln und aufzulisten, denn alles was über deiner z.Bel. ist, wird dir erstattet!

Vielen Dank für deine Antwort (und natürlich auch für die der anderen). Meine zumutbare Belastung ist ca. dreimal so hoch wie meine Aufwendungen und daher wird das leider (noch) nichts mit Arztkosten absetzen.

0

Als Werbungskosten nicht, es sei denn die Zähne wurden einzig aus beruflichen Gründen saniert (Model, Schauspieler/in. etc.) Bei den außergewöhnlichen Belastungen der Sonderausgaben hängt die Anerkennung vom Erreichen der Bemessungsgrundlage und dem Grad der Zumutbarkeit der Eigenbeteiligung ab (Familienstand etc.)

Angenommen es würde um ca. 600€ gehen. Inwieweit wäre hier eine Erstattung realistisch (ledig - Jahresbrutto zwischen 29 - 30T)?

0
@frank84

Wird leider nicht reichen - verheiratet - allein erziehend ????

0

Du kannst alles absetzen, was nicht durch die KK bezahlt wurde. Die Frage ist nur, ob sich das dann auch über der Bemessungsgrundlage befindet. Gib einfach alles an und schick die Belege mit. Was nicht anerkannt wird, streicht dir das Finanzamt und teilt es dir mit

Schlaganfall als außergewöhnliche Belastung - Einkommenssteuererklärung

Hallo zusammen,

vor 2 Jahren erlitt meine Frau in folge eines geplatzten Aneurysma einen Schlaganfall, seither ist arbeitsunfähig.

Inwieweit kann ich die dadurch entstehenden Kosten (wenn ja welche) bei meiner Einkommenssteuer Erklärung geltend machen?

Kosten entstehen uns bspw. durch Arztkosten, Medikamente etc.

Vielen Dank schon mal für ein paar Ratschläge.

Grüße

...zur Frage

Kann man die Kosten einer Psychotherapie des volljährigen Sohns von der Steuer absetzen?

Mein Sohn (31 Jahre, noch wohnhaft bei mir, da Student) benötigt eine Psychotherapie. Diese haben wir als Selbstzahler in Anspruch genommen (Kosten ca. 6000 Euro). Kann ich diese Kosten als außergewöhnliche Belastung bei meiner Einkommenssteuererklärung geltend machen, obwohl ich nicht selbst der Patient gewesen bin?

...zur Frage

Fahrkosten vom Arbeitgeber und Steuererklärung?

Hallo Leute, ich arbeite bei einem IT-Dienstleister und wenn ich bei einem Kunde im Einsatz bin, bekomme ich von meinem Arbeitgeber die Fahrkosten wie z.B Monatskarte usw. zurück. Diese Zahlungen tauchen aber nicht in der Steuerbescheinigung , die ich von meinem Arbeitgeber zum Jahresende bekommen habe. Nun die Frage: Kann ich in der Steuererklärung in den Werbungskosten die Fahrkosten (ArbeitswegArbeitstage Pro Jahr 0,30) eintragen oder nicht? Ohne diesen Eintrag bringt mir die Steuererklärung nichts und ich will dann den Aufwand lieber sparen.

LG, zupp8

...zur Frage

Reparaturkosten - Steuererklärung - Selbstbeteiligung

Ich hatte letztes Jahr einen Wildunfall auf dem Weg zur Arbeit mit meinem PKW. Kann ich die Kasko-Selbstbeteiligung von der Steuer absetzen? Wenn ja, als aussergewöhnliche Belastung oder wo?

...zur Frage

unentgeltliches, lebenslanges Wohnrecht der Eltern als außergwöhnliche Belastung absetzbar?

Ich habe meinen Eltern vor ca. 6 Jahren ein kostenloses, lebenslanges Wohnrecht eingeräumt. Sie bekommen nur eine kleine Rente, daher habe ich sie in mein Haus aufgenommen und sie haben dort eine eigene Wohnung. Nun überlege ich, ob ich diese Unterstützung nicht als außergewöhnliche Belastung geltend machen kann? Dieses Wohnrecht ist keine Gegenleistung für eine Schenkung, sondern nur als reine Unterstützung gedacht. Meine Eltern zahlen also auch nichts an mich.

Ich sehe nur das Problem, wenn man das ganze ansetzt als außergewöhnliche Belastung, hätte man ja auf der anderen Seite "theoretische" steuerpflichtige Mieteinnahmen...das würde ich ja dann mit so einer Regelung umgehen..und das kann ich mir nicht vorstellen. Außerdem müsste man überlegen, ob man den ortsüblichen Mietsatz oder einen verminderten Satz rechnen müsste....

Was meint ihr ?

...zur Frage

Wie muss ich eine Prämie, Urlaubsgeld, Weg zur Arbeitsstätte in der Steuererklärung 2015 angeben?

Guten Abend:)

Ich bereite gerade meine Steuererklärung für 2015 vor. Nun bin ich auf ein paar Fragen gestoßen und ich hoffe Ihr könnt mir Helfen.

Ich habe letztes Jahr eine Sonderzahlung in Höhe von 1333,00 Euro sowie anteiliges Urlaubsgeld in Höhe von 624,83 Euro erhalten. Das Urlaubsgeld bzw. Weihnachtsgeld steht auf dem Bezugsnachweis für Dezember drauf.

Deswegen habe ich das Gesamtbrutto - also + Urlaubsgeld - in der Lohnsteuerbescheinigung eingetragen. Muss ich sonst noch was beachten? Oder ist dies der falsche Weg?

Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob ich die Sonderzahlung angeben soll, da sie mit der Januarabrechnung versteuert wird. So geht es zumindest aus dem Schreiben meiner Behörde hervor. Also wird der Lohn für Januar 2016 geringer ausfallen.

Das nächste Problem sieht wie folgt aus. Meine Einarbeitung habe ich in der Behörde A bin aber für Behörde B vorgesehen. Kann man das in der Steuererkläung irgendwo vermerken? Dadurch habe ich ja einen großen Mehraufwand?! Jedoch habe ich bis jetzt in dieser Richtung nichts gefunden. Ich wollte nach Antritt der Stelle dies bei der Agentur für Arbeit geltend machen, jedoch geht dies nur vor Antritt der Stelle. Somit ca. 260 EUR in den Sand gesetzt... Leider hat mir dies keiner mitgeteilt... Aber dies nur am Rande. Somit muss ich jeden Tag 40 km mehr zur Behörde B fahren, Behörde A wären gerade mal 10 km.

Ich hoffe Ihr habt alle Informationen von mir bekommen, um mir eine Antwort auf meine Fragen geben zu können. Wenn noch etwas unklar sein sollte, werde ich es gerne noch näher erläutern.

Viele Grüße und danke für Eure Hilfe im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?