Zahlt die Krankenkasse die Kosten für MRT?

2 Antworten

Vorsicht - die Krankenkassen machen relativ viel Theater, wenn sie Kosten übernehmen sollen, zu denen sie nach geltenden Regeln nicht verpflichtet sind.

Bei mir lehnte man rundheraus eine Cardio-MRT Untersuchung ab, obwohl sich der Kostenumfang im Rahmen einer invasiven Kardioangiographie bewegt und drohte mir damit bei Widerspruch die Sache so lang zu ziehen (durch den medizinischen Dienst), das ich "das hinterher nicht mehr brauche."

Ja sie wird bezahlt!! Bei mir wurde der Überweisungsschein vom Hausarzt ausgefüllt bzw. von behandelnden Orthopäde und damit habe ich mir beider entsprechenden Stelle einen Termin geholt.

Dieses MRT ist sagenhaft teuer, aber wenn es notwendig ist, laut Krankheitsbild, gibt es keine Komplikationen mit der Krankenkasse.

Bei mir ging es um Bandscheibenvorfälle!!

Was möchtest Du wissen?