Zahlt eine Hundehaftpflichtversicherung auch Schmerzensgeld für einen Hundebis?

7 Antworten

Eine Versicherung deckt Sachschäden, Personenschäden und Verschäden ab.

Sachschaden ist klar...die beim Biss zerfetzte Klamotte zB.

Personenschaden... das sind die medizinischen Kosten für die ärztliche Behandlung...auch klar.

Vermögensschäden... der Verletzte hat zB weniger Einkommen, weil er als Folge des Bisses Krankengeld bezog und das fällt geringer aus als der Lohn.

Ob ein zu zahlendes Schmerzensgeld auch als Vermögensschaden gilt, hängt von etlichen Detailumständen des Einzelfalls ab. Kannst ja mal hier reinlesen: http://www.juraforum.de/lexikon/schadensersatz

Man braucht mit Sicherheit einen Anwalt, um das ggf bei der Versicherung durchzusetzen, dass sie das Schmerzensgeld als Vermögensschaden anerkennt...dann ist das von der Versicherung zu zahlen.

Ansonsten ist für einen selber Zahlemann und Söhne...

Normalerweise sollte das inbegriffen sein. Ist ja einer der Hauptgründe für diese Versicherung.

Was möchtest Du wissen?