Zahlt man EBAY Gebühren bei Nichtverkauf?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du sollstest zwischen Einstellgebühren und Verkaufsprovision unterscheiden.

Wie das Wort Verkaufsprovision aussagt, ist das eine Provision (Gebühr), die ebay bei Verkauf erhebt, aktuell 10% des erzielten Preises.

Allerdings: nicht bebotene Angebote können beendet werden, jedoch nur ein Angebot in 12 Monaten. Sonst wird eine Verkaufsprovision von ebay in Höhe von 10% des zu erwartenden Verkaufspreis erhoben.

Einstellgebühren fallen derzeit bei bis zu 20 Artikeln pro Monat bei den meisten Kategorien keine an, ausser Du wählst noch Sonderfunktionen, wie z.B. anderen Bilderservice, zweite Kategorie  und einiges mehr.

Hier die Gebührenübersicht von ebay für private Verkäufer:

http://pages.ebay.de/help/sell/fees.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerichmed
14.05.2016, 19:42

Danke!

0

Mann kann es kaum glauben, aber alle diese Fragen und noch mehr beantwortet die ebay-Seite in epischer Breite

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerichmed
14.05.2016, 19:41

Ja.´Habe Probleme diese epische Breite zu erfassen, bzw. die für wichtigen Fakten herauszulesen..

0

Was möchtest Du wissen?