Zahlt Haftpflicht immer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo xlischen96,

mach dir keine Sorgen! Genau für solche Falle ist dein Auto versichert.

Ob fahrlässig oder grob fahrlässig ist bei der Haftpflicht vollkommen egal, es besteht Versicherungsschutz.

Ich kann mir einige Gründe vorstellen, warum du bislang nichts von deiner Versicherung gehört hast. Vielleicht hat sich dein Unfallgegner noch gar nicht gemeldet, oder deine Versicherung hält es für sinnvoll sein Auto zu begutachten. Da es ja nur ein kleiner Blechschaden zu sein scheint, kann ich mir auch vorstellen, dass der Geschädigte noch keine Zeit hatte, das Auto reparieren zu lassen usw. usw.

Es spricht gar nichts dagegen, dass du bei deiner Versicherung nach dem Stand der Dinge fragst. Die Mitarbeiter geben dir bestimmt gerne Auskunft.

Der Vollständigkeit halber noch ein Hinweis zum "Regress": Es gibt festgelegte Gründe, weshalb die Kfz-Haftpflichtversicherung dich in "Regress" nehmen kann. Die findest du in deinen Versicherungsbedingungen. Dazu zählen z.B. Alkohol, Fahren ohne Führerschein, Unfallflucht und bewusstes Lügen bei der Schadenmeldung. Wenn du all das vermeidest und dann noch immer pünktlich deine Rechnungen bezahlst, hast du eigentlich nichts zu befürchten.

Ich wünsche dir einen schönen Mittwoch und grüße dich aus dem verregneten Köln

Lydia vom DEVK-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun meinte ein Freund das auch sein kann das die Haftpflichtversichung
den Schaden vom anderen Auto nicht zahlt weil ich fahrlässig gehandelt
habe

Dein Freund hat keine Ahnung, denn das ist totaler Blödsinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Haftpflichtversicherung zahlt zunächst einmal grundsätzlich immer alle Schäden, die anderen mit dem betreffenden Fahrzeug zugefügt werden. Es gibt nur ganz wenige Ausnahmen, wo nicht gezahlt werden muss, zum Beispiel bei Vorsatz. Doch das sollte hier nicht der Fall sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund hat keine Ahnung.

Eine Haftpflichtversicherung zahlt nur und ausschließlich Schäden, die aus leichter oder grober Fahrlässigkeit entstanden sind.

Fahrlässigkeit ist eine Grundvorraussetzung dafür, dass ein Schaden beglichen wird.

Warst Du nicht fahrlässig, warst Du nicht schuld und kannst von daher gesehen auch gar nicht haftbar gemacht werden.

Auch bei Alkohol am Steuer zahlt die KFZ-Versicherung.

Sie kann in dem Fall aber bis zu 5000€ Regress verlangen. Wenn sie das überhaupt macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?