Zahlungsanweisung zur Verrechnung von der Postbank?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst die ZzV entweder auf dein Konto einreichen, da wird sie wie ein Scheck behandelt oder bei einer Postbankfiliale bar auszahlen lassen. Allerdings fällt bei einer Barauszahlung ein Entgelt an, sofern nicht unterhalb des Vermerks "möglichst zur Gutschrift auf ein Konto einreichen" der Zusatz "ohne Auszahlungsentgelt" eingedruckt ist. 

Falls du dich für die Barauszahlung entscheidest solltest du einen gültigen Perso oder Reisepass mitnehmen. 

Die Zahlungsanweisung zur Verrechnung ist eine Besonderheit der Postbank, das können die Versender verwenden, wenn ihnen z.B. die Kontonummer der Zahlungsempfänger nicht bekannt ist oder sie werden auch von der Agentur für Arbeit verwendet, wenn der Zahlungsempfänger z.B.kein Konto hat oder einen Vorschuß bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Must  du doch wissen ob du von dem Absender Geld bekommst oder nicht.

Ja du bekommst das Geld. Gehst damit auf die Bank und in der Regel bekommst du das Geld nach ein bis 2 Wochen auf dein Konto gut geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enes038
31.01.2016, 03:14

Also ist das wie ein Scheck und warum bekommt man sowas für was ?

0

musst du denn Geld an die bezahlen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?