Zahlung fällig am...?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachweislich musst Du am 30.08. eingezahlt haben. Betonung auf NACHWEISLICH :-). Eingehen wird es dann ja in der Regel spätestens 3 Tage später. Damit wird - so weit ich weiß - gerechnet. Es sei denn es steht ausdrücklich drin, dass das Geld bis 30.08. eingegangen sein soll. Dann muss es zum 30.08. auf dem anderen Konto sein.

Ja, man hat ja einen schriftlichen Einzahlungsbeleg...

0

Das ist die richtige Antwort! DH!

0

Tut mir leid, dass ich da widerspreche. Die Zahlung ist eine Bringschuld. Es ist die Aufgabe des Zahlungspflichtigen sicherzustellen, dass der Zahlungsempfänger zum vertraglich vereinbarten Termin das Geld hat.

Ob der Zahlungspflichtige dann und dann bei seiner Bank war, oder die Bank angewiesen hat Geld zu überweisen spielt keine Rolle.

0
@heinmueck

BWL - Wirtschaftsschule 1. Klasse, 1. Semester.

Der Betrag muss spätestens am 30.8. nachweislich überwiesen werden. Außer es steht anders in den AGB's.

0

Beim Finanzamt (und auch anderen öffentlichen Stellen) muß es dann an dem Tag auf deren Konto sein. Da schickt sonst der Computer eine Mahnung raus - mit zusätzlichen Kosten.

Bei Firmen wird wohl die Überweisung an dem Tag reichen.

Das ist nicht ganz Richtig. Ich arbeit beim Finanzamt. Wenn die Zahlung per Überweisung vorgenommen wird, dann gilt noch ein 3 Tagesfrist (sogenannte Banklaufzeit). Erst dann geht die Mahnung raus. Kleines Beispiel. Das Geld ist am 30.8. fällig, dann reicht es aus, wenn das Geld an dem Tag überwiesen wird. Die Ämter sind da eigentlich sehr kulant.

0
@Sonnenblumen84

Komisch, komisch, komisch - da habe ich doch glatt eine Mahnung bekommen, die gleich am nächsten Tag abgeschickt wurde...

0
@anjanni

Da machen sich doch die FA mehr Arbeit. Wer weis wann dann Zahlungstag war. Und die 3 Tagesfrist gilt nur bei Überweisung ansonsten muss das Geld gleich bezahlt werden.

0

Per PayPal Zahlung empfangen, welches Risiko gibt es?

Guten Tag, jemand aus Australien möchte mir Geld überweisen auf mein PayPal-Konto. Ich habe mal gehört, dass man Zahlungen einfach wieder "zurücknehmen" kann. Kann er einfach das Geld wiederholen nachdem er die "Gegenleistung" erhalten hat? Und: gibt es einen Weg, dass er auf mein Konto überweisen kann? welche vorraussetzung muss erfüllt werden?

...zur Frage

Geld empfangen ohne Konto bei der Bank.

Guten Tag, Ich hab da mal ne spezielle Frage...

Ist es möglich, dass ein bekannter Geld an die "Sparkasse" überweist, sodass Ich dann zur Bank gehe und mir es Bar auszahlen lassen kann ? Wichtig ist dabei, dass das Geld von einem Konto überwiesen wird, und zwar an die Sparkasse, wo Ich es mir auch mit meinem Perso abholen kann. Das Gebühren dafür fällig sind, ist mir klar und stellt kein Problem dar.

Danke für die Antworten :D

...zur Frage

Zahlung per Vorkasse aber kein Geld?

Hallo, ich habe ein kleines Gewerbe. Da habe ich bei der Zahlung die Voraussetzung, dass es per Vorkasse. Wenn das Geld aber doch nicht kommt, soll ich ein Erinnerungsnachricht senden ? Wie soll es aussehen?

Danke schön!

...zur Frage

Kann ich sehen ob eine Betrag auf mein Konto eingegangen ist?

Bis das Geld auf meinem Konto ist, brauch es ja 2-3 Werktage, kann ich aber schon heute (24h nach der angeblichen "Überweisung") sehen ob eine Zahlung eingegangen ist, bzw. irgendjemanden in der Bank fragen ob eine Zahlung eingegangen ist, damit meine ich eben: kann ich sehen/fragen ob mir jemand was überwiesen hat obwohl das Geld noch nicht auf dem Konto ist?

...zur Frage

Zahlungsfrist fast abgelaufen aber noch keine Rechnung gestellt bekommen was tun?

Hallo nach einer Gerichtsverhandlung muss ich an die Gegnerische Geld zahlen ich soll diese in raten von 100€ im Monat abzahlen die erste rate ist am 15.10.2017 fällig wenn 2 Wochen danach keine zahlung eingegangen ist wird der gesamte betrag auf einmal zu zahlen sein. Mein Anwalt sagte mir ich kriege eine Rechnung wie hoch der zu zahlende Betrag ist und wohin ich überweisen soll die ist aber noch nicht angekommen was soll ich tun?

...zur Frage

Ebay Verkäufer behauptet Zahlung wäre nicht eingegangen

Hallo ihr Lieben,

wie oben schon steht habe ich Probleme mit einem Verkäufer.

Am 9.05 kaufte ich einen Artikel und am 10.05 erhielt ich die Bestätigung dass das Geld abgebucht ist. Gestern fragte ich beim Käufer dann nach ob was angekommen ist. Man antwortete sehr patzig es wäre kein Geld da, und man müsse die Ware nicht verschicken, bis die Zahlung eingegangen ist. Der Versand könne ja auch ganz schnell mal zwei Wochen dauern und solche Sachen, obwohl ich nur fragte ob Geld eingegangen ist.

Da mich dieses stutzig machte auch aus dem Grund das der Herr bei der selben Bank ist nur an einem anderen Ort, ging ich dann nun in die Zentrale. Die bestätigten dass das Geld schon an die Bank im anderen Ort übermittelt wurde unzwar schon am Freitag, auf das Konto können sie natürlich nicht schauen.

Ich schrieb den Verkäufer noch einmal an und übermittelte ihm auch die Buchungsbestätigung, es meldet sich keiner mehr zurück. Der Verkäufer ist übrigens Gewerblich.

Meine Frage nun wie soll ich weiterhin vorgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?