Zahlt die ARGE, das Heizöl ,auch wenn die Miete über Satz liegt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit ARGE meinst du Jobcenter und es geht um ALG2, oder ? Also wenn es um ALG2 geht, dann steht z.B. bei uns in RLP einer 3-köpfigen Familie jährlich eine Heizöl-Betankung von 1700€ zu. 

Normalerweise wird die Kaltmiete+NK und Heizkosten übernommen. Zumindest bis zum ortsüblichen Höchstsatz.

Das ist ja schon der Höchstbetrag den das Amt bezahlt.Ich zahle 200 Euro dazu.Wenn das Amt das Öl zahlen würde,wäre die Miete ja noch teurer und sie zahlen ja schon den Höchstbetrag. Und das Haus wurde ja auf kaltmiete angemietet.

0
@Childoftime

Amt zahlt Summe x und alles was drüber hinaus geht ist dann sozusagen dein "Privatvergnügen".

Aber frag doch einfach mal beim Amt nach. Evtl. hast du ja Glück und die Heizkosten werden doch übernommen. Du schreibst ja das es lediglich um die Kaltmiete geht, aber außer der Kaltmiete wird normal auch Nebenkosten und Heizkosten gezahlt, zumindest Heizkosten scheinst du ja nicht zu bekommen oder bekommst du alles aber es geht schon für die Kaltmiete drauf?

1
@Kamikaze2001

Ja,ich bekomme alles aber es geht schon für die kaltmiete mit Nebenkosten drauf und ich muss sogar noch 200 euro ddbei tun,weil die miete so teuer ist.Heizkosten sind da nicht bei.

0
@Childoftime

Dann bekommst du ja auch nicht alles.

§ 22 Abs. 1 S. 1 SGB II sagt das Bedarfe für Unterkunft und Heizung in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen anerkannt werden.
Bei dir eben mit der Ausnahme das die Miete zu teuer ist und du drauf zahlst, aber die Heizkosten haben nichts mit der Miete zu tun.

Wenn deine Miete zu hoch ist, dann ist evtl. deine Wohnung auch zu groß, somit dann vielleicht auch höhere Heizkosten als der eigentliche Höchstsatz. Trotzdem müssen auch angemessene Heizkosten gezahlt werden.
Keine Ahnung wie aktuell die Zahlen noch sind, aber ich habe was von 1,66 Euro pro m² an Heizkosten gefunden. Unterschiede gibt es aber je nach Region und Heizart.

0

Was möchtest Du wissen?