Zahlt private BU-Versicherung auch bei teilweiser Erwerbsminderungsrente (DRV)

1 Antwort

Hallo mrymen,

Sie schreiben:

Zahlt private BU-Versicherung auch bei teilweiser Erwerbsminderungsrente (DRV)<

Antwort:

Ihre private BUZV leistet Ihnen bei einer nachgewiesenen Berufsunfähigkeit von unter 50 % die vereinbarte, private Berufsunfähigkeitsrente!

(Außer Sie haben in Ihrem Versicherungsvertrag andere Abmachungen getroffen!)

Da Sie laut Ihren eigenen Angaben bereits eine private BUZV-Rente erhalten ist also davon auszugehen, daß Sie im Zusammenhang mit dem Antrag auf private BUZV-Rente die erforderlichen Nachweise bei Ihrer privaten BUZV eingereicht haben!

In der gesetzlichen Rentenversicherung laufen die Bewertungsverfahren für die teilweise Erwerbsminderungsrente und für die volle Erwerbsminderungsrente etwas anders als in der privaten BUZV!

Ich erhalte zur Zeit eine volle Erwerbsunfähigkeitsrente vom Rententräger, da für mich der Arbeitsmarkt verschlossen ist. Also eigentlich eine halbe Erwerbsminderungsrente,welche zur Zeit als volle gezahlt wird. (Weil ich aus gesundheitlichen Gründen keinen Teilzeitjob (max. 30 h pro Woche) finde. Auch findet das Arbeitsamt keinen Job.<

Antwort:

Sind Sie ggf. vor dem 1.1.1961 geboren und haben eventuell noch Anspruch auf Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit und in diesem Zusammenhang erhalten Sie ggf. eine teilweise Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit?

Die darauf aufbauende und ergänzende volle Erwerbsminderungsrente haben Sie wegen verschlossenem Teilzeitarbeitsmarkt durchgeboxt, diese ist aber ggf. zeitlich befristet?

Frage: Meine private Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt mir meine BU-Rente solagen wie meine gesetzl. volle Erwerbsminderungsrente gezahlt wird (noch 1 Jahr).<

Antwort:

Ca. 3-4 Monate vor Ablauf der zeitlichen Befristung werden Sie von der DRV angeschrieben und sollten dann einen Antrag auf Weitergewährung einreichen!

Wenn Sie während der Dauer des Rentenbezuges regelmäßig Ihre behandelnden Ärzte aufsuchen so sollte es keine Probleme bereiten, im Zusammenhang mit dem Antrag auf Weitergewährung die notwendigen Nachweise über das weitere Fortbestehen Ihrer gesundheitlichen Einschränkungen nachzuweisen.

Es ist auch kaum wahrscheinlich, daß plötzlich der bisher verschlossene Teilzeitarbeitsmarkt wieder geöffnet ist!

Aus diesem Grund sollte der Weitergewährung Ihrer vollen Erwerbsmindeurngsrente nichts im Wege stehen!

Wer weiß, ob meine private BU-Versicherung auch noch zahlt wenn mir meine gesetzliche Erwerbsminderungsrente von einer volle in eine teilweise umgewandelt wird? Ich dürfte dann ja einen Teilzeitjob mit max. 6 Stunden pro Tag und max. 30h pro Woche annehmen... Oder wird mir dann meine private BU-Versicherung gestrichen??? Hinweis: Ich bin gelerneter Kaufmann, und erhalte wegen psychischen und rheumatischen Problemen eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente.<

Antwort:

Wie oben bereits angeführt, sollte einer Weiterzahlung der privaten BUZV-Rente nichts im Wege stehen, wenn Sie an Hand Ihrer regelmäßigen Arztbesuche nachweisen können, daß Ihre gesundheitliche Verfassung sich eher verschlechtert an statt verbessert!

Aus diesem Grund nochmals der wichtige Hinweis:

Versäumen Sie auf keinen Fall regelmäßige Arztbesuche, weil die Versicherer sonst einfach davon ausgehen, daß sich Ihr Gesundheitszustand verbessert hat und dann muß man alles wieder mühselig neu aufbauen!

Selbstverständlich müßen Sie sowohl in der gesetzlichen als auch in der privaten BUZV jederzeit damit rechnen, daß Sie und Ihre gesundheitlichen Probleme im Rahmen von Stichproben erneut auf den Prüfstand gestellt werden!

