Zahlt die Krankenkasse einen Psychologen/Psychotherapeuten?

8 Antworten

Du kannst auch folgendes versuchen. 

Rufe bei Psychologen mit Kassen Zulassung  an und bitte um einen Termin . Notiere dir bei wem und wie lange es dauert bis zum Termin. 

Das machst du bei 5-7 Psychologen. 

Dann fragst du bei einem nach der nur Privat behandelt. 

Das geht meistens schneller. 

Nun informierst du deine Krankenkasse über das Ergebnis. Evtl zahlen sie auch den privaten Psychologen wenn die Wartezeiten bei den Kassen zugelassenen zu lange ist. 

Die 5 Sitzungen sind nicht nur um vom Psychologen " begutachtet " zu werden , sondern auch um zu schauen ob du mit ihm zurecht kommst. Die Chemie muss schon passen. Ist nicht immer beim ersten der Fall. Wenn es nicht passt, bitte einen anderen Psychologen suchen und nicht die Terapie abbrechen. 

Alles gute ! 

Ich würde dir raten zu deinen Hausarzt zu gehen und ihn über deine Depression zu berichten daraufhin wirst du eine Überweisung bekommen und musst dir eine Praxis aussuchen die über gesetzliche Kasse abrechnet. Mach das gleich morgen in der Regel hat das Wartezeit von 3-6 Monate. Dann wirst du 3 Sitzungen haben in der der Psychologe dich " begutacht " . Daraufhin wird ein Bericht gefertigt, der Hausarzt zeichnet gegen und der Bericht geht zur Krankenkasse die dann abwägt ob sie bezahlen bzw dir eine Therapie ausstellen.

Ja, die Kasse zahlt das, wenn der Psychologe einen Antrag bei ihr stellt u. der genehmigt wird. 

eine Überweisung kannst du , mußt du aber nicht haben. 

Frag entweder bei der Kasse nach, welche in Frage kommen, ruf bei einem an!

Nur er kann auch die Diagnose "Depression" stellen!

Die Diagnose habe ich schon, nur praktiziert der Psychologenicht mehr in meiner Nähe.

0

Was möchtest Du wissen?