Zahlt die Versicherung bei einem Autounfall, das ich angerichtet habe, wobei das Auto nur auf meine Mama versichert ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, die KFZ Haftpflicht deiner Mama muß den Schaden bezahlen.

Dann wird die Versicherung den Vertrag anpassen, also du wirst als Fahrerin eingeschlossen. Und nebenbei wird noch die jährliche Fahrleistung überprüft und ggf. ebenfalls angepasst. Kann sein, daß die Prämie sich erhöht.

Zur nächsten Hauptfälligkeit oder im Jan 2017 wird deine Ma dann höher eingestuft und muß mehr Beitrag bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal: keine Sorge, die Versicherung wird den Schaden am gegnerischen Fahrzeug bezahlen. Wenn das Auto deiner Mutter Vollkasko versichert ist, wird auch der Schaden am eigenen Fahrzeug übernommen. Aber die Versicherung kann den gesparten Versicherungsbeitrag zurückfordern und eine Vertragsstrafe verhängen, die bei einem Jahresbeitrag liegen dürfte.

Unabhängig davon gelten die "normalen" Regeln bezüglich Regress oder Nicht-Übernahme des eigenen Schadens (z.B. betrunken oder ohne Führerschein gefahren).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaffee22
08.08.2016, 22:12

Dankeschön :) Was hats mit der Vertragsstrafe auf sich? Wie hoch ist & Ensteht sowas? :o

0

Die Versicherung zahlt selbstverständlich. Alles andere ist völliger Humbug.

Sollte im Vertrag ein Rabatt durch einen eingeschränkten Fahrerkreis bestehen, so wird dieser Rabatt wahrscheinlich zurückgefordert, wenn ein nicht eingeschlossener Fahrer gefahren ist. Ob das zutrifft, können wir nicht wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaffee22
08.08.2016, 22:04

Was meinen sie mit eingeschränkter Rabatt? Bin ich quasi nicht drin? :/

0
Kommentar von franneck1989
08.08.2016, 22:10

Bei Abschluss einer Versicherung gibt es oftmals einen Rabatt, wenn man angibt dass nur bestimmte Personen das Auto nutzen (z.B. nur der Halter oder niemand unter 23 Jahren). Du musst halt in den Vertrag schauen, ob es solche Bedingungen gibt. Solltest du dann nicht dazu zählen, dann kann der dadurch gesparte Beitrag zurück gefordert werden. Verstanden?

0
Kommentar von franneck1989
08.08.2016, 22:21

Nein, das ist einfach der Unterschied zwischen Normaltarif (ohne eingeschränkten Fahrerkreis) und dem Tarif mit eingeschränktem Kreis. Wie viel das ausmacht, kann man nicht genau sagen. Vielleicht 5-10% des Jahresbeitrags.

0

Den Schaden am gegnerischen Fahrzeug zahlt deine Haftpflicht. Und deinen Schaden, das kommt darauf an ob der Wagen eine Vollkasko hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaffee22
08.08.2016, 22:03

Also ja der Betrag wird von der Versicherung übernommen, also die Schäden am gegnerischen Auto? Auch wenn ich nicht versichert bin auf das Auto?

0
Kommentar von Aliha
08.08.2016, 22:05

Nein, die Haftpflichtversicherung der Fragestellerin wird nichts zahlen sondern die KFZ-Haftpflichtversicherung der Mutter.

2
Kommentar von franneck1989
08.08.2016, 22:17

Eine private Haftpflicht zahlt bei Benutzung eines Pkw keinen Cent.

2

Ja weil das KFZ versichert ist egal wer es fährt unter der Vorrausetzung er durfte und hat einen Führerschein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaffee22
08.08.2016, 21:57

Also die Schäden des Gegners werde komplett übernommen, obwohl ich drin saß & den Unfall gebaut hab? Ja ich hab ein Führerschein & die Halterin ist meine Mama..

0

Jetzt hängt es vom expliziten Vertrag ab. Normalerweise sind Familienmitglieder "mitversichert", man kann aber um Versicherungsbeiträge zu sparen gewisse Einschränkungen eingehen (Alle Fahrer über 25 Jahre usw...).

Sollte das der Fall sein wird die Versicherung erst einmal den Schaden bezahlen und nachträglich Regressforderungen an deine Mutter richten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
08.08.2016, 22:00

Unsinn, Regress ist nicht möglich. Nur eine Beitragsnachforderung kommt in Frage.

4
Kommentar von Kaffee22
08.08.2016, 22:01

Das versteh ich nicht ganz. Normalerweise ist nur meine Mama auf das Auto versichert, aber ich 19Jahre alt falls das was hilft. Es gibt zu unterschiedlich Antwort :/ Zahlt die Versicherung oder nicht? 

0
Kommentar von Genesis82
08.08.2016, 22:07

Regress wäre meines Erachtens nur möglich, wenn grob fahrlässig gehandelt wurde, also z.B. bei rot über die Ampel.

0

Kommt auf den Vertrag und evt kolanz an. Es gibt Verträge wo ausschließlich der Halter als Fahrer Versichert ist. Und es gibte zwei Arten 1. die Gesetzliche Pflicht Versicherung zahlt nur Fremdschäden. 2. die eigene Absicherung ist Freiwillig und da gibts verschiedene Variaten.
Es gibt ganz wenige Ausnahmen für das dann andere Fahrer doch versichert sind. Beispiel, der Halter wird plötzlich krank. Ungünstig ist, die Polizei hat jetzt ALLE Fakten aufgenommen. Da ist dann wohl wenig Spielraum.
Was versichert ist, steht in der Versicherungs Police. Frag deine Mutter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
08.08.2016, 22:06

Völliger Blödsinn. Warum antwortest du, wenn du keine Ahnung hast?

4
Kommentar von NurZurSache
08.08.2016, 22:09

was soll daran Blödsinn sein!

0
Kommentar von Genesis82
08.08.2016, 22:13

Was heißt denn Bitte "Ungünstig ist, die Polizei hat jetzt ALLE Fakten aufgenommen. Da ist dann wohl wenig Spielraum."?? War da die Idee von Versicherungsbetrug im Hinterkopf? Also ich meine, hättest du dem Fragesteller ansonsten geraten, der Versicherung zu melden, dass die Mutter gefahren ist?

2
Kommentar von franneck1989
08.08.2016, 22:13

Eine Kfz-Versicherung versichert Autos und keine Menschen. Schäden werden immer bezahlt, solange das Auto nicht z.B. gestohlen wird.

2
Kommentar von Aliha
08.08.2016, 22:14

Soviel Unsinn in einer einzigen Antwort gibt es nur selten zu lesen.

2
Kommentar von NurZurSache
08.08.2016, 22:17

Ich habe ausschließlich solche Verträge, wo nur die Versicherung bezahlt,wenn ich, der Halter&Bezahler, fahre. So ist es dann billiger! 30 Jahre habe ich schon solche Tarife schon.

0

Was möchtest Du wissen?