Zahlungsanforderung von RVR-Rechtsanwälte für Praxisgebühr

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, wir sind aus 25436 Neuendeich, mein Sohn hat mit Schreiben vom 04.10. 2011 eine solche Aufforderung bekommen. Angeblich soll er am 03.01.2008 keine Praxisgebühr bei einem Neurologen bezahlt haben. Das ist natürlich Blödsinn. Er war zwar an diesem Tag dort, aber der Arzt behandelt gar nicht, wenn man die Gebühr nicht entrichtet. Da können Sie sich auf den Kopf stellen. Dazu kommt, daß ich immer dabei war, da mein Sohn aufgrund seiner Behinderung gar nicht allein zur Praxis kommt. Und die Praxisgebühr habe auch ich immer bezahlt, weil mein Sohn damals zwar schon über 18 Jahre alt war, aber kein Geld verdient hat. Er war zu dieser Zeit ausbildungssuchend. Der Witz ist bloß, daß dieser Hamburger Arzt ( bzw. die Vorzimmerdamen) nicht immer eine Quittung ausgestellt haben. Aus diesem Zeitraum existieren auch keine Quittungen mehr. Ich bin ohnehin ziemlich fassungslos, wie nach so einem Zeitraum jemanden auffallen will, daß damals angeblich nichts bezahlt worden wäre. Dann hätte ja schon damals eine Zahlungsaufforderung durch den Arzt kommen müssen. Ist aber nicht. Und wie gesagt: Wenn man dort ohne Bargeld ankommt, müssen Sie wieder gehen oder irgendwo Geld holen. Ich habe im Moment auch das Gefühl, daß hier Betrug vorliegt. Ich habe nur noch keine Ahnung, wie ich dagegen angehen kann.... Als Interviewpartner würde ich mich allerdings nicht zur Verfügung stellen wollen, aber mehr aus Zeitmangel. Wenn Sie allerdings trotzdem einen Rat für uns haben, bin ich trotzdem dankbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

meist sind solche Schriftsätze unbegründet, ich würde entweder bei der Verbraucherberatung oder bei der Polizei (oder Beides) den Fall melden!

Gruß, Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?