Zahlt die Krankenkasse eine lose Zahnspange für mich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst zum Kieferorthopäden gehen, wenn der meint,  dass eine Spange nötig ist, stellt er einen Antrag bei der Krankenkasse. Wenn der Antrag genehmigt wird, kann der KFO mit der Behandlung anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

jein - du gehst mit der Spange sozusagen in Vorkasse, bzw. mit einem Eigenanteil. Darüber bekommst du aber einen Beleg. 

Nach erfolgreicher Behandlung reichst du diese belege (postalisch nur als Kopie) bei der Krankenkasse ein, oder gehst selber hin - auch da immer eine Kopie anfertigen- und reichst diese ein.

 Normalerweise bekommt man dann bei entsprechender Mitwirkung seinen Eigenanteil zurück.

Ob es da Unterschiede von Kasse zu Kasse gibt, weiß ich nicht. bei mir war das so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie du die Frage stellst, kann man nur mit "Nein" beantworten.

Du musst vom Zahnarzt einen Kostenplan erstellen lassen und den von deiner Kasse genehmigen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?