Zahlt die Krankenkasse eine Leberfleck-Entfernung, wenn dieser eine Penisform hat und ich psychisch darunter leide?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Such dir einen Dermatologen, der dir bescheinigt, dass das medizinisch notwendig ist. Vielleicht sagt noch nicht der erste ja, aber wenn die Form wirklich so deutlich ist, wird es wohl schon einer auf Krankenkasse machen.

Oder wenn du nicht ganz am Hungertuch nagst, dann zahl es einfach selber. Ist ja nicht die Welt.

Die Krankenkasse zahlt nur, wenn dies medizinisch notwendig ist, d.h. die Gefahr besteht, dass es zu Krebs entarten könnte. Bei einem gutwilligen Dermatologen reicht die ungewöhnliche Form für eine medizinische Indikation schon aus. Bei kosmetischen Entfernungen zahlt die Kasse nicht - aber so teuer ist das auch nicht - zwischen 50-100 € je nach dem wie groß er Leberfleck ist und wo er sitzt. Ich habe mir auch schon einige entfernen lassen.

wenn dieser eine Penisform hat und ich psychisch darunter leide?

Was meint denn dein behandelnder Psychologe dazu!

Oder hast du ihn noch gar nicht dazu befragt?

Wenn er gutartig ist, nein. Zählt dann als "Schönheitskorrektur"
Aber so teuer ist das wirklich nicht. Habe mir zwei relativ kleine Leberflecke für knapp 70 € weg lasern lassen.

Leberfleck entfernen 100€.Psychiater >1000€.

Vom logischen Standpunkt würde ich jetzt mal sagen :JA.

Ob das von der Krankenkasse genauso gesehen wird?

Hallo! Ja, wenn ein Arzt das glaubhaft bescheinigt / belegt.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Verfasse ein Schreiben und probiere es aus, mehr als ein Nein kannst du nicht kassieren

Manche Krannkenkassen Zahlen das, aber manche Zahlen garnicht oder nur einen Anteil. Frag doch am besten mal bei deiner Krankenkasse an.

Nein, meiner Erfahrung nach, nur wenn es medizinisch notwendig ist.

Eine Muttermalentfernung ist allerdings auch nicht so teuer.

Ich denke nicht :(

hahaha sorry :D erstmal wirklich, sorry :D hab selber einen dicken und manchmal machen sich leute drüber lustig aber penisform? :D

Nein tun sie nicht :D

Nein, eigentlich nicht. Doch ich würde das psychische mit einem Schreiben eines Psychologen bestätigen lassen. Ein Versuch ist es wert..

LG alltome

Was möchtest Du wissen?