Zahlungsaufforderung ohne frist und sehr seltsam beitragsservice?

6 Antworten

Habe ja nun schon persönlich viel Schriftverkehr mit der GEZ gehabt

Kaum. Die GEZ gibt es schon seit 2013 nicht mehr.

nach fast 4 Monaten haben die sich wieder gemeldet

Aussitzen hilft eben nicht immer.

da mir damals und noch im Widerspruchsstreit

Gegen den Rundfunkbeitrag ist ein Widerspruch nur in den wenigen exakt dokumentierten Fällen möglich, die auf der Webseite angegeben sind.

einfach ne Ratenzahlung aufgesetzt wurde die ich nie in Auftrag gegeben hatte

Eine Ratenzahlung ist ein Entgegenkommen des Gläubigers, keine Strafe.

"Wir haben die Ratenzahlung bereits für sie aufgehoben. Beachten Sie den aktuellen kontostand: das Beitragskonto weist einschließlich 10.2015 ein offenen Betrag von xxx,xx€ auf."

Und? Ist doch reichlich eindeutig. Wenn Du keine Ratenzahlung wilst, ist eben der Gesamtbetrag fällig.

So dass war alles was drin steht keine Frist

Wozu auch? Du hast doch selbst das Angebot des Gläubigers zurückgewiesen:

"Sie geben an, dass sie keine Ratenzahlung mit uns vereinbart haben"

Also ist hier auch keine Fristsetzung nötig, da damit der Gesamtbetrag sofort zur Zahlung fällig ist.

keine Unterschrift

Wozu auch, das ist ein Gebührenbescheid. Der trägt sowieso keine Unterschrift.

keine rechtsbelehrung.

Wozu? Die Rechtskraft ist bereits durch die Feststellung der Zahlungspflicht eingetreten. Rechtsmittel sind hier keine möglich.

Soll ich da drauf überhaupt eingehen

Ja- indem Du endlich zahlst, ehe Dir der Beitragsservice eine Pfändung zustellt.

So kompetente und zutreffende Aussagen als Antwort findet amn hier selten!!!

0

was ist an dem schreiben so schwer zu verstehen? man hat dir eine ratenzahlung eingerichtet, als du zwangsangemeldet wurdest. das war als angebot zu verstehen. du hast dann das dummschreiben nr1 eingereicht, das du keine ratenzahlung vereinbart hast und das ist die antwort die du darauf bekommen. die ratenzahlung wurde rausgenommen, da du a) keine möchtest und weil du nicht gezahlt hast. zusammengefasst steht unten, dass du jetzt gerade mit dem betrag x in der kreide stehst und aufgefordert wirst diesen zu zahlen. wie du das machst ist dein problem. sollte das nicht recht zügig passieren, dann wird in der zwischenzeit dein schufaeintrag um einen negativen ergänzt und du bekommst besuch vom gerichtsvollzieher, deine konten werden gepfändet und deine kreditwürdigkeit ist im keller.

ist es jetzt besser verständlich für dich? spar dir die sinnfreien diskussionen und zahle endlich.

wenn du erkennst, daß du das gewünschte >Produkt zu teuer für dich ist, warum kaufst du es dann?  Schließlich ist Ratenzahlung nicht zu empfehlen wegen der sich anbahnenden Schuldenfalle etc.. Zwar ist Ratenzahlung heutzutage nichts ungewöhnliches (mehr), aber im Prinzip geht es immer nur darum, daß Firmen ihre Produkte verkaufen wollen, und die Kunden dann wegen mangelnder Masse sich auf die nicht zu empfehlenden Ratenzahlungen einlassen. Bestes Beispiel sind die Handys und Smartphones mit den dazugehörigen Ratenpaketen bei Kindern und Jugendlichen zB

wies täglich geschieht



Zwangsvollstreckung rückgängig machen?

