Zahlungserinnerung nach 2 Jahren!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich müssen Sie zahlen. Da die Zahlung fälschlicherweise an Sie erfolgt ist sollte das nicht zuletzt Ehrensache sein. Vielleicht lässt sich das Möbelhaus auf eine Ratenzahlung ein - 20,00 EU monatlich sind aber sicher unrealistisch, da müssten die ja über 2 Jahre auf ihr Geld warten! Im Übrigen verstehe ich Ihre Argumentation nicht ganz. Normalerweise würde vielleicht eine doppelte Rückzahlung von sagen wir 20,00 EU "nicht auffallen", aber wenn es sich um 550,00 EU handelt.... ich bitte Sie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollkneul21
25.06.2014, 15:20

wie gesagt ob Sie es glauben oder nicht das ging damals unter, da das eine wohl auf mein Paypal Konto und das andere auf mein Bankkonto überwiesen wurde. Zudem war mein Konto damals immer sehr gut gedeckt da ich etwas Erbe und einen sehr guten Lohn hatte. Jetzt mit 24 schaue ich natürlich ständig auf meine Soll und Haben Erträge auf dem Konto. Man wächst ;)

0

Schlag eine Ratenzahlung in der angegebenen Höhe vor. Ich glaube nicht, daß das verjährt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn das geld versehentlich auf dein konto kam ... muss es natürlich zurück

verjährung gilt noch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ob ihr es glaubt oder nicht aber mir ist das damals echt nicht aufgefallen! ,

es ist unglaubwürdig, dass einem, wenn man nur 20,-- für ne ratenzahlung über hat, es einem nicht auffällt, dass man 2x 548,00 aufs konto bekommt.

das wird dir keiner glauben.. und nein, "unwirksam" ist die forderung nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollkneul21
25.06.2014, 15:09

Ich muss dazu sagen, dass ich damals in der Schweiz gearbeitet habe und mein Lohn damals doppelt so hoch war wie jetzt wo ich wieder in Deutschland arbeite.

0

Was möchtest Du wissen?