Zahlt die Agentur für Arbeit?

9 Antworten

Selbstverständlich erhälst Du weiter Leistungen. Du kannst Dich auch weiterhin bewerben und bei Erfolg ohne Nachteile den Kurs abbrechen.

Gehst Du da aber einfach ohne Grund nicht hin, kann es richtig teuer für Dich werden!

das musst Du vorher (!) mit der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter besprechen ... wenn sich die Eingliederungschancen durch den Kurs verbessern, können die Leistugen weiter gewährt werden

Also du beziehst Arbeitslosengeld oder Harz IV oder wie?

Wenn ja, dann bekommst du bei einer Weiterbildung in der du kein Geld bekommst, auch weiterhin dein übliches Geld vom Amt.

Bildungsgutschein aber keine Arbeitsabsicht?

Was passiert wenn ich einen Bildungsgutschein in Anspruch nehme und die Agentur für Arbeit merkt, dass ich gar nicht vor habe diesen zu nutzen um nach der Weiterbildung Geld zu verdienen, sondern diese nur aus Eigennutzen mache?
Also ob ich den Gutschein bekomme, soll nicht diskutiert werden, aber wenn:
Was passiert wenn ich einen C-Führerschein mit Grundqualifikation bezahlt bekomme und gleichzeitig in der Zeitung davon erzähle im nächsten Jahr auszuwandern (in meinem mehr als 3,5T schweren Wohnmobil).

...zur Frage

Wie viel Geld bekomm ich?

Ich arbeite seit Anfang September 2015 als beschäftigter bei den Schleswiger Werkstätten. Das Gehalt zahlt die Agentur  für Arbeit. Auf dem schreiben von der Agentur für Arbeit steht bezüglich Gehalt Ausbildungsgeld 63€ und Bedarf für den Lebensunterhalt 63€. Kriege ich jetzt nur 63€ oder kriege ich 126€?

...zur Frage

ARGE meldet mich gegen meinen Willen und trotz Job arbeitssuchend?

Hallo zusammen! (Bitte erst GENAU lesen, bevor ihr antwortet, danke.)

Ich bin ein wenig verwirrt wegen unserer lieben Agentur für Arbeit. Kurz zu meiner Situation: Ich bin NICHT arbeitslos, ich habe einen Teilzeitjob im Niedriglohnsektor mit einem unbefristeten Vertrag, bin also auch nicht unmittelbar von Arbeitslosigkeit bedroht. Ich beziehe keine Gelder vom Jobcenter oder der ARGE und hatte bisher mit denen auch nie zu tun. Viel verdiene ich nicht (wie gesagt, Niedriglohnsektor) und möchte das natürlich nicht mein restliches Leben weiter machen.

Nun bin ich bereits 32 Jahre alt und habe letzte Woche bei der Agentur für Arbeit angerufen, um einen Termin für ein BERATUNGSgespräch auszumachen, ob es für mich überhaupt Möglichkeiten einer Aus- oder Weiterbildung gibt (ich habe leider keine Ausbildung, aber Abitur und ein aus finanziellen Gründen abgebrochenes Studium) und wie diese finanziert werden können. Das habe ich der Dame am Telefon auch so gesagt. Ich sagte ausdrücklich, dass ich unverbindliche BERATUNG wünsche. Die Dame nahm meine Daten auf, auch meinen beruflichen Werdegang und meinte, ich würde Post gekommen. Soweit so gut.

Diese Post kam nun auch. Und zwar eine Einladung zu einem Termin, der so kurz vor meinem Dienstbeginn liegt, dass ich heillos zu spät zur Arbeit käme. Zudem sei diese Einladung eine Einladung nach §309 Abs.1 SGBIII in Verbindung mit §38 Abs.3 SGBIII. Ich habe diese Paragraphen nachgeschlagen und bin... erschrocken. Diese Paragraphen gelten vorrangig für ArbeitsLOSE und ArbeitsSUCHENDE und damit die ArbeitsVERMITTLUNG. Ich wollte keine Arbeitsvermittlung! Und ich habe mich schon gar nicht arbeitssuchend gemeldet!

Was soll das? Geht die Agentur für Arbeit immer so vor, dass sie gleich jeden, der nur eine Beratung wünscht, als arbeitssuchend meldet?! Und ist eine BESTEHENDE Arbeit ein wichtiger Grund, nicht erscheinen zu können? Diese Option ist nämlich auf dem beigefügten Antwortformular für den Fall des nicht Könnens nicht aufgelistet.

...zur Frage

Werden Rentenversicherungsbeiträge bei Weiterbildung nicht angerechnet?

Laut §9 des Aufgenthaltsgesetzes "Einem Ausländer ist die Niederlassungserlaubnis zu erteilen, wenn er mindestens 60 Monate Pflichtbeiträge oder freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung geleistet hat"

Ich habe 6 Monate Weiterbildung gemacht und die Rentenversicherungsbeiträge wurden von der Agentur für Arbeit geleistet. Während der Weiterbildung habe ich ALG1 erhalten, ich habe nie ALG2 (HartzIV) bekommen. Die Mitarbeiterin der Ausländerbehörde sagte, diese Beiträge werden nicht angerechnet, weil diese nicht von mir, sondern von der Agentur für Arbeit eingezahlt wurden und mein Antrag auf Erteilung der Niederlassungserlaubnis wurde abgelehnt.
Ist es rechtsmäßig?
Vielen Dank für Ihre Antworten!

...zur Frage

Wohngeld durch Agentur für Arbeit?

Hallo Leute,

Am 25.06.2018 fange ich durch die Agentur für Arbeit geförderte Umschulung (Bildungsgutschein) zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen an, und beziehe weiterhin für die Dauer der Umschulung Arbeitslosengeld.

Dazu habe ich folgende Frage :

Würde die Agentur für Arbeit mir auch eine Wohnung bezahlen oder Zumindest Bezuschussen, und wenn ja wie heißt der Antrag den ich stellen muss?.

Zur Zeit wohne ich wieder bei meiner Mutter, da meine Alte Wohnung auf grund von Eigenbedarf gekündigt wurde.

Freue mich auf eure Antworten.

...zur Frage

Zahlt die Arge meine Wohnung?

Ich bin zur Zeit arbeitslos. Möchte gern eine eigene Wohnung, kann diese auch selbst bezahlen. Doch was ist, wenn ich keine Arbeit bekomme und dann Harz IV beantragen muss. Zahlt das Amt dann die Wohnung? Ich bin seit 3 Monate arbeitslos.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?