Zahlt eine Rechtsschutzversicherung auch bei Scheidungen?

4 Antworten

Im normalen Fall nein, aber es gibt Rechtschutzversicherungen, bei denen man den Scheidungsfall extra mitversichern kann. Die Auflagen sind aber hoch und es ist nicht gerade preiswert. Dazu kommt, das der Betrag für die Kostenübernahme eingeschränkt ist.

Die Arag Rechtsschutzversicherung für Ehesachen oder Unterhaltsstreitigkeiten

Die Arag ist europaweit einer der führenden Spezialisten im Rechtsschutz. Sie bietet als einzige Gesellschaft auch den Rechtsschutz in Ehesachen, also den Scheidungs und Unterhaltsrechtsschutz an. Mehr als jede 3. Ehe geht in die Brüche. Eine Scheidung ist oft langwierig und teuer. Die Arag übernimmt die Kosten. Für beide! Der Scheidungsrechtsschutz ist eine wirtschaftliche Vorsorge für den Fall, dass die Ehe doch nicht ein Leben lang hält.

Warum vorsorgen für den Fall der Fälle ? Die große Liebe hält manchmal nicht sehr lange. Jedes Jahr werden etwa 200.000 Paare geschieden. Tendenz steigend. Und die wenigsten Paare schaffen es, ohne Streit auseinander zu gehen. Im familiären Rosenkrieg geht es um Kinder, Geld und Versicherungen. Es wird um alles gestritten, manchmal auch vor Gericht. Neben dem Ärger bei einer Scheidung kommen auf die Partner immense Kosten zu. Auch die Scheidung selbst ist teuer. Auch bei durchschnittlich verdienenden und nicht sehr vermögenden Paaren kommen schnell mehrstellige Summen für Anwaltshonorare und Gerichtskosten zusammen. Hinzu kommen jahrelange Streitigkeiten aus Unterhaltsansprüchen. Wohl dem, der in einer solchen Situation eine Rechtsschutzversicherung mit den Bausteinen Streitigkeiten aus Ehe- und Unterhalt hat. Der Scheidungs-Rechtsschutz unterstützt beide Parteien mit nur einer Police - das ist einmalig in Deutschland. Mit dem Scheidungs-Rechtsschutz kann jeder Ehepartner somit seine Interessen waren.

Was ist versichert und was sind die Bedingungen? ähnlich einem Ehevertrag oder einer Güterrechtsvereinbarung ist der Scheidungs-Rechtsschutz vor Gerichten eine Art wirtschaftliche Vorsorge für den Fall, dass eine Ehe trotz des bei der Heirat gegebenen Versprechens scheitert. Mit dem Scheidungs-Rechtsschutz ist die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus familienrechtlichen Angelegenheiten vor deutschen Familiengerichten versichert, wegen Getrenntlebens Scheidung Sorgerecht für die Kinder oder Scheidungsfolgesachen. Versicherungsschutz erhalten sowohl der Versicherungsnehmer als auch sein Ehegatte. Nichteheliche oder gleichgeschlechtliche Lebenspartner können diesen Versicherungsschutz nicht abschließen, da sich das Risiko einer Scheidung hier nicht realisieren kann.

Die Bedingungen auf einen Blick: Die Versicherungssumme für den Scheidungs-Rechtsschutz beträgt bis zu 30.000 Euro je Rechtsschutzfall. Der Tarif sieht keine generelle Selbstbeteiligung vor Es gilt eine Wartezeit von drei Jahren Die Wartezeit im Baustein Unterhaltsstreitigkeiten beträgt nur 1 Jahr.

