Zahlt die Haftpflicht, wenn man etwas Entliehenes beschädigt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es gibt Versicherer die geliehen Sachen ohne wenn und aber bis zu einem gewissen Betrag in der Privathaftpflichtversicherung mitversichern. Leider gibt es in Haftpflicht nur eine Zeitwertentschädigung, wie wir dies von der Autoversicherung kennen...

Die Privathaftpflicht kommt für Schäden an entliehenen Gegenständen nicht auf. Die Regelung findet sich in § 4 I Nr. 5 AHB (Allgemeine Haftpflichtbedingungen). Versicherungsverträge setzten sich zusammen aus den regelmäßig für alle Haftpflichtverträge geltenden AHB sowie den BBR (Besonderen Bedingungen, z.B. für Privathaftpflichtvers, Tierhalterhaftpflichtvers, Bauherrenhaftpflichtvers. usw.). Da die Regelung in AHB getroffen gilt entsprechendes für Tierhalterhaftpflicht Hund, da auch diese auf AHB beruhen. Insofern ist es auch unerheblich, daß der logisch nicht mietende Hund den Schaden verursacht hat, da die Haftung den Halter erfaßt und die AHB den Ausschluß an den Schaden, nicht aber den Ablauf knüpfen.

Sie soll es doch einfach gleich morgen an die versicherung Gehen wo der hund versichert ist.

und wenn nicht soll sie es ihrer haftpflicht melden die zahlen dann ganz sicher sie darf nur nicht sagen das es der Hund war lg

also wenn der Hund versichert ist,und sie eine haftpflichtversicherung hat,soll sie dort morgen anrufen,ich könnte mir schon gut vorstellen,bin mir fast sicher das sie diese Kamera zahlt. Weil wenn ich eine Brille von jemanden kaputt mach,zahlt mir das meine HH-Versicherung,also müßte das schon funktionieren.

Soweit ich weíß, zahlt eine Versicherung nicht für geliehene Sachen. Meine Freundin hatte vor Jahren so einen Fall.Da hatte sie sich bei der Nachbarin eine Küchenmaschine ausgeliehen u. die ist ihr kaputtgegangen.Die Haftpflicht hat damals nicht bezahlt,an die Begründung erinnere ich mich leider nicht.Aber schaut doch einfach mal in der Versicherungsbedingungen nach.

Wenn der Hund haftpflichtversichert ist, kann es klappen, aber ihr müsst schwindeln und sagen, dass die Freundin zu Besuch war und der Hund sich die Kamera einfach so geschnappt hat...

Gerade hatte ich einen ähnlichen Fall mit einem geliehenen Zelt, was kaputt ging. Mir wurde geraten, nichts einzureichen, wo drinsteht, es war ein geliehener Gegenstand, denn das lehnt man ab.

Sie soll erst mal bei der Hundehapftplicht anfragen.

Ja

0

Die Haftpflicht wird zahlen.

haftpflicht zahlt. dafür ist sie da

Was möchtest Du wissen?