Zahlt die Krankenkasse Rückentraining

4 Antworten

Normalerweise zahlen die nur, wenn du Probleme hast. Aber du kannst deinen Rücken auch so trainieren. Suche mal bei Youtube nach Videos für Rückenmuskeln aufbauen.

Jede KK bietet neben der Standardversorgung zusätzliche Leistungen an.

Wir wissen nicht, wo Du versichert bist.

Kannst aber mal google bemühen und ggf. die KK wechseln.

Viele Krankenkassen bieten sogar kostenlose Kurse an, da musst mal bei deinem Berater anrufen und fragen.

ah wusst ich ganicht :) danke!

0

Was zahlt die Krankenkasse, und was nicht?

Hallo Leute!

Kurz zur Vorgeschichte: Ich hatte Schmerzen an der linken Ferse, wurde vom Hausarzt in ein Röntgenzentrum geschickt, beim Röntgen kam raus, Fersenspor auf beide Füße. (und zusätzlich noch Spreizfuß an beiden Seiten) Bin mit dem Befund wieder zum Hausarzt, und der Hausarzt schickt mich nun weiter zum Orthopäden, da ich wahrscheinlich Einlagen benötige.

Den Besuch beim Orthopäden wird ja von der Krankenkasse übernommen....

ABER werden auch die Einlagen von der Krankenkasse bezahlt? (wenn nein, was würden solche Einlagen denn ca. kosten?)

Wer kennt sich damit aus?! Freue mich über alle Antworten.

DANKE

...zur Frage

AAufbisschiene selber bezahlen?

In einer Woche bekomme ich meine Aufbissschiene da ich mit den Zähnen knirsche. Habe eine Überweisung vom Hausarzt dafür.Muss ich die nun selber bezahlen ? Zahlt die Kk? Muss ich bezahlen und kann das Geld von der Krankenkasse wiederbekommen?

...zur Frage

Muss Krankenkasse Krankengeld bezahlen?

Ich war 2016 befristet bis zum 23.12.2016 bei einer Leiharbeitsfirma beschäftigt. Am 15.11.2017 wurde ich wegen beidseitigen Fersensporns durch meinen Hausarzt krankgeschrieben. Da sich die Erkrankung nicht besserte, wurde ich durch Folgebescheinigungen durch meinen Hausarzt für längere Zeit krankgeschrieben. Ab dem 24.12.2016 hat die Krankenkasse (Knappschaft) bis zum 19.01.2017 Krankengeld gezahlt. durch ein Gutachten des MDK (Knappschaft) hat mir die Krankenkasse das Krankengeld verweigert, mit der Begründung ich könnte ja leichtere Tätigkeiten machen und muss mich zum 20.01.2017 arbeitslos melden. Laut meinen Hausarzt war ich nicht arbeitsfähig und wurde weiterhin über den 20.01.2017 krankgeschrieben. Der Hausarzt hat gegen das Gutachten des MDK Widerspruch eingelegt. Das Arbeitsamt hat mir Arbeitslosengeld verweigert da ich ja krankgeschrieben bin. Widersprüche und neue Gutachten gegen das Urteil des MDK brachten bisher keinen Erfolg. Durch die Knappschaft wurde ich einfach in die Familienversicherung meiner Frau übernommen. Muss die Krankenkasse das Krankengeld weiterhin bezahlen, bzw. wer zahlt ? Mir fehlt mittlerweile 1/2 Jahr in den Sozialversicherung.

...zur Frage

Zahlt die Krankenkasse einen Psychologen auch ohne Überweisung vom Hausarzt?

Hallo :) ich komme seit Monaten nicht mit meinem Problemen klar und es wächst mir über den Kopf , ich bin seelisch einfach angeklickt und habe kein mit dem ich wirklich über all meine Probleme reden kann & möchte jetzt zum Psychologen; zahlt die Krankenkasse das nur wenn ich eine Überweisung vom Hausarzt bekomme oder auch wenn ich einfach so hingehe "¿

.

...zur Frage

Körperliche Voraussetzungen als Altenpflegerin?

Die Tochter meiner Nachbarn, mit denen ich mich gut verstehe, ist kürzlich volljährig geworden und macht in wenigen Monaten ihr Abitur. Danach will sie eine Ausbildung als Altenpflegerin beginnen. Vom Typ her passt das gut zu ihr. Sie ist auch gesund und fit. Allerdings finde ich, dass sie für den Beruf zu zierlich ist. Man muss bekanntlich immens viel und schwer heben und so mancher Bewohner wiegt dreistellig. Das Mädchen ist jedoch nur 1,57 m groß und 44 kg leicht. Sind meine Bedenken berechtigt?

...zur Frage

Hallo,bin von meinem Hausarzt für 3 Wochen krank geschrieben worden (Praxis hat Urlaub ! Sonst immer 2 Wochen )Krankenkasse zahlt aber nur für 2 Wochen! Warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?