Zahlungsgebühren bei Opodo.de legal?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du eine Reise aussuchst steht darunter

Preis inklusive aller Steuern und Gebühren - Angebot ermäßigt um 28,45 € mit viabuy prepaid mastercard - für Preise mit anderen Zahlungsarten "Zahlungsfilter“ nutzen.

Du erhältst also pro Strecke 28,45€ Rabatt wenn du mit viabuy.... zahlst. Wenn nicht, fällt der Rabatt weg. Nicht nett, aber legal.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Bist du dir sicher das der Preis erhöht wurde und nicht ein Rabatt gestrichen?

Früher war es z.T. Preis X , Zahlmethode a +0 , b + 20, c +20 ...

Heute ist es z.T. Preis Y (x+20), Zahlmethode a -20, b + 0, c +0 ....

5

Ich habe keine Zusammenrechnung gesehen. Nur den erhöhten Preis. Würde es also nicht ausschließen

0

https://www.it-recht-kanzlei.de/zahlungsarten-gebuehren-ermaessigungen-anzreizsysteme.html

Kurz: Der Angebotspreis darf sich grundsätzlich nicht im Verlauf der Bestellung erhöhen soweit nicht keine kostenpflichtigen Optionen wie z. B. Versicherung oder Expressversand aktiv hinzugebucht werden. Das ist eigentlich (in Deutschland) schon Jahrzehnte so, wird aber von Anbietern gerne man ignoriert. Diese Zahlungsdiensterichtlinie ist also nur eine explizite Erwähnung der eh schon existierenden Situation.

Hinzu kommt aber, dass die zu marktschreierische Erwähnung von Rabatten für das "richtige" Zahlungsmittel ebenso nicht zulässig ist. Auch die Vorauswahl des günstigsten Zahlungsmittel (um den Käufer den höheren Preis zu visualisieren) ist rechtlich fragwürdig.

Was möchtest Du wissen?