Zahlt eine Hausratversicherung wenn man selbst verschuldet Gegenstände zerstört?

8 Antworten

Wie du schon richtig erkannt hast, zahlt die Hausratversicherung für Schäden die durch Feuer oder ähnliche Ereignisse verursacht worden sind.

Die Privathaftpflichtversicherung zahlt noch die Schäden, wenn du ausversehen von jemand anderen etwas kaputt machst. Es kann sein, dass dies die Versicherung war, die du dort im Fernsehen gesehen hast.

Dann gibt es noch extra Versicherungen für beispielsweise Glas oder Handys. Bei Glasversicherung werden auch die die selbst verschuldeten Schäden bezahlt, bei Handys beispielsweise habe ich es nicht gerade im Kopf. Allerdings dürfte es diese Versicherung auch für Laptops und andere teure technische Geräte geben. Allerdings fällt das Bügeleisen nicht darunter.

Damit deine Hausratversicherung einen Schaden zahlt, müssen immer zwei Dinge gegeben sein: Es muss sich um eine versicherte Gefahr handeln und der Gegenstand, um den es geht, muss eine versicherte Sache sein.

In deinem Fall wäre das Bügeleisen eine versicherte Sache (grob gesagt sind alles versicherte Sachen, die herausfallen, wenn du deine Wohnung auf den Kopf stellst). Allerdings ist das Herunterfallen des Bügeleisens keine versicherte Gefahr, somit besteht hier kein Leistungsanspruch.

  1. Diese Sendungen beziehen sich auf Haftpflichtversicherungen. Das heißt ein Dritter oder das Kind eines Dritten hat den Fernseher/Laptop des Betroffenen zerstört. Der Versicherung des Dritten wird der Schaden gemeldet (Haftpflicht), damit diese den Schaden des Betroffenen reguliert.
  2. Meist geht es ja darum darzustellen, dass ein Versicherungsbetrug vorliegt (der Betroffene und der Dritte haben sich abgesprochen, damit der Betroffene einen neuen Fernseher/Laptop kriegt). Das ist unrecht und wird im echten Leben bestraft.
  3. Dies sind durchweg gescriptete Fälle. Auch wenn das realitätsnah aussehen mag und die Ermittler ggf. wirklich im Auftrag einer Versicherung unterwegs sind, behaupte ich vorsichtig, dass diese Fälle bestenfalls nachgestellt sind. Im TV ist so gut wie nichts echt. Oder es ist wenigstens überdramatisiert. Glaube keinem Fernsehprogramm! ;)

Das das erfunden ist ist mir klar :). Also ist es wie ich dachte. Dankeschön und Hapflicht zahlt nur wenn ich etwas von jemand andere kaputt mache

1

Wer zahlt den Schaden eines Dritten bei einem Wegeunfall?

Mein Sohn (23) ist mit dem Fahrrad von der Arbeit nach Hause gefahren und ist dabei in einem Moment der Unachtsamkeit frontal auf ein parkendes Fahrzeug aufgefahren. Beim Aufprall schlug er kopfüber in der Heckscheibe ein und das Fahrrad hat die Heckklappe beschädigt und zerkratzt. Die gesundheitlichen Schäden und die medizinische Versorgung zahlt in dem Fall die Berufsgenossenschaft. Das ist klar. Wie verhält es sich aber mit dem Schaden an dem geschädigten Fahrzeug? Zahlt das die Berufshaftpflicht-Versicherung des Arbeitgebers? Oder ist da die Privathaftpflicht zuständig? Und was ist, wenn die Privathaftpflicht nicht zahlt, weil es ein Wegeunfall ist? Im Internet findet man wiedersprüchliche Aussagen. Unter anderem habe ich in "Bußgeldkatalog 2018" das gefunden: (siehe Bild) Weiß das jemand?

...zur Frage

Wer zahlt den Wasserschaden für das Inventar?

Hallo, in der Wohnung über mir wurde die Wasseruhr von den Wasserwerken ausgetauscht und nicht richtig festgeschraubt. Es entstand ein Wasserschaden in meiner Mietswohnung. Ich habe keine Hausratversicherung. Die Wohngebäudeversicherung des Vermieters zahlt für die Schäden an Wand und Decke. Wer zahlt den Schaden fürs Inventar (Teppich, Schrank usw)? 1. die Wasserwerke? 2. der Vermieter bzw. seine Versicherung? 3. der Mieter über mir? 4. ich? Danke für die Antwort.

...zur Frage

Zahlt Versicherung bei Eigen Verschulden?

Hallo, Angenommen, es wird ein Unfall Verursacht wegen meiner Unachtsamkeit, also das z.B ich würde beim Einscheren vergessen zu Blinken und jemand fährt in mich rein würde ich trotzdem Geld von der Versicherung bekommen ?

...zur Frage

Wer zahlt Handwerker nach Wasserschaden?

Wir haben in der Küche einen Wasserschaden durch einen Rohrbruch (Leitungswasser). Schuld ist niemand, Leitung liegen innerhalb eines Versorgungsschachtes. Es entstand auch Schaden unseren Küchenschränken.

Die Kosten für alle unbeweglichen Sachen übernimmt die Leitungswasserschaden-Versicherung unseres Vermieters.

Laut seiner Aussage werden die Schäden an den Möbeln (weil beweglich) von unserer Hausratversicherung übernommen.

Wer zahlt den Handwerker, um die neuen Möbel wieder einzubauen? Kann ich diese Kosten auch der Hausrat aufführen, zahlt die Versicherung des Vermieters oder bleibe ich darauf letztlich sitzen?

Schonmal vor

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?