Zahlt die Versicherung (Amerika,vom Freund geliehenes Auto)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was heißt, er ist gut versichert. Hier in Deutschland würde das nichts nützen. Hier ist immer das Auto versichert. Eine private Versicherung lehnt alle Schäden im Zusammenhang mit KFZ ab. Geliehene Sachen sind so zu behandeln, als ob es die eigenen wären. Da gibt es von der Versicherung auch nichts.

Was heisst gut versichert? Wenn das Auto auf so ne Art Vollkasko versichert ist dann ja...

Wenn nicht dann könnte er pech haben das er auf seinen kosten sitzen bleibt! Nicht umsonst werden Mietwagen speziell versichert wenn man aus Deutschland kommt... Ich habe schon oft gehört das dort jeder seinen Schaden selber zahlt

Wie das amerikanische Schuldrecht aussieht wird Dir hier keiner beantworten können.

Wenn es passiert ist, einfach abwarten ob die Kfz-Versicherung eine Art Kasko beinhaltet. Die leistet dann. Für Fremdschäden wird es auch in den Staaten eine Haftpflichtversicherung für die Autos geben, die diesen Schaden dann bezahlt.

Unabhängig davon hilft hier keine Antwort weiter. Die Versicherung in Amerika handelt so, wie es dort das Recht und die geschlossenen Verträge vorsehen.

Na, da sollte Junge 1 (der Autobesitzer) doch einfach mal in seine Versicherungspolice gucken und dann sieht er doch, ob sein Auto erstens Vollkasko versichert ist (und in welcher Höhe), ob er zweitens ein "deductible" hat (und in welcher Höhe) und ob er drittens sein Auto an einen nicht be der Versicherung gemeldeten Fahrer verleihen darf, ohne seinen Versicherungsschutz zu riskieren. Da von uns niemand hellsehen kann, kann niemand die Versicherungspolice fremder Leute einsehen.

Unsere Versicherung zahlt beispielsweise nicht bei Fremdfahrern, weswegen unsere Autos nicht verliehen werden. So einfach ist das.

Was möchtest Du wissen?