Zahlt man für 2 Saisonwagen genau so viel Steuern und Versicherung wie für 1 ganz Jahres Auto?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

.... natürlich, wenn denn alles genau gleich ist wie Herst. Typ-Nummer, EZ, Tag der Zulassung auf den VN, Versicherungsumfang, Tarifmerkmale.

Bei meiner dürfen auch 2 Monate Überschneidung gebucht werden ohne Mehrkosten, alles in einem Vertrag und somit in der gleichen SF-Klasse für beide.

Nein, für eine Saison-Zulassung zahlst du nur jeweils anteilig Steuer und Versicherung, sonst wäre eine solche Saisonzulassung ja völlig unsinnig.

Bei nur in den Sommermonaten zugelassenen Fahrzeugen ist sogar die anteilige Versicherung noch einmal etwas günstiger, da hier ja der gefahrenträchtige Winter ausgespart ist, und solche Fahrzeuge auch sonst zumeist ein geringeres Risiko darstellen, da solche Sommerautos mehrheitlich von Leuten zugelassen werden, die generell einen weniger aggressiven Fahrstil haben.

NamenSindSchwer 02.08.2017, 16:33

Quark, bei Saisonkennzeichen wird einfach die Jahresprämie durch 12 geteilt und anschließend mit der Anzahl der Monate der Saison multipliziert. April bis September kostet genau so viel wie Oktober bis März. 

0
CATFonts 02.08.2017, 17:12
@NamenSindSchwer

Ich hab das grad gehabt, und mein Kumpel hat tatsächlich eine Saison-Prämie zusätzlich bekommen, sodass seine 7 Monate weniger als 7/12 der Jahresprämie waren.

0
schleudermaxe 03.08.2017, 07:48
@CATFonts

.... dann sollte der Kumpel seinen "Berater" auf den Topf setzen wegen Abzocke!

0

Wenn du zwei mal die selbe SF Klasse hast und die Fahrzeuge wirklich identisch sind (selbes Baujahr und zum selben Zeitpunkt auf deinen Namen zugelassen), dann kosten beide zusammen in der Versicherung in der Tat genau so viel, wie wenn du eines der Fahrzeuge für 12 Monate zugelassen hast. 

Wenn eine der SF Klassen schlechter ist, zahlst du bei der Versicherung im Vergleich zu einem Auto drauf. 

Steuer ehrlich gesagt keine Ahnung.

CATFonts 02.08.2017, 16:08

Und wie sollte eine Person, auf die die Fahrzeuge dann zugelassen werden, eine unterschiedliche Schadenfreiheitsklasse haben?

Du meist hier sicherlich die Risikoeinstufung die bei gleicher SF-Klasse schon eine unterschiedliche Einstufung erzeugen kann, wenn der bestimmte Fahrzeugtyp bevorzugt von einer Risikobereiten Fahrergruppe bevorzugt wird.

0
NamenSindSchwer 02.08.2017, 16:29
@CATFonts

Und wie sollte eine Person, auf die die Fahrzeuge dann zugelassen werden, eine unterschiedliche Schadenfreiheitsklasse haben?

Huh? Na weil eines der Fahrzeuge ja vermutlich eine Zweitwageneinstufung bekommt, wenn wir mal annehmen, dass die Person bisher bereits ein Fahrzeug auf seinen Namen versichert hat. 

Und wenn es nicht gerade einer der wenigen Anbieter ist, welcher den Zweitwagen in die selbe SF Klasse einstuft wie den Erstwagen, dann wird der zweite halt teurer. 

die Risikoeinstufung die bei gleicher SF-Klasse schon eine unterschiedliche Einstufung erzeugen kann, wenn der bestimmte Fahrzeugtyp bevorzugt von einer Risikobereiten Fahrergruppe bevorzugt wird.

Was? Wenns zwei mal das selbe Modell ist, haben beide Fahrzeuge natürlich auch die selbe Typklasse. Wovon redest du überhaupt? smh

0
schleudermaxe 03.08.2017, 07:47
@CATFonts

.... die Frage stellt sich hier ja nicht, denn beides ist doch identisch, so jedenfalls die Frage.

Es sei denn, der VN wünscht unterschiedliche SF-Klassen, warum auch immer sein "Berater" dies vorschlägt.

0

Was möchtest Du wissen?