Was kann abgesichert werden: Der Arag Rechtsschutz deckt viele wichtige Lebensbereiche ab. Sie selbst entscheiden, welchen Schutz Sie benötigen. Und Sie zahlen nur das, was Sie benötigen. Mit Selbstbeteiligung oder ohne. Im Privaten: Streit aus Kaufverträgen, wegen Reisemängeln oder Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen. Keine Wartezeiten! Im Beruf: Streit aus Arbeitsverträgen, um Einstufungen oder wegen Kündigungen. Für Arbeitnehmer. Erstmalige Wartezeit 3 Monate. Beim Wohnen. Streit aus Miet- und Pachtverträgen wegen Kündigungen, Betriebskosten oder Mieterhöhungen. Streit im Zusammenhang mit dem Eigentum an Immobilien zum Beispiel bei Grundbucheintragungen oder wegen laufender Grundbesitzabgaben. Erstmalige Wartezeit 3 Monate. Im Straßenverkehr. Als Kfz-Eigentümer: Streitigkeiten aus Kauf- und Reparaturaufträgen. Als Verkehrsteilnehmer: Geltendmachung von Schadenersatzforderungen nach einem fremdverschuldeten Verkehrsunfall. Keine Wartezeiten! Und: In der Ehe. Arag Rechtsschutz für beide Partner, wenn es um Getrenntleben, Scheidung, das Sorgerecht für die Kinder oder Scheidungsfolgekosten geht. Je Rechtsschutzfall bis zu 30.000 Euro Versicherungssumme. Anfängliche, einmalige Wartezeit von 3 Jahren, bei Streitigkeiten in Unterhaltssachen beträgt die Wartezeit nur 1 Jahr. Ihre Vorteile über Astral Die Versicherungssumme im Bereich Ehe-Rechtsschutz beträgt bis zu 30 000 € je Rechtsfall Sie entscheiden selbst, welchen Schutz Sie benötigen und wählen auch nur diesen Schutz. Durch die Wahl einer Selbstbeteiligung pro Rechtsschutzfall senken Sie die Beiträge deutlich. Zahlreiche Sonderkonditionen Höchste Nachlässe auf alle Tarife Hinweis: Versicherungsbedingungen können sich ändern, lassen Sie sich beraten. Gerne erklären wir Ihnen alle aktuellen Bedingungen.

Es kann bei einigen Rechtsschutzversicherungen ein zusätzlicher "Rechtsschutz für Ehesache" abgeschlossen werden, der auch Gerichtsverfahren wegen Scheidung und Folgesachen umfasst.

Erfahrungen mit Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung des ADFC für Radler?

Ich fahre gerne und viel Fahrrad und bin deshalb auch im Urlaub viel unterwegs. Jetzt habe ich gelesen, dass ADFC-Mitglieder haftpflicht- und rechtsschutzversichert sind, sogar im Ausland. Wie zufrieden seid ihr mit eurer Mitgliedschaft? Lohnt sich diese Versicherung bzw. Mitgliedschaft, unabhängig vom Alter?

...zur Frage

Verkehrsrechtsschutz-Versicherung beim ADAC oder bei der ARAG abschließen?

Nach dem Durchsehen meiner Versicherungsunterlagen ist mir aufgefallen, dass ich gar keine Verkehrsrechtsschutz-Versicherung habe und das möchte ich schnell ändern.

Was meint ihr? Soll ich sie bei der ARAG oder beim ADAC abschließen? Wo habt ihr bessere Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Welche Rechtsschutzversicherung ist zu empfehlen und auf was sollte man achten?

Hallo ihr Lieben,

meine Schwester sucht eine neue Rechtsschutzversicherung. Welche sind zu empfehlen und auf was sollte man achten?

...zur Frage

Warum zahlt Rechtsschutzversicherung nicht?

Hallo,

wir hatten einen Verkehrsunfall und über unsere Rechtsschutzversicherung einen Anwalt genommen. Leider haben wir den Fall verloren. Jetzt zahlt die Rechtsschutzversicherung die Kosten mit folgender Begründung nicht:

Eine Abwehr von Schadensersatzansprüchen ist nicht Gegenstand der Rechtsschutzversicherung.

Weiss jemand was genau das bedeutet? Weil wir verloren haben, zahlt diese nicht?

Als wir damals gefragt haben, hiess es, wir zahlen nur die Selbstbeteiligung.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?