zahlt die bundesregierung immer lösegeld für deutsche geiseln?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eines der großen Rätsel sicherlich ob bezahlt wird. Interessiert mich aber auch nicht. Eine Verpflichtung gibt es dafür nicht, auch nicht für Verhandlungen mit Terroristen. Aber der Zweck heiligt die Mittel. Wichtig ist, dass die Geiseln wieder freikommen. F.-W. Steinmeier macht das sehr gut bisher.

Das Grundgesetz gilt auch und vor allem für die Bundesrepublik Deutschland selbst

nach Art. 2 Abs. 2 S. 1 hat jeder Deutsche das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit;

dieses Recht hat ihm die Bundesrepublik garantiert; also muss sie es ausführen

im übrigen gelten die §§ 5,6 Konsulargesetz:

1) Wenn im Konsularbezirk Naturkatastrophen, kriegerische oder revolutionäre Verwicklungen oder vergleichbare Ereignisse, die der Bevölkerung oder Teilen von ihnen Schaden zufügen, eintreten oder einzutreten drohen, sollen die Konsularbeamten die erforderlichen Maßnahmen treffen, um den Geschädigten oder den Bedrohten, soweit sie Deutsche sind, Hilfe und Schutz zu gewähren. Dies gilt auch für Abkömmlinge von Deutschen und für nichtdeutsche Familienangehörige von Deutschen, wenn sie mit diesen in Haushaltsgemeinschaft leben oder längere Zeit gelebt haben.

...

alleine aus dem Grundgesetz läßt sich die Verpflichtung zur Lösegeldzahlung ableiten wenn dies die einzige vernünftige Lösung ist.

Nein, dazu ist Deutschland nie verpflichtet. Ob und viewiel gezahlt wird, darüber schweigt man sich aus.

DH

0

doch, sie ist im Rahmen des Art. 2 GG dazu unter Abwägung ihrer Möglichkeiten verpflichtet; wenn sie nicht verpflichtet wäre, würde sie rechtswidrig zahlen;

0
@Guppy194

Ist sie nicht. Wer entgegen einer Reisewarnung gefährdete Gebiete besucht, der hat Pech gehabt.

0

die BRD ist nicht dazu verpflichtet mit terroristen zu verhandeln.

Das wird nicht veröffentlicht und "das ist auch gut so".

Was möchtest Du wissen?