Zahlt die Krankenversicherung einen Motorcross Unfall auf Privaten Grund?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hat mit der Krankenversicherung ziemlich wenig zu tun. Die leistet nur dann nicht, wenn du einen Unfall oder eine Krankheit vorsätzlich herbeiführst. Wo der Unfall dann stattfindet spielt keine Rolle.

Worauf du hier hinaus willst ist das Thema Haftung. Aber das interessiert die Krankenversicherung erstmal nicht (die würden nur im Anschluss Regreß bei einem anderen  holen, falls der Schuld ist und haften muss).

Von daher: die Krankenversicherung übernimmt die Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Arzt würde in deinem Beispiel fragen auf welchen Grundstück was passierte solang die Schuld nicht auf einen anderen abgewälzt werden könnte..Auch die Krankenkasse wird nicht nach einer Haftpflicht des Motorrads fragen weil du selbst schuld hättest. Zu guter Letzt , wenn man unsicher ist , könnte man zu einem Beinbruch auch an selber Stelle, zu Fuß kommen.Und wie du auf den Gedanken kommst ,dass auf Privatgrundstücken alles übernommen wird , ist nicht verständlich..von wem ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Krankenkasse zahlt immer bei so einem Bruch!!

aber behaupte einfach es ist beim extrem Mountenbiken passiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das grundstück ist dabei völlig egal. im grunde ist das nur relevant, ob auf arbeit oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuperMonster
27.06.2016, 20:39

natürlich spielt das Grundstück dabei eine Rolle! Im Öffentlichen Straßenverkehr mit so einem Ding kannst du alles Zahlen selbst wenn dir jemand reinfährt! 

0

Was möchtest Du wissen?