"Zahlungserinnerung" per Mail ohne meinen Namen in der ANrede - löschen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi

Du mußt dir nur die Frage stellen ob das sein kann. Wenn nicht, dann weg mit dem Teil. Wenn du es aber genau willst, dann überprüfe den Anhang ohne ihn zu öffnen. Datei Anhang auswählen mit rechtsklick und auf abtrennen gehen. Datei kann dann irgendwohin gespeichert werden. Danach die Datei zum testen hochladen. Z.B. hier: http://virusscan.jotti.org/de

PS.: Ob die Datei dann auch wirklich Viren frei ist kann ich aber leider nicht sagen.

Guß Nino

Grundsätzlich sind Mahnungen per E-Mail rechtens. Sofern du dir sicher bist, dass du kein Buch bestellt hast, reagiere einfach nicht. Spätestens wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid eintrudelt, solltest du den Anspruch jedoch überprüfen und entsprechend reagieren.

Kontrolliere die Lieferscheine der Bücher, die du bestellt hast mit den Rechnungen, die du bezahlt hast. Gibt es immer jeweils die passende Zahlung kannst du beruhigt sein. Wenn du zu den "Papier-Chaoten" gehörst gebe ich dir folgenden Tipp: Lege für deine Online-Bestellungen einen Papp-Aktenordner an (Bestellung ausdrucken). Im 1. Teil kommen die noch ungelieferten Bestellungen, im 2. die unbezahlten Lieferungen und im 3. die erledigten Bestellungen (Bestellungsformular, Rechnung und Zahlungsbeleg zusammengeheftet). Ein realer Aktenordner kann nicht so schnell verlohren gehen und du hast bei Problemen alle Beweismittel zusammen. Wenn einer nicht mehr reicht, nimst du 3. Ich packe zu dem 3. auch Garantiescheine (Elektrogeräte). Es lohnt sich!!!

Das im Anhang ist eine Variante des Verschlüsselungstrojaners und da dessen Verschlüsselung in den neueren Versionen nicht mehr zu knacken ist, solltest du im Interesse deiner Dokumente diese Mail samt ungeöffnetem Anhang löschen.

Kopiere mal den Text aus der Mail (ohne relevante Daten) hier rein. Dann kann man vielleicht mehr sagen. Ich habe vor ca. 3-4 Wochen auch so eine Mail bekommen, sollte einen PC bestellt haben, den es nicht mal gab:-( Im Anhang war angeblich eine Rechnung - aus einem Forum habe ich dann erfahren - sofort löschen.

Sehr geehrter Kunde, der wunderbaren Welt des Buches

haben wir etwas übersehen, oder kann es tatsächlich sein, dass uns zu Ihrer im Anhang einsehbaren Bestellung noch kein Zahlungseingang vorliegt? Wir bitten Sie freundlichst um Prüfung der Rechnung und Zahlung binnen 14 Tagen auf das Konto: ING DiBa, BLZ XXXXX Konto XXXXXXXXXXX INhABER xxxxxxxx:. Haben wir vielleicht einen Fehler gemacht? Dann teilen Sie uns bitte ggf. mit, wann und auf welches Konto Sie den Rechnungsbetrag überwiesen haben.

Geldeingänge bis zum heutigen Tag sind berücksichtigt. Sollte sich Ihre Zahlung mit unserer Erinnerung überschnitten haben, betrachten Sie dieses Schreiben bitte als gegenstandlos.

Mit freundlichen Grüßen

XXXXX Versandantiquariat QXXXXXXDIA

P.S.: Der Mahnung heißt "Mahnung1.DOC"

0
@allgu007

Wenn du sicher weißt, dass du kein Buch bestellt hast, dann weg damit. Versuche mal die unten angegebene Firma zu googeln. Dadurch bin ich auf das Forum gestoßen, weil es oft nicht mal diese Firmen gibt, sie sind frei erfunden. Bei mir war der Anhang im PDF-Format. Aber auch .doc kommt mir merkwürdig vor.

0
@teardrop1109

Danke! Ich habe in letzter Zeit das eine und andere Buch bestellt, aber immer bezahlt.

0
@teardrop1109

Danke! Ich habe in letzter Zeit das eine und andere Buch bestellt, aber immer bezahlt.

0

Anhang nicht öffnen. Mahnungen kommen mit der Post.

Nein, bei Online-Kauf-Portalen kommen Mahnungen auch via E-Mail (maxdome). Ich bekam auch schon einmal eine via E-Mail.

0

Was möchtest Du wissen?