Hallo,

ich habe meinen Beitragsservice eine Zeitlang nicht gezahlt. (Bitte keine Moralpredigt)

Nun habe ich vor einiger Zeit mit denen telefonisch eine Ratenzahlung vereinbart und die nette Dame wollte mir eine Bestätigung senden und alle wichtigen Daten (Kontodaten, Beitragsnummer, …).

Nun kam aber ein Festsetzungsbescheid, in dem Stand, dass am 4.7. eine Zwangsvollstreckung eingeleitet wurde.

Ich habe eben schon eine Mail geschickt und werde Montag gleich anrufen.

Weiß jemand, ob das in dem Fall rückgängig gemacht werden kann?

LG

...zur Frage

GEZ / Rundfunkbeitrag ..... unglaublich was da abläuft

Hallo, ich habe meinen Befreiungsantrag wegen ALG2 Bezugs bereits Dezember 2012 an die GEZ abgeschickt und habe bis Februar keine Reaktion von der Rundfunk-(organisation dem Steuerverein) bekommen. Dann kam eine Zahlungsanweisung für den Rundfunkbeitrag, also habe ich mich an die Zentrale gewandt und habe den Fall geschildert und dass Sie mir bitte eine ordentliche Befreiung für die "Steuer" zusenden sollen. Gestern kam dann auf einmal eine Abmeldung des Beitragskontos.

Jetzt könnte ich mich ausruhen und nix machen, muss ja nichts zahlen, aber dann kommt ganz gewiss irgendwann wieder eine Zahlungsanweisung oder sonst etwas oder nicht? Abmeldung ist ja keine Befreiung.

Ich zitiere mal den Brief der Abmeldung:

Sehr geehrter Herr...., vielen Dank für Ihre Mitteilung. Wir haben das Beitragskonto abgemeldet. Abmeldedatum: 31.12.2012 Das Beitragskonto ist ausgeglichen. Zu Ihrer Information: Eine erneute Anmeldung können Sie einfach und bequem unter anmelden.rundfunkbeitrag.de oder gerne auch telefonisch vornehmen. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen Ihr Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio.

...zur Frage

GEZ - Forderung für nicht mehr bewohnte Mietwohnung?

Hallo zusammen,

ich habe einen netten Brief vom Beitragsservice erhalten in dem ich aufgefordert werde einen offenen Beitrag für eine Wohnung zu leisten in der ich zu dem Zeitpunkt gar nicht mehr gemeldet war.

Es geht um folgenden Fall: Ich habe bis Juni studienbedingt in einer Mietswohnung gewohnt. Da ich nun allerdings nicht mehr in der Universität anwesend sein muss, bin ich zurück zu meinen Eltern gezogen. Ich habe mich am 01.07. und ab dem 01.07. an meinem neuen Wohnort gemeldet. Abmeldung am alten Wohnort ergo zum 30.06. Da ich für die Abmeldung der Rundfunkgebühren ja die Meldebestätigung des neuen Wohnortes benötige, habe ich die Abmeldung anschließend und unverzüglich mit Nennung der Beitragsnummer des neuen Haushaltes an den Beitragsservice gesendet. Ich bekam dann eine Antwort, dass mein Konto für die aufgegebene Wohnung abgemeldet sei und ich bitte den noch offenen Betrag für den Juli begleichen solle. Auf meine Antwort, dass ich die Wohnung ja zum 30.06. abgemeldet habe, bekam ich nun ein Schreiben in dem man mir mitteilt, dass eine Abmeldung rückwirkend leider nicht möglich sei und die Forderung für den Juni somit bestehen bleibe.

Meine Frage ist nun natürlich ob ich tatsächlich verpflichtet bin die Zahlung zu leisten? Ich soll nun für einen Haushalt in dem ich nicht mehr gemeldet bin eine Leistung zahlen, die ich somit logischerweise nichtmal in Anspruch nehmen konnte?

Wäre für eure Hilfe sehr dankbar!

Viele Grüße Christian

...zur Frage

Zahlungsaufforderung von BigoStream.de, muss ich zahlen?

