Zahlt die AOK Baden-Württemberg homöopathische Behandlungen und wenn ja, für welche Erkrankungen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Homöopathische Behandlungen werden nur erstattet, wenn sie von eigens dafür zugelassenen Ärzten erfolgen.

Unter "Arztsuche" auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Ba-Wü (Zusatzqualifikation: "Homöopathie" eingeben) findest du entsprechend zugelassene Ärzte:

http://www.kvbawue.de/index.php?id=1371

Wahrscheinlich nicht. Bei solchen Beschwerden wäre es allerdings wirklich angeraten, ein paar Euro zum Heilpraktiker zu tragen !? Homöopathische Medis sind vergleichsweise billig.

unter http://www.welt-der-homoeopathie.de findet ihr eingeschriebene krankenkassen , die die homoeopathischen leistungen bei zugelassenen ärzten bezahlen.

die aok zahlt seit januar 2009 nichts mehr für homöopathische leistungen

Auf deren WEbseite steht:Unser Ziel ist, dass unsere Versicherten homöopathische Behandlungsmethoden durch Vertragsärzte als Alternative zur Schulmedizin in Anspruch nehmen können.

Dieses Projekt wird in einzelnen Regionen in Baden-Württemberg angeboten.

Sie sollte also dort mal anrufen und fragen, was in ihrer Region möglich ist.

Das kann doch am besten die Krankenkasse selbst beantworten. Einfach mal dort anrufen sollte fürs erste reichen.

Gehe zum Arzt oder Heilpraktiker und frage dein Krankenkasse.

Behandlungen durch Heilpraktiker werden von gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich nicht bezahlt.

0

Ruf doch einfach dort an: http://www.dasoertliche.de

Was möchtest Du wissen?