Dies können Sie aus Ihren Rentenbescheiden entnehmen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Darf private BU-Versicherung Zahlung nur 1x befristen?

Guten Tag. Ich habe eine private Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese hat mir die Zahlung befristet für 2 Jahre zugesichert. Grund: Weil auch die gesetzliche Erwerbsminderungsrente für 2 Jahre gewährt wird.

Nun habe ich gehört, dass eine private BU-Versicherung seine Leistung nur 1x befristen darf!

Die gesetzl. Erwerbsinderungsrente wurde wieder für 3 Jahre befristet.

Frage:

Darf nun die private diese auch wieder befristen? Oder muß diese nun dauerhauft zahlen? Im Vertrag sehe ich keinen Hinweis auf Befristungen.

Dankeschön

...zur Frage

Ist BUV für mich relevant?

Hallo,

ich bin gelernter Kaufmann im Einzelhandel & arbeite in nem Baumarkt. Ich bin 20 Jahre jung.
Meine Versicherung hat mir eine BUV vorgeschlagen, wo ich bis zu 75% meines Netto Einkommens absichern kann.

Bei mir wurde vor knapp 3 Jahren eine Epilepsie diagnostiziert, die aber seit ca. 2 Jahren nicht mehr vorkommt (Ohnmachtsanfälle & Schwarz vor Augen). Ich habe vor einigen Monaten einen Facharzt angesprochen ob das theoretisch nur von dem Stress & dem Druck von der Ausbildung & meiner Familie kommen könnte. Da wurde diese bejaht.

Die Frage ist nun ob sich eine BUV lohnt - wenn ja wie hoch bei einem momentanen Nettoeinkommen von ca. 1.400,-€.

danke!

...zur Frage

Wechselwirkung betriebliche Wiedereingliederung vs. Berufsunfähigkeitsversicherung?

Hallo an alle!

Ich habe eine versicherungstechnische Frage. Ich bin mittlerweile seit Anfang Dezember wegen eines Unfalls krank geschrieben. Mein Rücken hat ziemlich was abgekriegt. Zudem hatte ich im März einen weiteren Unfall.

Ende Februar hatte ich schon mit meiner betrieblichen Wiedereingliederung begonnen. Durch den zweiten Unfall wurde diese natürlich abgebrochen. Meine Krankschreibung läuft demnach ununterbrochen von Anfang Dezember bis jetzt und voraussichtlich noch eine ganze Weile. Zudem warte ich noch bis zu 12 Wochen auf die Aufnahme in der mir zugeteilten Reha-Klinik.

Nach 6 Monaten zahlt meine Berufsunfähigkeitsversicherung eine Rente aus. Meine Frage ist ganz konkret, ob - wenn ich eine weitere Wiedereingliederung von z. B. 2 Stunden bis zur Aufnahme in der Reha-Klinik mache - mein Anspruch auf diese Rente entfällt, weil schließlich arbeite ich dann ja. Nur zwei Stunden, aber immerhin. Der Krankenstand würde dadurch nicht unterbrochen, wie beim letzten Mal. Die Wiedereingliederung würde laut Krankenkasse so genehmigt werden, obwohl die Vorgehensweise nicht üblich ist.

Und nun sitze ich hier und habe keine Ahnung, wem ich was glauben soll. Aus den Versicherungsbedinungen der BUV werde ich nicht schlau und nur auf meinen Versicherungsvertreter verlassen will ich mich ehrlich gesagt auch nicht, da geht es um zu viel Geld.

Deshalb hoffe ich, dass sich der ein oder andere von euch in dem Thema auskennt und mir Denkanstöße oder Auskünfte geben kann.

Thx a lot!

...zur Frage

Kann man durch eine Einmalzahlung seine Erwerbsminderungsrente erhöhen?

Ich beziehe eine kleine Erwerbsminderungsrente (volle Erwerbsminderung).Ist es möglich, durch Zahlungen an die DRV (beispielsweise 20.000 oder 30.000€) die Rentenzahlung pro Monat zu erhöhen ? Macht das überhaupt Sinn ?

Oder sollte man - sofern Geld da ist - die Rente durch eine private Zuzahlung aufstocken ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?