Zahlt die Kfz-Versicherung bei einem Ausweichmanöver?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich hab hier nun alle Antwortn gelesen und muss mich immer wundern wieviel Unwissen im Umlauf ist und man das dann für geltendes Recht hält.

Das Auto ist immer Haftpflichtversichert - egal wer das Auto fährt. Selbst wenn mir mein Pkw gestohlen wird und der Dieb einen Unfall mit meinem Pkw baut, wird dieser Unfall durch meine Haftpflicht abgdeckt.

Da hier die Polizei vor Ort war und den Unfallhergang aufgenommen hat, wird dies eine einfache Sache werden.

Sie haben den kleineren Schaden in Kauf genommen - das wird auch die gegnerische Versicherung so akzeptieren.

Anders wäre es wenn der Überholer einfach weiter gefahren wäre. Dann müsste die evtl. vorhandene Vollkasko einspringen.

MfG K.P.Siebert Kraftverkehrsmeister

weil die sache ja etwas undurchsichtig ist, gibt es derlei mehrere möglichkeiten. entweder die haftpflicht des verursachers, die versicherung des fahrzeughalters, sofern das verleihen des fahrzeugs an andere personen mitversichert war. das könnte aber probleme geben. wenn beides nicht zutrifft, muss er evtl für den schaden slebst aufkommen, was je nach verursacherfinanzlage ein langes gastspiel vor gericht weden kann ernn ernicht zahlen kann. haupsache ihr habt euch als zeugen, habt die polizei alles aufnehem lassen und am besten noch andere zeugen, ie für euch aussagen. natürlich war es richtig auszuweichen. ging ja um eure knochen und euer leben.

Ich denke bzw. hoffe ja auch mal das die Haftplicht oder die Versicherung des Fahrzeughalters zahlt, aber bei versicherungen weis man ja nie...

0

Sorry, aber das ist ziemlicher Unsinn! Es gibt nur eine Möglichkeit, und die ist für den Geschädigten relevant! Die KFZ-Haftpflichtversicherung des Verursacherfahrzeugs muss den Schaden regulieren und basta! Ob und ggf. wen sie später dafür in Regress nimmt, kann dem Geschädigten völlig latte sein!

0

Das muss die Haftpflichtversicherung des Überholers bezahlen. Er hat einen Unfall verursacht, und nur darauf kommt es an! Wurde er von der Polizei gebührenpflichtig verwarnt oder irgendwie als Unfallverursacher bezeichnet? Haben die Polizisten diesbezüglich nichts zu Euch gesagt?

Die Polizeit hat meinen Freund gefragt ob er eine Strafanzeige gegen den Unfallverantwortlichen machen möchte. Das hat er aber erst einmal verneint. Es gab ja keinen Personenschaden, es handelt sich dabei nur um einen Sachschaden. Der Schuldige hat auch der Polizei gesagt das er schuld am Unfall war. Was jetzt genau in der Aussage steht weis ich nicht. Haben wir noch nichts bekommen.

0
@care4you

Dann sehe ich keine Probleme bei der Schadensabwicklung durch die gegnerische Versicherung. Schwein gehabt und gut reagiert!

0
@RuleBritannia

Ich hoffe du hast Recht :-) Erstmal warten was der Gutachter die nächste Woche schätzt und dann mal abwarten was die Versicherung spricht... Wenn die nicht zahlen, dann werden die mich mal kennenlernen :-)

0

Wenn eindeutig feststeht, daß nur durch das Ausweichen der Unfall verhindert werden konnte, zahlt der Unfallverursacher. Also die Haftpflicht des überholenden Fahrzeugs.

die Versicherung des Verursachers wird zahlen

Der Polizeibericht wird das bestimmen! Und die Versicherungen versuchen immer mit vergleichen rauszukommen. NIM DIR EINEN ANWALT!!!!!!!!!!

Rechtschutz haben wir, aber mir wäre es lieb wenn es ohne Gericht etc. ablaufen würde. Weil uns absolut keine Schuld trifft.

0
@care4you

der tippp mit dem anwalt ist auch immer so fein sinnbefreit. es ist noch gar nichts passiert und die ersten schreien nach anwaltlichem beistand. darüber sollte man durchaus nachdenken, wenn es verfahrene situationen gibt, die auf anderem wege nicht zu klären sind.

0

puhh schlimme sache... aber wenn der überholte, dein Zeuge ist, dann gibts da sicher keine Zweifel.Ich denke er wird den Schaden ersetzt bekommen. =)

Zeugen dafür hast du? Dann erhälst du vom Gegner bzw. Versicherung Geld.

Ja wir waren 4 personen im Auto

0

Was möchtest Du wissen?