Hallo zusammen, ich habe heute eine Aufforderung per Mail erhalten, meine Kosten für eine einjährige Mitgliedschaft zu begleichen bei dieser Seite. Nach einer 5-tägigen Testphase rutscht man sofort in dieses "Abo".. Wie seht ihr das? Ignorieren oder muss ich damit rechnen, dass wirklich ein Anspruch mir gegenüber besteht?

Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr euch dumme Kommentare gleich spart, wenn ihr nichts anderes zu sagen habt.

...zur Frage

Geldstrafe Ratenzahlung vergessen?

Guten Morgen,ich wurde letztes Jahr vom Gericht zu einer Geldstrafe verurteilt, kurz darauf habe ich eine Ratenzahlung beantragt die mir auch für 6 Monate bewilligt wurde. Jeden Monat habe ich die Raten fristgerecht überwiesen. Nach 6 Monaten kam ein Schreiben in dem mir mitgeteilt wurde dass die Ratenzahlung nun eingestellt sei und der volle Betrag fällig ist. Kurz darauf habe ich erneut eine Ratenzahlung beantragt und glaubhaft dargelegt dass ich den vollen Betrag nicht aufeinmal zahlen kann. Daraufhin wurde erneut und letztmalig eine Ratenzahlung bewilligt. Also habe ich weiterhin jeden Monat die fällige Rate überwiesen. Leider habe ich letzten Monat vergessen die Rate zu überweisen, vor einigen Tagen kam dann ein Brief von der Staatsanwaltschaft in dem mir mitgeteilt wurde dass die Ratenzahlung nun entfällt und der volle Betrag zu überweisen ist. Erst da ist mir mein Fehler aufgefallen. Die offene Rate vom letzten Monat habe ich gestern überweisen, die Rate für diesen Monat ist bereits bezahlt. Ich möchte nun mit der Staatsanwaltschaft in Kontakt treten und es erklären, jedoch wird das wohl kaum Aussichten auf Erfolg haben wenn ich Ihnen gegenüber angebe dass ich die Rate vergessen habe. Was anderes fällt mir aber auch nicht ein und wäre auch nichts wahrheitsgemäß.Sollte ich wirklich ein Brief verfassen in dem ich angebe das ich die Rate vergessen habe und nochmal um eine Ratenzahlung bitte?Im Brief wird noch erwähnt dass ich bei nicht fristgerechter Bezahlung mit der Anordnung einer Ersatzfreiheitsstrafe rechnen muss, jedoch ist im Brief keine Frist angegeben. Auf wie lange beläuft sich im Normalfall so eine Frist? Ich möchte natürlich nicht dass die Polizei bei mir zuhause oder auf der Arbeit auftaucht und mich dann abführt.Wie sollte ich jetzt am besten vorgehen?Liebe Grüße

...zur Frage

GEZ Bescheid, diesmal mit Rechtsbelehrung, kommt man noch drum rum?

Guten Tag

Nachdem meine Freundin und ich einige Briefe ignoriert haben, kam nun der erste Bescheid mit Rechtsbelehrung. Der Betrag ist nun schon fast bei 700€. Ich habe viel gelesen, aber leider blicke ich nicht mehr durch vor allem bin ich mir unsicher wie der AKTUELLE Stand ist. Wir ziehen in 3- 4Monaten um, ich habe gehofft, dass wir das bis dahin verschieben könnten, um mit Glück dann mit neuer Anschrift anzufangen.

  1. Soll ich den Bescheid noch einmal ignorieren?
  2. Wenn nein, bringt ein Widerspruch überhaupt noch etwas? (Standort Schleswig Holstein ) 2a. Wenn ja, wo bekomme ich ein Muster für den aktuellen Stand?
  3. Im schlimmsten Fall würde ich wohl eine Ratenzahlung unter Vorbehalt aushandeln wollen mit möglichst kleinen Raten, damit, falls die GEZ 2017 doch abgeschafft werden sollte, man nicht zu viel in den Sand gesetzt hat, macht das Sinn?

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?