Zahlt es sich überhaupt aus ein Auto zu kaufen das schon 260.000 km auf dem Tacho hat?

5 Antworten

Grundsätzlich spricht da nichts gegen. Es kommt aber immer darauf an was es für ein Fahrzeug, und wie der Gesamtzustand ist.

Wichtig ist nur das ein Fahrzeug für das mögliche Alter und die Laufleistung gut gepflegt und gewartet worden ist. Einige Firmen haben Firmenfahrzeuge die Ruckzuck 150000 KM und oder weit aus mehr auf der Uhr haben.

Ich selbst habe von der Firma einen A6 Avant den ich in 6 Monaten mit knapp 43000 KM versorgt habe. Geht also recht fix bei Fahrzeugen.

Es kommt drauf an. Wenn das Auto gut läuft und regelmäßig gewartet wurde, würde ich sagen: Warum nicht?

Ich kaufe oft solche Autos mit hoher Laufleistung, da sie sich bewährt haben. Es gibt durchaus Autos die 500K ohne weiteres abreißen. Der Preis sollte aber angemessen sein.

Viele VW sind schon bei 150.000 km verschlissen. Von VW würde ich allgemein die Finger lassen. Die betrügen einen nur.

Tacho Manipuliertes Auto geleast, was nun?

Guten Tag, vor einer Woche war mein gebrauchter VW touran bj 2016 mit 12.000km (Angeblich)

beim Service in einer VW Fachwerkstatt, dort haben die festgestellt das der Tacho Manipuliert worden ist aber mir nicht sagen können bzw nicht auslesen können wie weit er runtergeschraubt worden ist. Die in der WV Werkstatt sagten so das sie schätzen das er schon 60-80.000km am buckel hat.

Mein Händler sagte das er das auch nicht wusste das der Wagen Manipuliert worden sei da er den selbst so 1 zu 1 von einem VW händler in Deutschland abgekauft hatte und es so einen fall noch nie gab.

Habe schon rücksprache mit dem Händler gehalten, er meinte er wird der Sache auf den Grund gehen und kontakt mit VW Deutschland etc. halten in wie weit der Tacho manipuliert worden sei.

Jetzt frage ich euch,

1) was kann ich tun und wo stehe ich Rechtlich? ( Ich hätte das auto nieeeemal geleast wenn ich gewusste hätte das er mehr am buckel hat)

2) Falls das auto mehr kilometer aufweist als was im kaufvertrag stand, kann ich das auto zurück geben,( Auto wurde vor ca 3-4 Monaten geleast)

...zur Frage

Tacho Manipuliert, Strafe od. weitere vorgehensweise?

Ich habe mir ein VW Touran über meine Hausbank Leasen lassen, gesamtwert 29.000€.

Habe heute eine Anzeige gegen Betrug Unbekannt gemacht.

Mit dem händler selber habe ich auch schon einen Tag zuvor (vor der betrugsanzeige gegen unbekannt) kontakt aufgenommen und dieser meinte ich soll ihm bitte 2-3 Wochen zeit geben um das problem zu lösen ohne anwälte.

Laut VW werkstatt in Wien hat das auto schon in deutschland (Offizieller VW Händler) einen Manipulierten Tacho gehabt, scheint auch in der Datenbank auf. Der Händler hat also das manipulierte auto von VW Händler in Deutschland abgekauft und mir verkauft, der hädnler sollte eig das auto überprüfen bevor er es mir verkauft oder?

Wie soll ich jetzt am besten weiterverfahren, ich bin in diesem thema total unerfahren.

Kann ich den Kaufvertrag rückgängig machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?